Wanderung zu den Höhlen von Loutzes, Korfu - Wanderung - Griechenland

Start Touren Wanderung zu den Höhlen von Loutzes, Korfu
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung

Wanderung zu den Höhlen von Loutzes, Korfu

Wanderung • Griechenland
  • Ausgangspunkt Anapafteria
    / Ausgangspunkt Anapafteria
    Foto: Detlef Kretschmer, Community
  • im Weideland
    / im Weideland
    Foto: Detlef Kretschmer, Community
  • Loutzes - untere Höhle
    / Loutzes - untere Höhle
    Foto: Detlef Kretschmer, Community
  • Blick auf die Ionische See
    / Blick auf die Ionische See
    Foto: Detlef Kretschmer, Community
  • Blick Richtung Albanien
    / Blick Richtung Albanien
    Foto: Detlef Kretschmer, Community
  • Bizarre Bäume
    / Bizarre Bäume
    Foto: Detlef Kretschmer, Community
  • Steinformation am Weg zur oberen Höhle
    / Steinformation am Weg zur oberen Höhle
    Foto: Detlef Kretschmer, Community
  • Blick ins Umfeld der Höhle
    / Blick ins Umfeld der Höhle
    Foto: Detlef Kretschmer, Community
  • Wege sind auch ausgeschildert
    / Wege sind auch ausgeschildert
    Foto: Detlef Kretschmer, Community
  • Blick in die Höhle
    / Blick in die Höhle
    Foto: Detlef Kretschmer, Community
  • Stalagtiten - wie Kuheuter
    / Stalagtiten - wie Kuheuter
    Foto: Detlef Kretschmer, Community
  • Auf dem Weg zurück
    / Auf dem Weg zurück
    Foto: Detlef Kretschmer, Community
Karte / Wanderung zu den Höhlen von Loutzes, Korfu
0 150 300 450 m km 2 4 6 8 10 12 14
Wetter

Vom Ferienhaus Nora, Agios Spiridon - Wanderwegvorschläge

Ausgangspunkt – Koordinaten: 39°48‘38“ N; 19°51’57,10“ O

Wanderung 2: Die Höhlen von Loutses, Kriniastal

 

Sie verlassen die FeWo Nora, gehen die Straße links in Richtung Süden bis zur Ecke, dort biegen Sie links ab, gehen bis zur Hauptstraße (Küstenstraße), dort links bis zum Wegweiser Perithia, Old Perithia), dort wandern sie bis zur Ortsmitte, Cafeteria und Postoffice, dort nach links und folgen der bergaufführenden Straße mit wunderschönen Ausblicken auf die Nord-Ost-Küste Korfus und die albanischen Berge. Die Straße führt sie stets bergauf bis nach Loutzes, sie passieren den Ort und folgen der Busstrecke bis zur Endstation Anapafteria. Zeit bis Loutzes ca. 1,5 Std.

Gern bringen wir sie aber auch bis zum direkten Ausgangspunkt nach Anapaftiria und sie

steigen dort an der Busendstation aus. Folgen Sie der blauen Markierung (Weg 2). Bald

verlässt der Weg die Straße nach rechts (A) und steigt durch einen Garten – man muss sich

links halten - auf in einen gut erhaltenen Teil einer alten „Strati“, einem steinigen Pfad. Das

ist ein links und rechts von einer Mauer begrenzter Weg, durch den früher das Vieh

getrieben wurde, kleine Steineichen rechts und links, während es wieder leichzt bergab

  1. Schöner Ausblick von hier auf die Antinioti-Lagune, nach Kassiopi und hinüber auf die

albanischen Berge.

Am Ende der Strati geht es (B) nach Süden abknickend über etwas raues Weideland zur

unteren Höhle von Loutses (C). Diese wird im Winter von den Hirten als Stall, benutzt.

Wenn Sie Glück haben, sehen Sie hunderte von Krähen, die hier nisten und bei Ihrer

Annäherung laut kreischend flüchten. Es lohnt nicht, in die Höhle hinunter zu gehen, blaue

Markierungen weisen aber auch den Weg in die Tiefe (Einstieg).- Folgen Sie den

oberen blauen Markierungen auf einer unfertigen Straße mit Blick auf die nördliche Enge

von Korfu. Nach einigen hundert Metern (D) biegen Sie nach rechts ab auf einen schmalen

Pfad, der steil bergauf führt. Im Frühjahr und Frühsommer ist dieses enge Tal so dicht mit

den gemeinen Asphodellilien (weiße Blüten) bewachsen, dass die blauen Farbmarkierungen

schwer zu erkennen sind. Es gibt auch einige Stellen mit der seltenen Goldenen

oberen Ende (E) des Taleinschnittes halten Sie nach rechts und gehen auf einen kleinen aus

Natursteinen gebauten Schuppen zu. Gehen Sie weiter geradeaus (eher etwas nach links)

und rechts vor Ihnen tut sich die obere Höhle von Loutses (F) auf. Am Rand sind einige

Bänke zum Ausruhen. Folgen Sie der blauen Markierung nach links und Sie kommen im

Uhrzeigersinn zu den mit EU-Fördergeldern errichteten Kioskbauten und (G) zum

Weg, der in die Höhle hinab führt. Hier lohnt es sich in die Höhle hinab zu steigen.-

Eine Erdstraße führt Sie in Serpentinen über (H) und (I), wo Sie jeweils nach rechts

gehen, zurück nach Anapaftiria, dass Sie wieder die Busendstation erreichen. Dieser

Rundgang dauert ohne Besichtigung der Höhlen etwa 1,5 Stunden.

Folgen Sie den blauen Markierungen nach links durch den Ort Anapafteria hinab zur 3. Straße nach rechts, der sie in den Hauptort Loutzes folgen. Taver und zwei Café-Bars am Wege. Gehen sie weiter auf der Hauptstraße. Beim Wasserreservoir auf der rechten Seite biegen Sie nach links ab in den gut markierten alten Weg, der sie

durch Olivenhaine abwärts zu einer Erdstraße bringt, die sie nun nach links parallel zur hier verlaufenden Wasserleitung nehmen. Schließlich erreichen sie Vouni mit seinen Steinbrüchen. Am ersten Steinbruch nehmen sie den uralten Pfad durch Olivenwälder nach rechts, dann scharf links. Sie erreichen die ersten Häuser und

biegen gleich wieder links ab, wo sie nun in das Krinias-Tal hinabsteigen. Bald liegt links von Ihnen der tiefe Einschnitt der Parigori-Schlucht.

Der Paragoris, normalerweise trocken, kann nach Unwettern schnell zum reißenden Gebirgsbach werden. Sie erreichen die Asphaltstraße und überqueren die Brücke von Krinias (und den gelb markierten Corfu Trail). Sie nehmen direkt nach der Brücke rechts abbiegend den blau markierten Weg No. 3, der sie durch eine

Hügellandschaft mit endlosen Olivenhainen und schließlich durch einen Steinbruch, den Sie rechts und links liegen lassen. Bei der von Efeu überwucherten Polylas-Ruine erreichen Sie die Hauptstraße und gehen rechts weiter in Richtung Agios Spiridon.

Gesamte reine Wanderzeit ca. 5 Stunden. Dazu sollten Sie noch ca. 1 Stunde für den Besuch der oberen Höhle einkalkulieren.

Griechenland: Aussichtsreicher Rundwanderweg

leicht
15,3 km
5:43 Std
453 m
450 m

Vom Ferienhaus Nora, Agios Spiridon - Wanderwegvorschläge

Ausgangspunkt – Koordinaten: 39°48‘38“ N; 19°51’57,10“ O

Wanderung 2: Die Höhlen von Loutses, Kriniastal

 

Sie verlassen die FeWo Nora, gehen die Straße links in Richtung Süden bis zur Ecke, dort biegen Sie links ab, gehen bis zur Hauptstraße (Küstenstraße), dort links bis zum Wegweiser Perithia, Old Perithia), dort wandern sie bis zur Ortsmitte, Cafeteria und Postoffice, dort nach links und folgen der bergaufführenden Straße mit wunderschönen Ausblicken auf die Nord-Ost-Küste Korfus und die albanischen Berge. Die Straße führt sie stets bergauf bis nach Loutzes, sie passieren den Ort und folgen der Busstrecke bis zur Endstation Anapafteria. Zeit bis Loutzes ca. 1,5 Std.

Gern bringen wir sie aber auch bis zum direkten Ausgangspunkt nach Anapaftiria und sie

steigen dort an der Busendstation aus. Folgen Sie der blauen Markierung (Weg 2). Bald

verlässt der Weg die Straße nach rechts (A) und steigt durch einen Garten – man muss sich

links halten - auf in einen gut erhaltenen Teil einer alten „Strati“, einem steinigen Pfad. Das

ist ein links und rechts von einer Mauer begrenzter Weg, durch den früher das Vieh

getrieben wurde, kleine Steineichen rechts und links, während es wieder leichzt bergab

  1. Schöner Ausblick von hier auf die Antinioti-Lagune, nach Kassiopi und hinüber auf die

albanischen Berge.

Am Ende der Strati geht es (B) nach Süden abknickend über etwas raues Weideland zur

unteren Höhle von Loutses (C). Diese wird im Winter von den Hirten als Stall, benutzt.

Wenn Sie Glück haben, sehen Sie hunderte von Krähen, die hier nisten und bei Ihrer

Annäherung laut kreischend flüchten. Es lohnt nicht, in die Höhle hinunter zu gehen, blaue

Markierungen weisen aber auch den Weg in die Tiefe (Einstieg).- Folgen Sie den

oberen blauen Markierungen auf einer unfertigen Straße mit Blick auf die nördliche Enge

von Korfu. Nach einigen hundert Metern (D) biegen Sie nach rechts ab auf einen schmalen

Pfad, der steil bergauf führt. Im Frühjahr und Frühsommer ist dieses enge Tal so dicht mit

den gemeinen Asphodellilien (weiße Blüten) bewachsen, dass die blauen Farbmarkierungen

schwer zu erkennen sind. Es gibt auch einige Stellen mit der seltenen Goldenen

oberen Ende (E) des Taleinschnittes halten Sie nach rechts und gehen auf einen kleinen aus

Natursteinen gebauten Schuppen zu. Gehen Sie weiter geradeaus (eher etwas nach links)

und rechts vor Ihnen tut sich die obere Höhle von Loutses (F) auf. Am Rand sind einige

Bänke zum Ausruhen. Folgen Sie der blauen Markierung nach links und Sie kommen im

Uhrzeigersinn zu den mit EU-Fördergeldern errichteten Kioskbauten und (G) zum

Weg, der in die Höhle hinab führt. Hier lohnt es sich in die Höhle hinab zu steigen.-

Eine Erdstraße führt Sie in Serpentinen über (H) und (I), wo Sie jeweils nach rechts

gehen, zurück nach Anapaftiria, dass Sie wieder die Busendstation erreichen. Dieser

Rundgang dauert ohne Besichtigung der Höhlen etwa 1,5 Stunden.

Folgen Sie den blauen Markierungen nach links durch den Ort Anapafteria hinab zur 3. Straße nach rechts, der sie in den Hauptort Loutzes folgen. Taver und zwei Café-Bars am Wege. Gehen sie weiter auf der Hauptstraße. Beim Wasserreservoir auf der rechten Seite biegen Sie nach links ab in den gut markierten alten Weg, der sie

durch Olivenhaine abwärts zu einer Erdstraße bringt, die sie nun nach links parallel zur hier verlaufenden Wasserleitung nehmen. Schließlich erreichen sie Vouni mit seinen Steinbrüchen. Am ersten Steinbruch nehmen sie den uralten Pfad durch Olivenwälder nach rechts, dann scharf links. Sie erreichen die ersten Häuser und

biegen gleich wieder links ab, wo sie nun in das Krinias-Tal hinabsteigen. Bald liegt links von Ihnen der tiefe Einschnitt der Parigori-Schlucht.

Der Paragoris, normalerweise trocken, kann nach Unwettern schnell zum reißenden Gebirgsbach werden. Sie erreichen die Asphaltstraße und überqueren die Brücke von Krinias (und den gelb markierten Corfu Trail). Sie nehmen direkt nach der Brücke rechts abbiegend den blau markierten Weg No. 3, der sie durch eine

Hügellandschaft mit endlosen Olivenhainen und schließlich durch einen Steinbruch, den Sie rechts und links liegen lassen. Bei der von Efeu überwucherten Polylas-Ruine erreichen Sie die Hauptstraße und gehen rechts weiter in Richtung Agios Spiridon.

Gesamte reine Wanderzeit ca. 5 Stunden. Dazu sollten Sie noch ca. 1 Stunde für den Besuch der oberen Höhle einkalkulieren.

Autorentipp

Weite Blicke ins Umland und zum Festland mit Blick auf die Grenzregion Griechenland - Albanien, Blick auf die größte Ausgrabungstätte Europas auf Butrint in Albanien.

Die Fauna ist beachtenswert

outdooractive.com User
Autor
Detlef Kretschmer
Aktualisierung: 27.01.2015

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
323 m
-1 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

keine

Ausrüstung

mindestens feste Turnschuhe

Start

Ferienwohnung Nora, Agios Spiridon (13 m)
Koordinaten:
Geographisch
39.810517 N 19.865882 E
UTM
34S 402923 4407342

Ziel

Rundwanderung, Ferienwohnung Nora

Wegbeschreibung

Die Wege sind teils Asphaltstrasse, die längste Strecke sind alte Hirtenwege und Erdstraßen. Die Strecke ist mit blauen Farbpunkten an Strommasten, Mauern, Bäumen und den steinigen Wegbegrenzungen markiert.

Öffentliche Verkehrsmittel

Es ist möglich mit dem Bus vom Ferienhaus Nora bis zum direkten Weh zu den Höhlen nach Anapafteria zu fahren.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

diverse Wanderführer Corfu

Kartenempfehlungen des Autors

Corfu Karte 1 : 65.000, Nr. 301, Nakas Road Cartography

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ähnliche Touren in der Umgebung

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
outdooractive.com User
Community
27.01.2015
Hallo Detlef, vielen Dank für diese TOP-Tour.

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
15,3 km
Dauer
5:43 Std
Aufstieg
453 m
Abstieg
450 m
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Gewinne einen Osprey Transporter 95