Dahner Rundwanderweg - Wanderung - Pfalz

Start Touren Dahner Rundwanderweg
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Wanderung

Dahner Rundwanderweg

(4) Wanderung • Pfalz
  • Blick vom Hochstein.
    / Blick vom Hochstein.
    Foto: Patrick Küpper, Wandermagazin
  • Der Kuckucksfelsen.
    / Der Kuckucksfelsen.
    Foto: Patrick Küpper, Outdooractive Redaktion
  • Die imposante Felsformation des Hochstein im Gegenlicht.
    / Die imposante Felsformation des Hochstein im Gegenlicht.
    Foto: Patrick Küpper, Wandermagazin
  • Ein romantischer Weg führt zur Kante des Hochstein.
    / Ein romantischer Weg führt zur Kante des Hochstein.
    Foto: Patrick Küpper, Wandermagazin
  • Blick vom Hochstein.
    / Blick vom Hochstein.
    Foto: Patrick Küpper, Wandermagazin
  • Hochstein
    / Hochstein
    Foto: W. Todt, Wandermagazin
  • Der Kuckucksfelsen.
    / Der Kuckucksfelsen.
    Foto: Patrick Küpper, Outdooractive Redaktion
  • Braut und Bräutigam.
    / Braut und Bräutigam.
    Foto: Patrick Küpper, Patrick Küpper
  • Kletterer am Kuckucksfelsen.
    / Kletterer am Kuckucksfelsen.
    Foto: Patrick Küpper, Outdooractive Redaktion
  • Blick vom Wachtfelsen.
    / Blick vom Wachtfelsen.
    Foto: Patrick Küpper, Patrick Küpper
  • Unterhalb des Hochsteins steht die St. Michaels Kapelle.
    / Unterhalb des Hochsteins steht die St. Michaels Kapelle.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • Die Braut.
    / Die Braut.
    Foto: Patrick Küpper, Patrick Küpper
  • Kletterer am Kuckucksfelsen.
    / Kletterer am Kuckucksfelsen.
    Foto: Patrick Küpper, Outdooractive Redaktion
  • Die Stadt Dahn wird vom Flüsschen Lauter durchflossen.
    / Die Stadt Dahn wird vom Flüsschen Lauter durchflossen.
    Foto: Patrick Küpper, Outdooractive Redaktion
  • Felskante am Hochstein.
    / Felskante am Hochstein.
    Foto: Patrick Küpper, Wandermagazin
Karte / Dahner Rundwanderweg
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 Burgengruppe Altdahn-Grafendahn-Tanstein Jungfernsprung Burgruine Neudahn Dahner Hütte
Wetter

Der Dahner Rundwanderweg führt über zahlreiche eindrucksvolle Felsen wie den Hochstein oder den Junfernsprung und zu geheimnisvollen Burgruinen.

Pfalz: Beliebter Rundwanderweg

mittel
17,5km
5:30
717 m
717 m
alle Details
outdooractive.com User
Autor
Patrick Küpper
Aktualisierung: 20.02.2014

Schwierigkeit mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
347 m
202 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
familienfreundlich familienfreundlich
aussichtsreich
kulturell / historisch
geologische Highlights

Sicherheitshinweise

Wer auf die Felsen klettern möchte, sollte trittsicher sein.

Ausrüstung

festes Schuhwerk, Proviant, ggf. Regenschutz

Weitere Infos und Links

Start

Besucherparkplatz am Kreisverkehr südlich des Stadtzentrums von Dahn (205 m)
Koordinaten:
Geogr. 49.148540 N 7.780490 E
UTM 32U 411068 5444684

Wegbeschreibung

Beim Dahner Rundwanderweg folgen wir auf der gesamten Strecke der Markierung "DRW mit grüner Tanne". Wir starten am großen Parkplatz am Haus des Gastes, südlich des Dahner Stadtzentrums. Am westlichen Parkplatzrand weist ein Schild „Dahner Rundwanderweg“ DRW zum Ehrenfriedhof. Wir folgen einem Asphaltweg, überqueren den Friedhof und gelangen zur Kapelle St. Michael. Von hier aus hat man bereits einen guten Blick auf das Felsmassiv „Hochstein“. Hinter der Kapelle führt uns der Weg bergauf durch den Wald. Wir erreichen einen markanten Felsen, an dem wir die Möglichkeit haben nach rechts auf den Hochstein zu gehen. Vom Gipfel des Hochsteins eröffnet sich ein herrlicher Panoramablick über Dahn und die umliegende Landschaft. Um den Rundwanderweg weiter zu gehen, müssen wir zurück zu dem vormals genannten markanten Felsen im Wald und weiter der Markierung DRW folgen.

Wir halten die Höhe und gelangen bald zur Burgengruppe „Altdahn-Grafendahn-Tanstein“. Über Treppen lassen sich zahlreiche Ecken der mächtigen Ruinenanlage erkunden. Ein Besuch des Burgmuseums ist empfehlenswert. Anschließend führt uns die Route links an der Burg vorbei und wieder bergab. Wir folgen dem Weg an Löchel- und Zimmerfelsen vorbei, bis wir einen Wegweiser erreichen, der uns rechts hinunter zu einer Straße bringt. Nun wandern wir nach links ein Stück an der Straße entlang bis zu einem Parkplatz. Hier geht es für uns zunächst geradeaus und nach einem Feldkreuz rechts weiter. An einer kleinen Lichtung mit Wasserreservoir wenden wir uns erst nach links und dann gleich nach rechts auf einem Pfad bergauf in Richtung Römerfelsen. Über den Wölmersberg und den Hochberg erreichen wir den Römerfelsen. Dort erwartet uns eine tolle Aussicht über das Dahner Felsenland.

Vom Römerfelsen geht es nun bergab bis zu einem breiten Wirtschaftsweg. Hier wenden wir uns nach links. An der nächsten Gabelung biegen wir rechts ab und wandern bergab, vorbei an einem Aussichtsfelsen mit Ausblick auf das Wohngebiet „Gerstel“, bis wir die Wegekreuzung östlich des Lachberges erreichen. Nun führt uns ein Pfad in Serpentinen hoch zum Lachberg. Oben angekommen wandern wir über den felsigen Grat weiter, bis es an einem lichten, sandigen Waldhang wieder steil bergab nach Dahn geht. Unten gehen wir auf einem asphaltierten Weg nach rechts. Der weitere Weg führt uns, vorbei am Friedhof, hinauf auf den Vogelsberg. Auf dem Bergrücken mit mehreren schönen Aussichten kommen wir zur Wegegabelung auf der Westseite des Vogelsberges. Zum Jungfernsprung (Aussichtspunkt) geht es nun über eine Treppe und einen kurzen abgesicherten Hangweg zur Felsenkanzel mit einem Kreuz. Der Weg zum eindrucksvollen Jungfernsprung ist jedoch eine Sackgasse, sodass wir wieder zur Wegegabelung zurücklaufen müssen. Von hier geht es nun bergab nach Dahn.

Unten angekommen folgen wir weiter der Markierung DRW, überqueren zunächst die Bundesstraße und die Bahngleise und wenig später auch die Wieslauter zur anderen Talseite, wo wir nach rechts abbiegen. Nach einem kurzen Wegstück wenden wir uns nach links und wandern durch den Wald hinauf zum Sängerfelsen (Aussichtspunkt). Auf der Höhe führt nun der Weg, vorbei an den Felsmassiven „Hexenpilz“ und „Satansbrocken“, zur Burgruine Neudahn. Hier folgen wir dem Weg bergab bis zu einem Campingplatz. Nun gehen wir nach links am Rande des Campingplatzes durch das Tal des Naturschutzgebietes „Moosbachtal“. Vorbei an mehreren kleinen Seen durchwandern wir das Tal, bis uns eine Abzweigung nach links in ein Seitental führt. Diesem folgen wir bis zu einem breiten Wirtschaftsweg. Wer nun eine Rast einlegen will, biegt hier rechts ab und erreicht nach wenigen Minuten die Pfälzerwaldvereinshütte „Dahner Hütte im Schneiderfeld“ (bewirtschaftet, Öffnungszeiten beachten). Nach einer gemütlichen Rast geht es zurück zur Abzweigung und nach wenigen Metern links ab auf einem Wanderweg den Berg hinauf. Oben angekommen erreichen wir eine Wegekreuzung. Wir halten die Höhe und gehen rechts weiter. An den nächsten beiden Abzweigmöglichkeiten wandern wir geradeaus weiter. Bei der nun folgenden Wegekreuzung (Höhe 273) wenden wir uns nach links und folgen der Markierung DRW durch die „Steinhohl“ den Berg hinunter, an einem Campingplatz vorbei zum Felsmassiv „Braut und Bräutigam“ in Dahn.

Wir lassen das Felsmassiv hinter uns und gehen zu seiner Rechten über den Parkplatz der Jugendherberge Dahn hinauf zum Felsmassiv „Wachtfelsen“. Von dessen Gipfel, den wir über zwei Metalltreppen erreichen, bietet sich noch einmal eine tolle Aussicht über Dahn und Umgebung. Nach dem Abstieg folgen wir dem Weg nach rechts, bis zum Ende des Waldes. Am Hotel geht es nach links in Richtung Dahn-Zentrum. Nachdem wir die Bahngleise überquert haben, ist es nicht mehr weit bis zur Weißenburger Straße/B427. Wenn wir dieser ein Stück nach rechts folgen, sind wir schon bald am Kreisverkehr und somit am Parkplatz, an dem wir unsere Tour begonnen haben.

Öffentliche Verkehrsmittel:

mit dem Zug bis Pirmasens, Wissembourg oder Hinterweidenthal, weiter mit dem Bus nach Dahn

Anfahrt:

A65 bis Ausfahrt Landau-Nord, B10 über Annweiler nach Dahn / A62 bis Ausfahrt Pirmasens, B10 in Richtung Dahn

Parken:

Parkplatz am Kreisverkehr südlich des Stadtzentrums von Dahn

Buchtipps für die Region

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Detmar Schober
28.07.2014
Sehr schöne Tour! Viele tolle Aussichtspunkte auf den Pfälzer Wald und auf Dahn. Aufgrund dessen, daß man "um Dahn herumwandert", wird man hier und da auch von den Geräuschen einer solchen Stadt eingeholt. Die Ausschilderung ist prima, ein Verlaufen eigentlich unmöglich!
Bewertung
Gemacht am
14.07.2014
Foto: Detmar Schober, Community

Zoran R
14.07.2013
ein Muss für Wanderer, sehr schöner Wanderweg.
Bewertung
Gemacht am
23.06.2013
Foto: Zoran R, Community

U. F.
14.10.2012
Tolle, gut ausgeschilderte Tour, bei der es leider die Sonne nicht ganz durch den Nebel geschafft hat. Wir hatten ganz großes Glück und ein Elwedritsche-Gelege gefunden (siehe Bild)! Da wir die Burgen recht lang erkundet haben wurde es gegen Tourende schon langsam dunkel. Auch wir hatten über 20 km auf dem Tacho, obwohl wir uns wegen einbrechender Dunkelheit die letzte Schleife geschenkt haben. Vielen Dank für's Einstellen des Tracks.
Bewertung
Gemacht am
11.10.2012
Gelege einer Zwerg-Elwedritsche http://de.wikipedia.org/wiki/Elwetritsch
Gelege einer Zwerg-Elwedritsche http://de.wikipedia.org/wiki/Elwetritsch
Foto: ich selbst, Community

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit mittel
Strecke 17,5 km
Dauer 5:30 Std.
Aufstieg 717 m
Abstieg 717 m

Eigenschaften

Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Wetter Heute

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Jetzt Fan werden
Geheimtipps und Inspiration für Dein nächstes Outdoor-Abenteuer!
Jetzt Fan werden

Werde Fan und folge uns: Wir schenken Dir Geheimtipps, Träume und Inspiration für Dein nächstes Abenteuer!

 Auf Facebook folgen  Auf Twitter folgen  Auf Google+ folgen