Im Diebesgrund - Wanderung - Havelland

Start Touren Im Diebesgrund
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung

Im Diebesgrund

(1) Wanderung • Havelland
  • Wunderschön schmiegen sich im Havelland die Ortschaften an die Flüsse und Seen.
    / Wunderschön schmiegen sich im Havelland die Ortschaften an die Flüsse und Seen.
    Foto: Wandermagazin
Karte / Im Diebesgrund
0 150 300 m km 2 4 6 8 10 12 12,8 km Länge Fauler See Buckaubrücke Buhnenhaus
Wetter

Auf unserer Wanderung entdecken wir in einem phantastischen Erholungsgebiet lauschige Wege abseits der Zentren Kirchmöder und Brandenburg. Dabei wandeln wir im Gebiet eines gewissen Habakuk Schmauch, der der Sage nach vor mehr als 600 Jahren hier geräubert haben soll.

Havelland: Beliebter Wanderweg

mittel
12,8 km
4:00 Std
38 m
38 m
Wie Inseln liegen die ehemaligen Industriestandorte Brandenburg an der Havel und Kirchmöser da. Die Brandenburger Havelseen, die sich von See zu See schlängelnde Havel sowie mehrere Kanäle umschlingen sie. Im Süden und Westen kommt viel Wald hinzu. So etwa muss es in den Everglades oder am Mississippi aussehen. Ein phantastisches Erholungsgebiet, das zum Radfahren, Skaten, Baden, Paddeln und natürlich zum Wandern geradezu einlädt. Auf unserer Wanderung entdecken wir lauschige Wege abseits der vielbesuchten Zentren. Der Sage nach soll vor mehr als 600 Jahren ein gewisser Habakuk Schmauch hier geräubert haben. Wie alle „guten“ Räuber nahm er die reichen Kaufleute aus und brachte es sogar fertig, die Tochter des Brandenburger Bürgermeisters zu entführen und in sein Revier, den „Diebesgrund“, zu bringen. Wer Glück hat, der kann diese Wanderung mit einer Aufführung der Räubergeschichte im Event Theater Brandenburg kombinieren (www.event-theater.de).

Autorentipp

Besichtigungen Brandenburg: Historischer Stadtkern mit Dominsel, Dom, Kirchen (12. bis 14. Jh.), St. Pauli- Kloster (mit Archäologischem Museum des Landes Brandenburg), Stadtbefestigung mit Tortürmen, Bollmannbrunnen, Museen (www.reintour.de)
Event Theater Brandenburg (www.event-theater.de)
outdooractive.com User
Autor
Reiner Penther
Aktualisierung: 21.02.2014

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
40 m
28 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Keine

Ausrüstung

Die Wanderung ist nicht schwierig, feste Wanderschuhe, an der Malge Bademöglichkeit. Mückenschutz mitnehmen.

Weitere Infos und Links

Touristinformation Brandenburg an der Havel, Steinstr. 66-67, 14776 Brandenburg an der Havel, Tel. 03381/20 87-69, Fax -74, touristinfo@stg.-brandenburg.de, www.stadt-brandenburg.de

Start

Bahnhof Kirchmöser Dorf (30 m)
Koordinaten:
Geographisch
52.375455 N 12.422662 E
UTM
33U 324563 5805924

Ziel

Malge, Wilhelmsdorf oder Buhnenhaus

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof Kirchmöser (1) gehen wir re auf der Bahnhofstr. bis zur Querstr. Hier fi nden wir den WW Fauler See mit der M Roter Strich. Wir laufen zur Brücke, queren die Bahngleise und folgen zunächst dem WW zum Mühlenberg (2). Vom Aussichtsturm ergibt sich ein herrlicher Blick über die Wald- und Seenlandschaft am Westrand der Stadt Brandenburg. Wir laufen zurück zum Wanderweg und folgen den M entlang des Fahrweges bis zum Abzweig zum Faulen See (3). Von nun an wandern wir auf einem Waldpfad. Schon nach wenigen m hat uns die Natur umfangen. Wir sind in einem Sumpfwald. Das hat schon was. Unweit des Fahrweges solch eine Landschaft! Fehlt nur noch, dass plötzlich ein Krokodil auftaucht. Aber so gefährlich ist es natürlich nicht. Tiere, insbesondere Wasservögel, gibt es zu beobachten. Am Knüppeldamm fi nden wir einen WW, auf dem unsere nächsten Ziele, der Diebesgrund und die Silberquelle, angegeben sind. Am Faulen See entlang kommen wir zurück zum Fahrweg (4). Hier gibt es eine Bank mit Schutzdach. Nach ca. 250 m re geht es auf einem bequemen Waldweg an Sumpfwäldern entlang. Zwischen den Hügeln der Endmoränen schlängelt sich der Diebesgrund, von Bächen durchzogen. Etwas abseits vom Weg erreichen wir die Silberquelle (5). Nach dem kleinen Abstecher sind wir bald wieder auf einem etwas festeren Waldweg (6), Alte Heerstr. Auf dieser wandern wir zur Buckaubrücke (7). Wir überqueren den Fluss und verlassen die bisherige M. Wir wenden uns nach li, setzen unsere Wanderung auf dem Weg mit der M Gelber Strich fort. Zunächst am Fluss, dann am Bahndamm entlang, kommen wir zur Zufahrt zur Malge (8). Hier haben wir die Wahl: Nach li kommen wir zur Gaststätte und Endhaltestelle der Linie B des Stadtbusses (9). Zum Weiterwandern kann man geradeaus der M Gelber Strich am Bahndamm entlang folgen und bis Wilhelmsdorf (10) zur nächsten Haltestelle des Busses gehen. Die Alternative: die Gleise überqueren und re in Richtung Badestrand und weiter in Ufernähe am Breitlingsee zum Buhnenhaus (11, Bushaltestelle und Ort der Theateraufführung) laufen.

Öffentliche Verkehrsmittel

DB: Bahnstrecke RE1 stündlich Berlin–Magdeburg.
Rückfahrt: Ab Malge, Wilhelmsdorf oder Buhnenhaus mit Stadtbus Linie B (Bahnfahrkarten gelten) bis Neustadt Markt oder dort zum Bahnhof umsteigen.

Anfahrt

Siehe "Weitere Infos"

Parken

Bahnhof Kirchmöser Dorf
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Siehe "Weitere Infos"

Kartenempfehlungen des Autors

Rad-, Wander- & Gewässerkarte Havelseen 1, Brandenburg/Havel, 1:35.000, Verlag Grünes Herz, ISBN 3-935621-52-3, € 4,10

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Jörg F.
23.03.2015
Am Faulen See
Am Faulen See
Foto: Jörg F., Community
Der Faule See
Der Faule See
Foto: Jörg F., Community
Der Faule See 2
Der Faule See 2
Foto: Jörg F., Community
Der Faule See 3
Der Faule See 3
Foto: Jörg F., Community

Jörg F.
09.03.2015
abwechslungsreich
Bewertung

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,8 km
Dauer
4:00 Std
Aufstieg
38 m
Abstieg
38 m
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Eine Casio PRO TREK WSD-F20X Smartwatch gewinnen