7-Brücken-Wanderung Mainz - Wanderung - Rheinhessen

Start Touren 7-Brücken-Wanderung Mainz
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung

7-Brücken-Wanderung Mainz

(1) Wanderung • Rheinhessen
  • Eisenbahnbrücke über den Rhein
    / Eisenbahnbrücke über den Rhein
    Foto: Torsten Wolf, Community
  • Der Rhein bei Mainz
    / Der Rhein bei Mainz
    Foto: Torsten Wolf, Community
  • Die Skyline von Mainz
    / Die Skyline von Mainz
    Foto: Torsten Wolf, Community
  • Die Skyline von Mainz
    / Die Skyline von Mainz
    Foto: Torsten Wolf, Community
  • Die Skyline von Mainz
    / Die Skyline von Mainz
    Foto: Torsten Wolf, Community
  • Die Reduit in Mainz-Kastel
    / Die Reduit in Mainz-Kastel
    Foto: Torsten Wolf, Community
  • Die Reduit in Mainz-Kastel
    / Die Reduit in Mainz-Kastel
    Foto: Torsten Wolf, Community
  • Mainzstrand
    / Mainzstrand
    Foto: Torsten Wolf, Community
Karte / 7-Brücken-Wanderung Mainz
0 150 300 450 m km 2 4 6 8 10 12 14
Wetter

Herrliche Wanderung über 6 Brücken und unter einer Brücke durch. Dabei wandern wir zwei Mal über den Rhein und ein Mal über den Main.

Die Strecke ist sehr flach und bietet zahlreiche Einkehrmöglichkeiten.

Rheinhessen: Beliebter Wanderweg

leicht
15,4 km
3:00 Std
80 m
77 m

Die Strecke ist insgesamt sehr flach (mit Ausnahme der Treppen und Rampen auf die Brücken) und führt weitestgehend am Rhein und am Mainz entlang.

Zahlreiche Bänke stehen zur Verfügung, ferner gibt es, vor allem von Mai bis September, zahlreiche Einkehrmöglichkeiten auch direkt am Rhein.

Warum 7-Brücken?

Die erste Brücke führt und über eine Eisenbahnlinie direkt auf die Rampe zur Eisenbahnbrücke, die über den Rhein führt. Die zweite Brücke führt uns bei Mainz-Kostheim über den Main, danach überqueren wir in Kostheim einen kleinen Nebenarm des Rheins, wir wandern unter der Theodor-Heuss-Brücke durch, überqueren dann wieder den Rhein zwischen Mainz-Amüneburg und Mainz-Mombach und am Ende noch eine kleine Drehbrücke am Winterhafen in Mainz.

outdooractive.com User
Autor
Torsten Wolf
Aktualisierung: 23.08.2016

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
117 m
81 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Mainz, Am Stiftswingert/Am Rosengarten (117 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.988636 N 8.282757 E
UTM
32U 448585 5537613

Ziel

Mainz, Am Stiftswingert/Am Rosengarten

Wegbeschreibung

Wir parken in Mainz-Oberstadt an der Straße am Stiftswingert/Am Rosengarten. Dort kostet es nichts und meist bekommt man einen Parkplatz.

Von dort geht es dann links in den wunderschönen Rosengarten (https://www.mainz.de/freizeit-und-sport/im-gruenen/rosengarten.php). Wer verweilen möchte, findet dort auch ein Vogel- und Blütenhaus. Ferner ist dort das Favorite Parkhotel mit einem schönen Biergarten. Aber wir wollen uns ja erst einmal bewegen.

Richtung Rhein hin überqueren wir zuerst (1. Brücke) die Bahngleise und gehen rechts die Treppen hinunter. Dort ist dann rechter Hand auch gleich die Rampe zur Eisenbahnbrücke (2. Brücke). Wir überqueren dort den Rhein und landen in Gustavsburg an der Mainspitze. Dort fliesst der Main in den Rhein. Nach links folgen wir der Beschilderug Richtung Maaraue. Diese gehört zu Mainz-Kostheim und beheimatet unter anderem ein großes Freibad und einen Campingplatz sowie große Wiesen zum entspannen. Doch voher überqueren wir zwischen Gustavsburg und Mainz-Kostheim noch den Main (3. Brücke) und verlassen die Brücke nach links und folgen weiter der Beschilderung Maaraue/Kastel.

Die im Text genannten Orte Mainz-Kostheim, Mainz-Kastel und Mainz-Amöneburg gehören übrigens gar nicht zu Mainz sondern zu Wiesbaden. Vor dem Krieg waren dies Vororte von Mainz, die dann Wiesbaden zugeschlagen wurden. Immer mal wieder wurde seitens Mainz versucht, die Orte zurückzubekommen. 

Wir laufen entlang des Rheins und haben einen herrlichen Blick auf Mainz. Bei Mainz-Kastel kurz hinter dem Campingplatz gehen wir eine Rampe hoch, linker Hand die Wasserschutzpolizei. Dort überqueren wir einen kleinen Nebenarm des Rheins (4. Brücke) und orientieren uns Richtung links zur Reduit. Dort ist dann auch die Bastion Schönborn, bei der man lecker essen kann. Direkt angeschlossen ist der Rheinstrand von Kastel. Hier haben wir ungefähr die Hälfte unserer Strecke hinter uns, also warum nicht bei einer Weinschorle erfrischen und mit Blick auf Mainz verweilen.

Wir wandern dann weiter am Rhein entlang und laufen unter der Theodor-Heuss-Brücke (5. Brücke) durch. Hier könnte man die Strecke auch auf knapp 9km abkürzen und über die Brücke gehen und dann nach links zurück zum Ausgangspunkt gehen. Wir gehen aber auf hessischer Seite weiter Richtung Mainz-Amöneburg. Immer entlang des Rheins. Zahlreiche Wiesen laden auch hier zum Verweilen ein, auch Spielplätze sind vorhanden. 

Kurz hinter dem Ortsschild von Mainz-Amöneburg ist die Eisenbahnbrücke (6. Brücke), die uns wieder nach Rheinland-Pfalz nach Mainz-Mombach führt. Auf der rechten Seite blicken wir auf das Industriegebiet von Mombach mit dem Containerhafen und in der Mitte der Brücke auf der linken Seite sehen wir die Petersaue. Dort befindet sich ein Wasserwerk der Stadtwerke Mainz. Die Petersaue ist Wasserschutzgebiet und ist für Unbefugte nicht begehbar.

Nach der Brücke orientieren wir uns links und wandern Richtung Mainz. Wir überstreifen nun den ehemaligen Zollhafen auf dem im Moment (Stand Mitte 2016) Luxuswohnungen und Gewerbeimmobilien entstehen. Inklusive einer Straßenbahnanbindung. Wegen der Baustellen müssen wir uns vom Rhein etwas entfernen und laufen parallel zur Rheinallee weiter Richtung Innenstadt. Am Ende des Zollhafengebietes ist die Mainzer Kunsthalle. Dort biegen wir links in die Straße Am Zollhafen ein und wandern wieder am Rhein entlang Richtung Theodor-Heuss-Brücke. Dort befindet sich auch gleich dahinter der Mainzstrand. Beachfeeling direkt am Rhein. Vorher noch auf der rechten Seite das Kurfürstliche Schloss zu Mainz sowie der Landtag.

Wir schlendern weiter am Rheinufer entlang und blicken bereits wieder auf unsere Eisenbahnbrücke, die wir ganz am Anfang überquert haben. Am Rheinufer sind dann auch zahlreiche Anlegestellen für Ausflugsschiffe. Wer noch einen Abstecher in die Altstadt machen möchte, der biegt zwischen Rheingoldhalle und Rathaus rechts ab und geht die Treppen hoch auf den Jockel-Fuchs-Platz. Von dort führt uns, das wäre dann die 8. Brücke, ein Weg zum Einkaufszentrum Brand und damit in die Innenstadt mit Marktplatz, Dom, Altstadt etc.

Wer diesen Abstecher nicht macht, folgt weiter dem Rhein, rechter Hand dann gleich das Hyatt Regency Hotel und der Fort-Malakoff-Park. Auch dort gibt es wieder Einkehrmöglichkeiten. Wir gehen nach links am Winterhafen über unsere 7. Brücke und schlendern noch ein Stück am Damm entlang. Dort am Ende das Bootshaus, ein weiteres Restaurant.

Nun blicken wir auch schon auf die Rampe unserer Eisenbahnbrücke vom Anfang, nach rechts geht es dann wieder in den Rosengarten. Jetzt darf es dort im Biergarten auch gerne ein Bier sein.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
S B
21.08.2016
Tour an sich schon ok, da weitestgehend direkt an Main und v.a. Rhein entlang. Da aber weitestgehend "geradeaus" gehtechnisch wenig Abwechslung. Reine Gehzeit waren 3 Stunden.
Bewertung

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
15,4 km
Dauer
3:00 Std
Aufstieg
80 m
Abstieg
77 m

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.