Saalbachniederung bei Karlsdorf - Wanderung - Kraichgau-Stromberg

Start Touren Saalbachniederung bei Karlsdorf
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung

Saalbachniederung bei Karlsdorf

Wanderung • Kraichgau-Stromberg
  • Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung und Vogelschutzgebiet bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung und Vogelschutzgebiet bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung und Vogelschutzgebiet bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung und Vogelschutzgebiet bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung und Vogelschutzgebiet bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung und Vogelschutzgebiet bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung Infotafel zum Vogelschutzgebiet bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung Infotafel zum Vogelschutzgebiet bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung und Vogelschutzgebiet bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung und Vogelschutzgebiet bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung und Vogelschutzgebiet bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung und Vogelschutzgebiet bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung und Vogelschutzgebiet bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung und Vogelschutzgebiet bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung und Vogelschutzgebiet bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung und Vogelschutzgebiet bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung und Vogelschutzgebiet bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung und Vogelschutzgebiet bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung und Vogelschutzgebiet bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung und Vogelschutzgebiet bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung und Vogelschutzgebiet bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung und Vogelschutzgebiet bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung und Vogelschutzgebiet bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung und Vogelschutzgebiet bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung Kieswerk bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung Kieswerk bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal) Kieswerk
    / Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal) Kieswerk
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal) Baggersee Neureut
    / Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal) Baggersee Neureut
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal) Baggersee Neureut
    / Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal) Baggersee Neureut
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
  • Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    / Saalbachniederung bei Karlsdorf (Bruchsal)
    Foto: Dieter Müller, Community
Karte / Saalbachniederung bei Karlsdorf
0 150 300 450 m km 1 2 3 4 5
Wetter

Leichte Familienwanderung über die topfebene größte Wiese Nordbadens. Vogelschutzgebiet, auch Saalbachwiese genannt, rechts des Saalbachs. Der Wanderer darf die Vogelwelt nicht stören und soll sich entsprechend verhalten.

Kraichgau-Stromberg: Aussichtsreicher Rundwanderweg

leicht
5,8 km
1:24 Std
5 m
2 m
Die größte Wiese Nordbadens - so weit das Auge reicht - liegt am rechten Ufer des Saalbachs und ist ein Vogelschutzgebiet. Früher war hier Landwirtschaft, so wie jetzt am linken Ufer. Hier kann man die Vogelwelt beobachten, sollte sich sonst aber in Zurückhaltung üben. Fotografen: Das große Tele einpacken! Familientauglich, Trinkflasche nicht vergessen.

Autorentipp

Im Land der tausend Hügel sucht man manchmal Wiesen - keine Erhebungen und keinen Ackerbau. Hier fühlt man sich fast wie in Norddeutschland.
outdooractive.com User
Autor
Dieter Müller
Aktualisierung: 13.08.2017

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
110 m
107 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Auf dieser Wanderung kann einem nichts passieren!

Ausrüstung

Wegen der etwas unebenen Wiese am besten Wanderstiefel. Trinkflasche, Kopfbedeckung - im Sommer ist die Geschichte ziemlich Schweiß treibend, kein Baum, kein Strauch. Kamera mitnehmen, mit dem größten Teleobjektiv das Sie besitzen.

Weitere Infos und Links

Informative Seite vom NABU Baden-Württemberg: Lebensader Oberrhein: Rundweg in der Saalbachniederung (seltsam - als Oberrheinländer fühlen wir uns hier nich)
https://www.outdooractive.com/de/wanderung/kraichgau-stromberg/lebensader-oberrhein-rundweg-in-der-saalbachniederung/15949628/

Meine Fotos vom Bruchsaler Hügelland finden Sie hier: http://www.derbruchsaler.de/galerie/bruchsal-im-bild/huegelland/huegelland.html

Meine Fotos von den Saalbachwiesen auf Flickr:
https://www.flickr.com/photos/infactoweb/albums/72157678116214013

Start

Karlsdorf Lußhardtstraße vor dem Kieswerk Baggersee Neureut (107 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.151314 N 8.546977 E
UTM
32U 466965 5444375

Ziel

Karlsdorf Lußhardtstraße vor dem Kieswerk Baggersee Neureut

Wegbeschreibung

Die Rundwanderung beginnt und endet in Karlsdorf am Baggersee Neureut. Aus Bruchsal kommend kreuzt man auf der B35 die Autobahn A5 und fährt an der nächsten Ampelkreuzung links ein kurzes Stück Neuwiesenstraße Richtung Karlsdorf. Gleich links in die Straße Im Ochsenstall und sofort links Lußhardtstraße über die Brücke (B35) Richtung Kieswerk. Scharf links abbiegen, dort befindet sich ein kleiner unbewachter Parkplatz.

Geradeaus Richtung Westen, durch ein kleines Schilfgebiet und dann - sieht man die große Wiese vor sich. Geradeaus oder halbrechts über die Wiese (im Frühling zahllose Märzveilchen) zum Saalbach. Dem Flusslauf langsam Richtung Norden folgen, damit die aufgescheuchten Tiere rechtzeitig flüchten können. 

Man kreuzt einen renaturierten Verbindungskanal - die sog. Wagbachüberleitung - und erkennt in der Ferne das Feuchtgebiet. Die Zahl der Wasservögel nimmt zu. Vor der künstlich angelegten Teichlandschaft verlässt man den Saalbach, nach rechts und dann links am Ufer der kleinen Seenlandschaft entlang. Nun sind wir im eigentlichen Vogelschutzgebiet Saalbachniederung bei Hambrücken. Rechts steht eine Infotafel des NABU. Dieser Verein hat sich um die Schaffung des Vogelschutzgebiets verdient gemacht. Der Stadt Bruchsal, zu der diese Exklave gehört, ist die Schaffung und Erhaltung des Gebiets ein Anliegen.

Bei der ursprünglichen Planung des Feuchtgebiets hatte man ein wesentlich größeres Gebiet im Auge. Da der Saalbach jedoch zu wenig Wasser führt, muss man wohl mit dieser kleinen Lösung leben. Mir gefällt es auch so. Wer Wasservögel liebt, sieht sich hier in einem Paradies. Die Tiere haben sich - so scheint's - an die Wanderer gewöhnt und können mit uns leben.

Weiter nach Norden. Dort heißt die Wiese "Oberer-Strengel". Hier ist ein kleiner Abstecher nach links über die kleine Brücke zur anderen Seite möglich. Auch hier zahlreiche Vögel. Wieder zurück und am Punkt E nach rechts Richtung Baggersee. Baden aus Sicherheitsgründen streng verboten. Man kreuzt den renaturierten Verbindungskanal und sieht nun aus der Nähe die mächtigen Kiesberge und die Förderanlagen.

Über den Schotterweg zurück und am Schilf links zum Parkplatz. 

Die reine Gehzeit berechnet Outdooractive mit knapp anderthalb Stunden. Das kann hinhauen. Für die Beobachtung der Tiere, des Saalbachs, der Wiese, des Himmels braucht man bestimmt noch einmal so lange.

Die Landschaft ist zwar topfeben, die Wiese jedoch bucklig. Bei jedem Schritt muss man acht geben, nicht aus dem Tritt zu kommen, was auf Dauer ein wenig ermüdend ist. Aber das Erlebnis Saalbachwiese ist diese kleine Anstrengung zweifellos wert.

Öffentliche Verkehrsmittel

Am besten mit dem eigenen Auto. Ich kenne hier kein öffentliches Verkehrsmittel.

Anfahrt

Von Bruchsal über die B35, wie man zur Autobahnauffahrt A5 fährt. Diese kreuzen und an der nächsten Ampel links Neuwiesenstraße Richtung Karlsdorf. Sofort links (aber nicht an der Tankstelle) in die Straße Im Ochsenstall (Gewerbegebiet). Links in die Lußhardtstraße, über die Brücke (B35) und links vor dem Kieswerk auf dem kleinen unbewachten Parkplatz parken.

Parken

In Karlsdorf Lußhardtstraße vor dem Kieswerk "Baggersee Neureut" links ab auf dem kleinen unbewachten Parkplatz parken.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Es wurde bislang nichts publiziert.

Kartenempfehlungen des Autors

Topografische Karte Baden-Württemberg. 6817 BRUCHSAL. 1 : 25.000. 5,40Euro

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
5,8 km
Dauer
1:24 Std
Aufstieg
5 m
Abstieg
2 m
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights Geheimtipp barrierefrei

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Gewinne einen Osprey Transporter 95