Von Polsterhai dem Graben entlang um den Hirschler Teich. - Wanderung - Harz

Start Touren Von Polsterhai dem Graben entlang um den Hirschler Teich.
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Wanderung

Von Polsterhai dem Graben entlang um den Hirschler Teich.

Wanderung • Harz
  • Am Grabensystem.
    / Am Grabensystem.
    Foto: K.R., Community
  • Über dem Damm.
    / Über dem Damm.
    Foto: K.R., Community
  • Blick ins Huttal.
    / Blick ins Huttal.
    Foto: K.R., Community
  • Im Harz blitzt es öffters.
    / Im Harz blitzt es öffters.
    Foto: K.R., Community
  • Auf der Dammkrone des Hirschler Teichs.
    / Auf der Dammkrone des Hirschler Teichs.
    Foto: K.R., Community
  • Polsterberger Zechenhaus.
    / Polsterberger Zechenhaus.
    Foto: K.R., Community
  • Die Hutthaler Widerwaage.
    / Die Hutthaler Widerwaage.
    Foto: K.R., Community
  • Hirschler Teich.
    / Hirschler Teich.
    Foto: K.R., Community
Karte / Von Polsterhai dem Graben entlang um den Hirschler Teich.
300 450 600 750 900 m km 1 2 3 4 5 6 7
Wetter

Diese etwas kürzere Tour ist sehenswert, abwechslungsreich und überrascht an manchen Stellen.

Harz: Aussichtsreicher Rundwanderweg

leicht
7,5km
2:16
164 m
164 m
alle Details
outdooractive.com User
Autor
Klaus Rawski
Aktualisierung: 22.08.2014

Schwierigkeit leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
622 m
573 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
familienfreundlich familienfreundlich
aussichtsreich

Wegbeschreibung

Am Ausgangspunkt gibt es einen kleinen Parkplatz für ca. 10 Autos. Den Harzer Hexenstieg geht man ca. 600 m gemächlich herunter. Dort hat man für das Grabensystem einen Damm aufgeschüttet über dessen Dammkrone der Weg und der Graben geführt wird. Man geht jetzt den Graben entgegen der Flussrichtung entlang. Unterwegs gibt es schöne Einblicke ins Tal. Die Hinweistafeln zum Graben sind lesenswert. Die Hutthaler Widerwaage (Schreibweise lt. Hinweistafel) ist für die Verteilung der Wassermengen errichtet worden. Von dort aus geht es Richtung B242, die überquert wird. An dieser Stelle wird wohl sehr gerne die Geschwindigkeit der Autos überprüft. Der Hirschler Teich ist wie das Grabensystem sehenswert. Der Teich wird umrundet und dann geht es stetig leicht bergauf zum Parkplatz. Im Polsterberger Zechenhaus kann man gut einkehren, es lohnt sich. Man läuft (oder fährt) ca. 800 m durch den Wald über eine feste Strasse. Den Wald selber darf man nicht betreten, da dort Bergbau betrieben wurde und gefährliche Erdeinbrüche vorhanden sind.

Anfahrt:


Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit leicht
Strecke 7,5 km
Dauer 2:16 Std.
Aufstieg 164 m
Abstieg 164 m

Eigenschaften

Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Wetter Heute

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.