Hochmoorwanderung am Hörnlepass - Wanderung - Kleinwalsertal

Start Touren Hochmoorwanderung am Hörnlepass
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung

Hochmoorwanderung am Hörnlepass

(3) Wanderung • Kleinwalsertal
  • Walser Omgang - Entdecke Verborgenes - Sommer
    / Walser Omgang - Entdecke Verborgenes - Sommer
    Foto: Kleinwalsertal Tourismus eGen
  • Bergblick Sommer
    / Bergblick Sommer
  • Terrasse
    / Terrasse
  • Hörnlepaß
    / Hörnlepaß
  • Osterbergalpe
    / Osterbergalpe
  • Waldhaus Sommer
    / Waldhaus Sommer
  • Waldhaus
    / Waldhaus
  • Waldhaus Terrasse
    / Waldhaus Terrasse
Karte / Hochmoorwanderung am Hörnlepass
750 900 1050 1200 1350 m km 2 4 6 8 10 12
Wetter

Walser Omgang Wanderung - Entdecke Verborgenes. Eine regenerierende Halbtagestour

Kleinwalsertal: Beliebter Rundwanderweg

mittel
12,4 km
3:45 Std
420 m
420 m

Das schöne an der Natur ist, dass sie sich dem aufmerksamen Beobachter immer wieder anders präsentiert. 

Autorentipp

Foto aller drei Kirchtürme nicht vergessen - einmaliger Blick im gesamten Kleinwalsertal.

outdooractive.com User
Autor

Kleinwalsertal Tourismus eGen

Aktualisierung: 05.02.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1209 m
936 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Sicherheitshinweise
NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)
   
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Ausrüstung

Festes Schuhwerk. Wanderstöcke für steilere Abschnitte empfehlenswert. Regenfeste Kleidung und Kopfbedeckung wenn nötig.

Weitere Infos und Links

Auf unserer interaktiven Karte können Sie zusätzlich alle Hütten einblenden.

Start

Riezlern (1071 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.371360 N 10.191376 E
UTM
32T 589945 5247121

Ziel

Riezlern

Wegbeschreibung

Über die Außerschwende geht es hinauf zum Gasthof Hörnlepass. Bald überquert man das Bächteletobel - Hochmoore mit ihrer ganz eigenen Pflanzenwelt wechseln sich mit Magerwiesen ab. Von der Hinterenge hat man einen fantastischen Blick ins Tal. Der ganze Bergkranz vom Fellhorn bis hinüber zum Hohen Ifen und alle drei Kirchtürme des Kleinwalsertals liegen vor einem. Bergab führt der Weg nun über Fuchsloch an die Breitach. Links geht es zur Breitachklamm, rechts abbiegend kommt man nach kurzer Wanderung am Waldhaus und dem kleinen Zwing vorbei von wo aus es bergauf zum Ausgangspunkt geht.

Öffentliche Verkehrsmittel

Lassen Sie Ihr Auto doch einfach stehen!

Es besteht die Möglichkeit den Walserbus für die Anfahrt zu nutzen. Die Buslinie 2 fährt den Ortsteil Schwende an. Für diese Tour steigen Sie an der Haltestelle "Bergblick" aus.

>>> Fahrplan Walserbus

Anfahrt

Die meisten Anreisewege aus Deutschland treffen in Ulm aufeinander und führen weiter auf der A7. Beim Autobahndreieck Allgäu über das Teilstück der A980 bis zur Anschlussstelle Waltenhofen und auf der vierspurigen B19 über Sonthofen und Oberstdorf ins Kleinwalsertal. Aus Österreich (Vorarlberg) und der Schweiz erreichen Sie das Kleinwalsertal über den Bregenzerwald (Hittisau) – Riedbergpass – Fischen – Oberstdorf. Von Tirol kommend führt der schnellste Weg über die A7 nach Kempten und weiter auf der B19 Richtung Oberstdorf. Für die Fahrt ins Tal benötigen Sie keine Autobahn-Vignette.

Parken

Kostenpflichtige Parkplätze direkt am Ausgangspunkt.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Michael Freitag
26.05.2016
Bin heute diese Tour gegangen und muss sagen, dass ich sehr enttäuscht bin: einzig die phantastischen Ausblicke, die ich unterwegs hatte, haben meine Laune etwas verbessert. - Es fängt mit einer (gefühlt) endlosen Asphaltstrecke an. Und wenn man meint "ah toll - endlich vorbei" dann kommt das nächste, endlose Stück Asphalt. Was all zu gern von Mountainbikern als Rennstrecke genutzt wird. Es besteht leider hohe Kollisionsgefahr! Insgesamt schätze ich die asphaltierte Strecke auf mind. 50% - erschreckend, dass sich selbst auf diesen Strecken Menschen nur mit ihren Stöcken fortbewegen können ... wie kommen die eigentlich morgens zu Aldi? Auch mit Stöcken? - Egal. "Sehr schön zu gehen" kann ich absolut nicht teilen und auch der Beschreibung des Kleinwalsertal Tourismus mag ich nicht kritiklos zustimmen: bei einer "entspannten Wanderung" möchte ich nicht sowohl bei Beginn als auch zum Ende hin vor massiven Steigungen stehen (und zwischendrin, am Fuchsloch / Schmalzloch, sogar mit Seilversicherungen).
Bewertung
Gemacht am
26.05.2016

Jörg Kesselhut
06.03.2016
Wir waren im Oktober 2015 da, als Einsteigertour sehr schön zu gehen
Bewertung
Gemacht am
11.10.2015

H. Messinger
25.08.2015
Sehr schöne, entspannte Wanderung mit großartigen Panoramen! Ein Abstecher zur herrlich gelegenen Osterberg-Alpe (ca. 10min) lohnt sich.
Bewertung
Gemacht am
23.08.2015

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,4 km
Dauer
3:45 Std
Aufstieg
420 m
Abstieg
420 m
Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Gewinne einen Osprey Transporter 95