Traumschleife Rund um den Zauberwald - Wanderung - Nahe

Start Touren Traumschleife Rund um den Zauberwald
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Wanderung

Traumschleife Rund um den Zauberwald

(6) Wanderung • Nahe
  • Wurzelgesicht im Zauberwald. Foto: Sandra Wenz
    / Wurzelgesicht im Zauberwald. Foto: Sandra Wenz
    Foto: Sandra Wenz, Tourist-Information des Birkenfelder Landes
  • Ausblick auf dem Aussichtsturm.
    / Ausblick auf dem Aussichtsturm.
    Foto: Dubois, Tourist-Information des Birkenfelder Landes
  • Wiese bei Oberhambach
    / Wiese bei Oberhambach
    Foto: Gerhard Hänsel, Tourist-Information des Birkenfelder Landes
  • Gnomenfitness im Zauberwald.
    / Gnomenfitness im Zauberwald.
    Foto: Timo Volz, Tourist-Information des Birkenfelder Landes
  • Nina Nixe im Zauberwald
    / Nina Nixe im Zauberwald
    Foto: Sandra Wenz, Tourist-Information des Birkenfelder Landes
  • Feen- und Elfenpfad
    / Feen- und Elfenpfad
    Foto: Sandra Wenz, Tourist-Information des Birkenfelder Landes
Karte / Traumschleife Rund um den Zauberwald
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10 Aussichtsturm am Zauberwald Hattgenstein Weißenstein
Wetter

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Die Traumschleife verlängert den Naturerlebnisweg Zauberwald von vier auf zehn Kilometer. Die Strecke ist für Familien gut geeignet und lässt sich unterwegs problemlos abkürzen.

Nahe: Beliebter Rundwanderweg

mittel
10,5km
3:00
286 m
286 m
alle Details
Ein erlebnisreicher Weg ab der Quellenanlage des Sauerbrunnens. Der angrenzende Naturerlebnisweg "Zauberwald", die direkte Lage am Nationalpark Hunsrück-Hochwald, der verwunschene Hambacher Felsen, der 25m hohe Aussichtsturm Hattgenstein sowie die herrliche Aussicht vom Weißenstein sind nur einige Höhepunkte dieses Premiumweges.

Für Kinder ein Highlight: Der direkt angrenzende Naturerlebnisweg "Zauberwald" mit seinem Waldmeister "Willy Wurzel".

www.birkenfelder-land.de/zauberwaldplan.html

Autorentipp

Für die fabelhafte Aussicht vom 25m hohen Aussichturm über die herrliche Mittelgebirgsregion sollten Sie sich etwas Zeit nehmen. Hier oben in luftiger Höhe gibt es viel zu entdecken. Am Fuße des Turms beginnt auch der Naturerlebnisweg "Zauberwald", in dem Waldmeister Willy Wurzel die Natur erklärt und viele Spielideen für Groß und Klein bereit hält.

Der Eintritt in den Zauberwald ist frei.

Gleich neben dem Wanderweg findet sich auch eine tolle Cross-Strecke für Mountainbiker. Die genauen Wegedaten finden Sie hier.

 

outdooractive.com User
Autor
Sandra Wenz
Aktualisierung: 12.09.2016

Schwierigkeit mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
591 m
447 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
familienfreundlich familienfreundlich
Premiumweg Deutsches Wandersiegel Premiumweg Deutsches Wandersiegel
mit Bahn und Bus erreichbar
aussichtsreich
kulturell / historisch
geologische Highlights
botanische Highlights


Sicherheitshinweise

Trittsicherheit ist erforderlich. Stellenweise kein Mobilfunkempfang.

Im Zauberwald verläuft neben dem  Wanderweg auch eine Mountainbike-Strecke, die an zwei Stellen den Wanderweg quert. Wanderer und Biker werden um gegenseitige Rücksichtnahme gebeten.


Ausrüstung

Festes Schuhwerk erforderlich.

Weitere Infos und Links

Tourist-Information des Birkenfelder Landes, Friedrich-August-Straße 17, 55765 Birkenfeld, Tel.: 06782-9834570, info@birkenfelder-land.de, www.birkenfelder-land.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Start

Wanderparkplatz Sauerbrunnen und Zauberwald an der L174 bei 55765 Oberhambach (469 m)
Koordinaten:
Geogr. 49.687497 N 7.141534 E
UTM 32U 365951 5505544

Wegbeschreibung

Die Tour startet am Parkplatz Sauerbrunnen. Von hier aus im Uhrzeigersinn zunächst bergan durch den Zauberwald, vorbei am Hambacher Fels und rauf zum Aussichtsturm. Gleich Nebenan besteht die Möglichkeit zur Einkehr in der Rothenburghütte. Frisch gestärkt geht es weiter, zunächst bergab bis zum Schwollbach. Dieser wird gequert, anschließend knackiger Anstieg zum Aussichtspunkt "Weißenstein". Von hier aus ist nach wenigen hundert Metern wieder das Schwollbachtal erreicht. Wir queren erneut den Bach, gleich hinter den Sprudelbetrieben Schwollens. Wer mach macht hier einen Abstecher ins nahe gelegene Schwollener Freibad - klein aber fein und eine schöne Pausenstation auf halber Strecke. Bergan führt nun der Weg, vorbei an der Jugendfreizeitstätte nach Hattgenstein, wo ein Besuch des historischen Glockenhauses nicht fehlen darf. Nun weiter bergab durch weite Wiesen nach Oberhambach und hinunter zum Ferienpark Hambachtal. Hier besteht die Möglichkeit zur Einkehr, genau wie wenige Meter weiter im Gasthaus Tarifa Fun. Nun ist es nicht mehr weit bis zum Sauerbrunnen, der das Ende der Tour markiert.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Diese Tour ist gut mit Bahn und Bus erreichbar.

Busverbindung ab der Kreisstadt Birkenfeld nach Oberhambach/Ferienpark (www.rnn.info)

Anfahrt:

A62 Abfahrt Birkenfeld, weiter Richtung Birkenfeld, dann weiter über die B269 Richtung Morbach. Abzweigung zur L174 Richtung Ferienpark Hambachtal.

Parken:

Wanderparkplätze "Sauerbrunnen" und "Zauberwald" an der L174 bei 55765 Oberhambach

Rothenburghütte am Aussichtsturm in 55767 Hattgenstein

Die Parkplätze sind kostenfrei.


Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Traumschleifen Broschüre des Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig zu beziehen über Tourist-Information des Birkenfelder Landes, Tel.: 06782-9834570, info@birkenfelder-land.de, www.birkenfelder-land.de

Kartenempfehlungen des Autors

Freizeitkarte "Rund um den Erbeskopf", erhältlich bei den Tourist-Informationen in der Umgebung oder unter www.birkenfelder-land.de

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Carsten Kirsch
05.03.2017
Bewertung

Sonja Mauceri
22.10.2016
Toureinstieg war am Sauerbrunnen. Hier geht es durch den "Zauberwald" Richtung Hattgenstein zu einem Aussichtsturm. Es lohnt sich von dort die Landschaft anzusehen. Was mir nicht so gut gefallen hat, ist der Schluß der Wanderung, wenn man ab dem Schullandheim bei Hattgenstein über Wiesen und das Feriendorf zurück zum Ausgangspunkt geführt wird. Hier gäbe es auch die Möglichkeit erneut durch den Wald die Strecke runter zu laufen - etwas kürzer vielleicht, aber für meinen Geschmack eine schönere Alternative.
Bewertung
Gemacht am
04.09.2016
Foto: Sonja Mauceri, Community
Foto: Sonja Mauceri, Community
Foto: Sonja Mauceri, Community
Foto: Sonja Mauceri, Community
Foto: Sonja Mauceri, Community
Foto: Sonja Mauceri, Community
Foto: Sonja Mauceri, Community
Foto: Sonja Mauceri, Community
Foto: Sonja Mauceri, Community
Foto: Sonja Mauceri, Community
Foto: Sonja Mauceri, Community

Michael Hülser
25.09.2016
Sehr schöne Abwechslungsreiche Tour, nicht zu anstrengend und eine schöne Einkehrmöglichkeit am Aussichtsturm.
Bewertung
Blick vom Aussichtsturm auf die Einkehrmöglichkeit
Blick vom Aussichtsturm auf die Einkehrmöglichkeit
Foto: Michael Hülser, Community
Wächter des Waldes
Wächter des Waldes
Foto: Michael Hülser, Community

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit mittel
Strecke 10,5 km
Dauer 3:00 Std.
Aufstieg 286 m
Abstieg 286 m

Eigenschaften

mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Wetter Heute

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.