Bonnpfad, 1. Etappe (rechtsrheinisch) von Mondorf bis Hoholz-Mitte - Wanderung - Region Köln-Bonn

Start Touren Bonnpfad, 1. Etappe (rechtsrheinisch) von Mondorf bis Hoholz-Mitte
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung

Bonnpfad, 1. Etappe (rechtsrheinisch) von Mondorf bis Hoholz-Mitte

1 Wanderung • Region Köln-Bonn
  • an der Mondorfer Fähre
    / an der Mondorfer Fähre
    Foto: My Aurora, Community
  • Mondorfer Hafen
    / Mondorfer Hafen
    Foto: My Aurora, Community
  • Sieg/ an der Siegfähre
    / Sieg/ an der Siegfähre
    Foto: My Aurora, Community
  • Siegauen bei Meindorf
    / Siegauen bei Meindorf
    Foto: My Aurora, Community
  • Felder zwischen Vilich-Müldorf und Hangelar
    / Felder zwischen Vilich-Müldorf und Hangelar
    Foto: My Aurora, Community
  • Wald bei Holzlar-Heidebergen
    / Wald bei Holzlar-Heidebergen
    Foto: My Aurora, Community
  • Blick bis zum Großen Ölberg
    / Blick bis zum Großen Ölberg
    Foto: My Aurora, Community
  • Hoholz-Mitte
    / Hoholz-Mitte
    Foto: My Aurora, Community
Karte / Bonnpfad, 1. Etappe (rechtsrheinisch) von Mondorf bis Hoholz-Mitte
0 150 300 450 m km 2 4 6 8 10 12
Wetter

Der Bonnpfad verläuft einmal um Bonn herum, weitestgehend entlang der Stadtgrenze und auf möglichst naturnahen Wegen. Asphalt kann nicht immer vermieden werden.

Er beginnt in Niederkassel-Mondorf an der Fähre.

Das ist die erste rechtsrheinische Etappe von Mondorf bis Bonn-Hoholz, Bushaltestelle "Hoholz-Mitte".

Region Köln-Bonn: Beliebter Wanderweg

14 km
3:31 Std
117 m
2 m

Start und Ziel sind mit dem ÖPNV erreichbar.

Die Etappe verläuft von der Siegmündung am Rhein entlang des Flusses, überquert die Sieg, auf dem Hochwasserdamm entlang Richtung Meindorf, über die Felder nach Hangelar und auf dem Sieghöhenweg den Berg hinauf bis Hoholz.

Detailierte Route unter "Wegbeschreibung"

Autorentipp

Einkehr:

In Mondorf gibt es zahlreiche Einkehrmöglichkeiten.

Entlang des Weges befindet sich das beliebte Ausflugslokal "Zur Siegfähre" mit Biergarten,

diverse Lokale in Hangelar (etwas vom Weg entfernt),

am Weg in Hangelar "Die Glocke" und die legendäre Eisdiele "Sabbatella",

an der Tennishalle Großenbusch ein spanisches Lokal "Tinto y Blanco" und

in Hoholz etwas abseits des Weges beim Edeka der Italiener "Casa Bella Italia".

outdooractive.com User
Autor
My Aurora
Aktualisierung: 25.03.2018

Höhenlage
157 m
45 m

Start

Mondorfer Fähre, Niederkassel (46 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.772273 N 7.070068 E
UTM
32U 363920 5626277

Ziel

Bushaltestelle Holzlar-Mitte,

Wegbeschreibung

Auf den Rhein schauend folgt man nach links dem Fußweg zum Mondorfer Yachthafen, umrundet diesen und trifft an einem Rast-Grillplatz mit ganz vielen Bänken wieder auf das Rheinufer. Hier geht es links und bei nächster Gelegenheit einen kleinen Pfad weiter geradeaus/schräg rechts. Über zwei kleine Brücken überquert man Altarme der Sieg und geht ein Stück entlang des Siegufers.

Im März 2018 war der Uferweg nicht durchgehend passierbar, weil Bäume umgefallen sind, deshalb beim nächsten Abzweig links dem etwas breiteren Weg folgen und wieder rechts, quasi parallel zum Ufer (ausgeschilderter Radweg). Nach einer Linkskurve geht es auf einem Damm weiter bis zu einer Brücke der L269.

In den Sommermonaten hat die Siegfähre geöffnet, so dass man unter der Straßenbrücke rechts gehen und am Restaurant die Sieg überqueren kann. In den Wintermonaten muss man unter der Straßenbrücke her gehen und dahinter links hoch auf die Brücke gehen und links auf dieser die Sieg überqueren. Nach der Brücke geht es direkt nach links und auf dem Fahrradweg/Siegdamm rechts Richtung Mondorf.

Wenn man von der Siegfähre kommt, folgt man geradeaus dem Sieghöhenweg bis zum Damm mit dem Fahrradweg und läuft auf dem Damm nach links weiter Richtung Mondorf.

Jetzt läuft man eine Zeitlang auf dem Sieghöhenweg. Wer möchte kann auch auf dem Schotterweg rechts, am südlichen Fuß des Dammes, laufen, das ist dann nicht über Asphalt, aber man hat keine Aussicht auf die Siegauen des Flusses. Wo sich der Weg auf dem Siegdamm teilt (links leicht bergab) hält man sich geradeaus und geht am Wasserwerk links daneben vorbei und dahinter rechts. Dann die L16 überqueren und dem Fahrradweg vom Grünen C (Schilder) folgen.

Die Autobahn und Eisenbahnlinie überqueren, dahinter direkt rechts halten. Nach einer eingezäunten ehemaligen Kiesgrube schräglinks über das Feld gehen, auf den Zaun des Bundesgrenzschutzgeländes zu. Am Zaun rechts halten und ihm entlang bis zur Bundesgrenzschutzstraße folgen. Diese am Eingang des polizeilichen Geländes überqueren bzw. am Zaun entlang geradeaus weiter gehen. Die nächste Möglichkeit links gehen (Beueler Weg, heißt später Telemannstraße). Am Ende dieser Spielstraße rechts, die Stadtbahnlinie U66 überqueren und an der Vilicher Straße links gehen.

Im Ort Hangelar ist die Beschilderung des Sieghöhenwegs verschwunden. Rechts in die Lessingstraße einbiegen und auf der Kölnstraße kurz rechts gehen, um links in den Heckenweg einzubiegen. Die B56 an der Fußgängerampel überqueren. Dem Heckenweg weiter geradeaus folgen.

Kurz vor Ende der Straße biegt links ein schmaler Pfad neben einem Mehrfamilienhaus ab. Dieser führt auf die Kohlkauler Str (li)/Hangelarer Straße (re). Diese überqueren und in die Großenbuschstraße geradeaus weitergehen.

An den Altpapier- und Glaskontainern eiter geradeaus an der Auto-Absperrung vorbei bis zu der Tennisanlage. Man trifft auf die Konrad-Adenauer Str. und folgt den Schildern des Sieghöhenwegs (markierung weißes S auf schwarzem Grund)tder Straße ein kurzes Stück nach rechts und nach der Wiese wieder rechts in ein Wäldchen hinein. Es geht etwas bergan. Man kommet im Stadtteil Heidebergen raus, wendet sich auf der Straß "Heidebergen" nach links und steigt am Ende der Sackgasse in einen Pfad ein. Man durchläuft ein Gehölz und ein Tal mit dem Wolfsbach und hält sich hinter dem Bach leicht rechts den Hügel hinauf (Zeichen fehlt), dann erreicht man die Felder auf der Höhe bei Hoholz. Hier verlässt man den Sieghöhenweg, wendet sich am Waldrand rechts und bei nächster Gelegenheit wieder links. Den nächsten Feldweg biegt man rechts ein, der in einer Wohnstraße mündet, die wiederum auf der Konrad-Adenauer Straße endet, die hier oder kurz darauf Hoholzerstraße heitß. Ein kleines Stück folgt man dieser Kreistraße (K8)  nach rechts bis zur Bushaltestelle. Hier endet diese Etappe.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anfahrt Start/Ziel:

Start:

Man erreicht den Start des Bonnpfads am Mondorfer Hafen entweder mit der Fähre ab Bonn-Graurheindorf oder mit dem Bus (Linie 550) ab Bonn Hbf oder Beuel (Konrad-Adenauer-Platz) bis zur Haltestelle "Mondorf Ahrstraße". Von dort sind es 400 m zu Fuß weiter die Provinzialstraße entlang bis zur Fähre am Rhein.

Etappenmitte:

An der U66, Haltestelle Hangelar West kann man auch sehr gut in den Bonnpfad einsteigen oder die erste Eappe hier beenden. Die U66 ist eine Verbindung von Bad Honnef und Königswinter über den Bonner Hbf zum Bf Siegburg.

Ziel:

In Hoholz heißt die Bushaltestelle "Hoholz-Mitte". Die Haltestellen liegen nicht direkt gegenüber, sondern bestehen aus 3 Haltepunkten an einer 3-Straßen-Kreuzung. Richtung Bonn Süd in der Gielgener Str., Richtung Sankt Augustin-Hangelar (U66) auf der Hoholzstr (K8) und Richtung Hennef auf der Birlinghovener Str.

Es fahren hier die Buslinien 

516 (Hennef Bf - Bonn Vilich Müldorf (U66)), mind. stdl., So/Feiertags 2stdl.

636 (Bonn-Ramersdorf - Sankt Augustin-Hangelar Ost (U66), in den frühen Morgen- und späten Abendstunden nur als Taxibus. Die Taxibusfahrten müssen mindestens 30 Minuten vor Fahrtantritt für die im Fahrplan angegebenen Zeiten telefonisch bestellt werden. Tel.: Anmeldung unter 0 180 6 15 15 1 )

Von Hangelar oder Vilich-Müldorf erreicht man mit der U66 die Bahnhöfe Bonn und Siegburg.

Fahrplanauskunft: www.vrsinfo.de

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
My Aurora
25.03.2018
Im Winter bietet der erste Teil dieser Etappe entlang der Sieg schöne stimmungsvolle Eindrücke, doch der Weg nach der Siegfähre über den Siegdamm und durch die Felder bis Hangelar ist etwas eintönig, asphaltiert und durch die nahe Autobahn auch Lärm belastet. Der Wald bei Holzlar wiederum ist schön. Im Sommer, wenn die Bäume belaubt sind, müsste ich den Weg noch einmal laufen, um mir einen zweiten Eindruck zu verschaffen.
Bewertung
Gemacht am
03.03.2018

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Strecke
14 km
Dauer
3:31 Std
Aufstieg
117 m
Abstieg
2 m
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour Einkehrmöglichkeit

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.