Auf dem Postweg nach Banyalbufar - Wanderung - Mallorca

Start Touren Auf dem Postweg nach Banyalbufar
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung

Auf dem Postweg nach Banyalbufar

(2) Wanderung • Mallorca
  • Abstieg nach Banyalbufar.
    / Abstieg nach Banyalbufar.
    Foto: Alicia Vanrell, Outdooractive Redaktion
  • Wegmarkierung unseres Weges.
    / Wegmarkierung unseres Weges.
    Foto: Alicia Vanrell, Outdooractive Redaktion
  • Gemüsegärten oberhalb von Banyalbufar.
    / Gemüsegärten oberhalb von Banyalbufar.
    Foto: Alicia Vanrell, Outdooractive Redaktion
  • Blick auf die die Küste von Tramuntana.
    / Blick auf die die Küste von Tramuntana.
    Foto: Alicia Vanrell, Outdooractive Redaktion
Karte / Auf dem Postweg nach Banyalbufar
0 150 300 450 600 m km 1 2 3 4 5 6 Museum "La Granja" Camí des Correu Coll de Pi Terrassengärten
Wetter

Auf einem alten Postweg wandert man im Schatten alter Olivenbäume und
Steineichen von Esporles nach Banyalbufar.

Mallorca: Beliebter Wanderweg

leicht
6,7 km
2:00 Std
279 m
478 m
Diese Wanderung startet am Museum La Granja, wo man sich in einem prunkvollen Herrenhaus über das frühere ländliche Leben auf der Insel informieren kann. Vom Parkplatz geht es dann zunächst durch das Gebiet Es Garrover Cremat und später auf dem renovierten Camí des Correu in Richtung Banyalbufar. Dieser gepflasterte Weg war früher die einzige Verbindung zwischen diesen beiden Ortschaften und wird deshalb "Postweg" genannt. Im Schatten alter Olivenbäume sowie Steineichen wandern wir dann gemächlich zum 450 m hohen Coll des Pi, einem Sattel zwischen dem Planicia-Massiv und dem Puig de s’Argenter. Von hier hat man eine wunderbare Aussicht sowohl auf die Gipfel der Serra Tamuntana, als auch die geschwungene Küstenlinie. Durch alte Terrassenhänge, die noch aus der arabischen Besatzungszeit stammen, geht es schließlich in das malerische Dorf Banyalbufar hinab. Von dort nimmt man den Bus wieder zum Ausgangspunkt zurück.

 

Autorentipp

Wer diese Wanderung verlängern möchte, kann direkt in Esporles starten. Dazu orientiert man sich an der Kirche San Pedro. Von dort führt die Carrer Costa de Sant Pere immer geradeaus aus Esporles hinaus. Schließlich folgt man dem Wegweiser "Cami des Correu a Banyalbufar" zum Museum La Granja.
outdooractive.com User
Autor
Viktoria Specht
Aktualisierung: 20.02.2014

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
476 m
110 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Museum La Granja in der Nähe von Esporles (258 m)
Koordinaten:
Geographisch
39.670224 N 2.561295 E
UTM
31S 462372 4391248

Wegbeschreibung

Wir starten diese Wanderung am Museum La Granja (1) nordwestlich von Esporles. Hier bekommt man einen Eindruck, wie sich früher das ländliche Leben auf Mallorca abspielte. Nach der Besichtigung orientiert man sich an der Straße in Richtung Banyalbufar, biegt nach etwa 200 m links ab und folgt der Wegmarkierung. Nun steigen wir auf einem Pfad durch das Gebiet Es Garrover Cremat und treffen bald auf einen alten aufgemauerten Pflasterweg. Dieser war früher die einzige Verbindung zwischen Esporles und Banyalbufar und trägt daher den Namen Camí des Correu (2), Postweg. Der Postweg führt uns im Schatten alter Olivenbäume rechterhand zu einer Mauer bergauf, man passiert dort ein Tor und hält sich im dichten Steineichenwald rechts. Steinmännchen begleiten uns nun, bevor wir wieder auf einen deutlich sichtbaren Weg treffen. Auf diesem wandert man an einem Kalkofen vorbei und orientiert sich schließlich entlang einer alten Mauer. Nach einigen Minuten kreuzt man einen Weg und geht neben einer Mauer weiter bergauf. An der nächsten Weggabelung zweigen wir auf den gepflasterten Weg zu unserer Linken ab, der uns in Kehren zu einer Anhöhe hinauf bringt. Dort passiert man erneut eine Mauer und wandert dahinter – an Felsblöcken vorbei – hinab. Hinter den Köhlerplätzen hält man sich links, trifft dann auf eine Fahrstraße, überquert diese und setzt die Tour auf ebener Fläche fort. Danach kommen wir erneut an Köhlerstätten vorbei, erreichen kurz darauf den 450 m hohen Coll de Pi (3) und genießen die Aussicht auf den Puig de s‘Atalaia Vella und die Punta de sa Forada. Am Fuße des Planicia und des Puig de s’Argenter führt uns der Pflasterweg zu den Terrassengärten (4) hinab. Nirgendwo auf Mallorca zeigt sich die Kunst der Bewässerung zu landwirtschaftlichen Zwecken so deutlich wie hier: Zum einen bremsen Trockenmauern den Wasserlauf, zum anderen sammeln Wasserbecken überschüssiges Wasser. Dort orientieren wir uns rechts und wandern bergab. Dabei passiert man einige Mauern, steuert einen bewaldeten Felsen an und geht dann an der Kreuzung geradeaus auf der Straße weiter, die uns durch die Terrassen in das malerische Dorf Banyalbufar führt. Von dort fährt man mit dem Bus wieder zurück zum Startpunkt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus Palma-Estellencs nach Esporles, von dort zu Fuß oder mit dem Bus nach La Granja

Anfahrt

Ma-1040 von Palma nach Esporles, weiter auf der Ma-1100 zum Museum La Granja

Parken

Parkplätze am Museum La Granja
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Friedrich Mayer
07.01.2018
Die Tour ist aufgrund des steinigen Weges unangenehm zu gehen und eigentlich langweilig weil immer durch den Wald mit mit praktisch keinen Ausblick. Unangenehm auch der sehr steile und lange Abstieg.
Bewertung
Gemacht am
03.01.2018

Hendric Fiege
26.12.2015
Traumhafter Weg, klasse präpariert, auch gut mit Kindern möglich

Arnd Kornfeld
30.05.2015
Sehr schöner Weg. Ich habe den Weg am 19.5.2008 gemacht
Am Weganfang
Am Weganfang
Foto: Arnd Kornfeld, Community

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
6,7 km
Dauer
2:00 Std
Aufstieg
279 m
Abstieg
478 m
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Gewinne einen Osprey Transporter 95