Zum Schloss Petzow am Schwielowsee - Wanderung - Havelland

Start Touren Zum Schloss Petzow am Schwielowsee
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung

Zum Schloss Petzow am Schwielowsee

(5) Wanderung • Havelland
  • Scloss Petzow
    / Scloss Petzow
    Foto: Joshua Lee Smith, Outdooractive Redaktion
  • SchwieloSee
    / SchwieloSee
    Foto: Joshua Lee Smith, Outdooractive Redaktion
  • Japanische Bonsaigarten
    / Japanische Bonsaigarten
    Foto: Joshua Lee Smith, Outdooractive Redaktion
  • Scloss Petzow
    / Scloss Petzow
    Foto: Joshua Lee Smith, Outdooractive Redaktion
  • Scloss Petzow
    / Scloss Petzow
    Foto: Joshua Lee Smith, Outdooractive Redaktion
Karte / Zum Schloss Petzow am Schwielowsee
0 150 300 m km 2 4 6 8 10 12 14 10,3 km Asphalt 5,6 km Weg Schwielowsee Japanischer Bonsaigarten Schloss Petzow
Wetter

Der Schwielowsee, in herrlicher Havellandschaft südlich von Potsdam gelegen, ist das Ziel dieser Tour.

Havelland: Beliebter Rundwanderweg

mittel
15,8 km
3:45 Std
160 m
165 m
Unsere Tour führt uns einmal um den idyllischen Schwielowsee herum. Wir beginnen in Caputh, tauchen in den Wald ein und wandern über Flottstelle, Ferch und Mittelbusch nach Petzow. Dort wartet das Schloss auf seine Erweckung aus dem Dornröschenschlaf. In Caputh und Ferch gibt es Möglichkeiten zur Einkehr.

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
100 m
29 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Bahnhof Caputh-Schwielowsee (36 m)
Koordinaten:
Geographisch
52.341170 N 12.980730 E
UTM
33U 362439 5800904

Ziel

Bahnhof Caputh-Geltow

Wegbeschreibung

Wir verlassen den Bahnhof Caputh-Schwielowsee und wenden uns auf der Schwielowseestraße nach links. Folgt man der Straße für ca. 700 m, kommt man rechter Hand zu einem Waldweg und erreicht nach ca. 1 km das Dorf Flottstelle. Hier wird unser Waldweg zur Flottsteller Straße, auf der wir weiter geradeaus wandern. Nach 200 m, die Straße heißt mittlerweile Straße nach Lienewitz, zweigt nach rechts ein weiterer Waldweg ab, dem wir zu einer T-Kreuzung folgen und nach links einschwenken.
Etwas später kreuzen sich zwei Wege, wir biegen zunächst nach rechts, 50 m weiter nochmals nach links ab. Auf dem Waldweg wandert man geradewegs nach Südwesten und trifft nahe der Fercher Berge auf ein Wegekreuz mit 5 Wegen. Es geht nach rechts, kurz darauf nach links und dann 400 m geradeaus nach Südwesten. Nochmals wenden wir uns nach rechts in einen Waldweg, bevor wir nach 500 m die Fercher Bergstraße erreichen. Auf ihr wandern wir zum Terrassenweg, biegen nach rechts ab und kommen zur Dorfstraße.
Auf der Dorfstraße geht man nach links, trifft anschließend auf den Seeweg, auf den man nach rechts abbiegt. Ungefähr für 1,5 km wandert man auf diesem Weg entlang des Schwielowsees 1. Der See ist eine bekannte Sommerfrische für ­Berliner und Potsdamer und auch bei Anglern sehr beliebt. Unsere Tour am Seeufer entlang endet zunächst an der Straße An der Apfelplantage im Ort Mittelbusch, die in Richtung Westen abbiegt. Wir kommen an die Fercher Straße, biegen rechts ab und stehen nach ca. 150 m vor dem Japanischen Bonsaigarten  2. Die kleine Insel japanischer Kunst und Kultur, bietet uns unter anderem einen japanischen Teegarten, einen Zen-Garten und einen Koi-Teich, um sich von der bisherigen Wanderung auszuruhen und neue Kraft zu tanken. Setzt man die Wanderung auf der Fercher Straße fort, erreicht man nach ca. 800 m das Dorf Locknitz mit seinem kleinen Dorfsee auf der rechten Seite. Hinter dem See biegen wir nach rechts auf einen kleinen Weg ab, der ebenfalls den Namen Fercher Straße trägt. Aus der Straße wird ein unbefestigter Weg entlang des Schwielowseeufers. Man genießt für 1,5  km den Seeblick, bevor unser Pfad wieder auf die Fercher Straße trifft. Hier biegt man nach rechts ab und sieht nach ca. 350 m den Haussee. Wir verlassen die Fercher Straße und kommen zu einem Pfad südlich des Haussees. Nach 500 m auf diesem Pfad ist Schloss Petzow 3 erreicht. Derzeit bemüht sich ein Heimatverein um eine mögliche Restaurierung dieses Herrenhauses aus dem 19. Jh.
Das Schloss befindet sich an der Zelter Straße, der wir zur Fercher Straße folgen. Man biegt nun nach rechts ab und bleibt auf der Hauptstraße, die am Ortsende zur Straße Am Schwielowsee wird.
Nach 2 km endet die Straße schließlich an der Berliner Chaussee. Rechts sehen wir schon die Baumgartenbrücke, die wir überqueren, um direkt dahinter die Treppenstufen zur Baumgartenbrück Straße hinunterzusteigen.
Nun wendet man sich nach links und benötigt noch 400 m zu einer Weggabelung, an der man rechts in die Geltower Chaussee abbiegt, um wenig später den Bahnhof Caputh-Geltow zu erreichen. Von dort fahren wir anschließend wieder mit der Regionalbahn zum Ausgangspunkt zurück.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise: ab Potsdam Hbf Regionalbahn Richtung Flughafen Schönefeld

Anfahrt

A10 Ausfahrt 17, in Richtung Michendorf/ Potsdam-Süd/ Beelitz, auf der B2 nach Caputh.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
König & Prinz
17.06.2017
Sehr schöne Tour entlang des Sees und durch die brandenburger Natur mit vielen Möglichkeit zur Einkehr.
Bewertung
Fährhaus Caputh
Fährhaus Caputh
Foto: König & Prinz, Community

Steffi S.
30.09.2015
Hallo, kenne die Tour an sich noch nicht, aber die Gegend an sich ist immer eine Reise wert. Ganz besonders schön.. und in unmittelbarer Nähe die Lienewitz-Caputher Seen- und Feuchtgebietskette! "Klein aber fein" trifft es hier ziemlich genau. Perfekte Erreichbarkeit A10 Ferch. Und Dank der vielen bekannteren Tourizele Schwielowsee, Caputh und Co., ist das kleine NSG auch immer noch ein kleines Paradies zum eintauchen, abschalten und Ruhe finden....

Tino Röber
23.09.2015
Eine Top-Tour. Anfangs im Wald tatsächlich an 1, 2 Stellen nicht gut erkennbar aber ansonsten recht gut zu finden . Viele, viele wunderschöne Aussichtspunkte. Weniger Asphalt als angegeben. Die Tour ist definitiv auch familienfreundlich (Einkehrmöglichkeiten, streckenweise Spielplätze am Seeufer, abwechslungsreich).
Bewertung
Gemacht am
23.09.2015
Foto: Tino Röber, Community

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,8 km
Dauer
3:45 Std
Aufstieg
160 m
Abstieg
165 m
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Eine Casio PRO TREK WSD-F20X Smartwatch gewinnen