TraumRunde Wiesenbronn - Wanderung - Fränkisches Weinland

Start Touren TraumRunde Wiesenbronn
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung

TraumRunde Wiesenbronn

(1) Wanderung • Fränkisches Weinland
  • Wiesenbronn
    / Wiesenbronn
    Foto: Landratsamt Kitzingen
  • Am Mühlenbach
    / Am Mühlenbach
    Foto: Landratsamt Kitzingen
  • Koboldsee
    / Koboldsee
    Foto: Inge Thomaier, Landratsamt Kitzingen
  • Infopunkt am Seegarten
    / Infopunkt am Seegarten
    Foto: Inge Thomaier, Landratsamt Kitzingen
  • Wanderhütte am Steinbruchweg
    / Wanderhütte am Steinbruchweg
    Foto: Inge THomaier, Landratsamt Kitzingen
  • Pulvermühle
    / Pulvermühle
    Foto: Inge Thomaier, Landratsamt Kitzingen
  • Rathaus Wiesenbronn
    / Rathaus Wiesenbronn
    Foto: Inge Thomaier, Landratsamt Kitzingen
  • Rastplatz am Koboldsee
    / Rastplatz am Koboldsee
    Foto: Landratsamt Kitzingen
  • Eingang zum Weinlabyrinth
    / Eingang zum Weinlabyrinth
    Foto: Inge Thomaier, Landratsamt Kitzingen
Karte / TraumRunde Wiesenbronn
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 Infopunkt im Seegarten Rathaus Wiesenbronn Koboldsee Weinlabyrinth Wanderhütte am Steinbruchweg Pulvermühle
Wetter

Entlang der Rotweininsel Wiesenbronn

Fränkisches Weinland: Beliebter Rundwanderweg

leicht
10,7 km
2:51 Std
195 m
195 m

Anspruchsvoller Anstieg auf die Höhe des Schwanbergs, mit Blick auf Weinberge, durch kühlen Wald zum Weinlabyrinth, dann auf weitgehend ebener Strecke mit stellenweise herrlichem Panoramablick – ein Rundweg um die „Rotweininsel Wiesenbronn“, Anbaugebiet feiner Rotweine.

Autorentipp

Bitte beachten Sie momentan eine kurzfristige und kurzzeitige Umleitung:

Ein Weinberg – beim Austritt aus dem Wald mit Blick auf Castell – ist momentan mit einem Elektrozaun umgeben, um die Wildschweine davon abzuhalten, vor den Erntehelfern schon alle Trauben abzuernten. Bitte haben Sie  Verständnis dafür, dass eine kurzfristige und kurzzeitige Umleitung eingerichtet wurde. Bitte folgen Sie an an dieser Stelle der Markierung nach links! Auch wenn der Wegweiser gerade aus durch die Weinberge zeigt – momentan geht es dort nicht mehr weiter. Die Gemeinde Wiesenbronn und die Wegewarte sind sehr fleißig gewesen und haben den improvisierten Umweg ausmarkiert. Haben Sie trotzdem eine schöne Zeit auf der TraumRunde und genießen Sie die Aussicht auf die sich färbenden Weinhänge.

 

Wiesenbronner Rundweg, Wein-Kunst-Weg, Rebsortenlehrpfad, Kirchenburg, Flachsbrechhaus und Eich

 Verpflegung: Landhotel und Weingasthof „Schwarzer Adler“ (Ruhetag: Mo), Gasthaus „Zur Becka“ (Ruhetag: Di)

Einkehr bei einem der Wiesenbronner Winzer: Familie Fröhlich, Familie Roth, Familie Müller

 

 

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
401 m
243 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Aufgepasst liebe TraumRunde Wiesenbronn-Wanderer! Ein Weinberg – beim Austritt aus dem Wald bei Castell – ist momentan mit einem Elektrozaun umgeben, um die Wildschweine davon abzuhalten, vor den Erntehelfern schon alle Trauben abzuernten. Bitte haben Sie  Verständnis dafür, dass eine kurzfristige und kurzzeitige Umleitung eingerichtet wurde. Bitte folgen Sie an an dieser Stelle der Markierung nach links! Auch wenn der Wegweiser gerade aus durch die Weinberge zeigt – momentan geht es dort nicht mehr weiter. Die Gemeinde Wiesenbronn und die Wegewarte sind sehr fleißig gewesen und haben den improvisierten Umweg ausmarkiert. Haben Sie trotzdem eine schöne Zeit auf der TraumRunde und genießen Sie die Aussicht auf die sich färbenden Weinhänge.

 

Ausrüstung

Wir empfehlen auf allen TraumRunden festes Schuhwerk.

Weitere Infos und Links

Bitte informieren Sie sich bereits im Vorfeld über die Öffnungszeiten der örtlichen Gastronomie

Start

Infopunkt am Seegarten (neben Buswartehalle und Brunnen) (253 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.748407 N 10.307487 E
UTM
32U 594190 5511478

Wegbeschreibung

Start und Ziel ist der Infopunkt im Seegarten (1). Im Ort verläuft der Weg vorbei am Rathaus (2), dann entlang der Koboldstraße nach Süden. Bald wird der idyllisch gelegene Koboldsee (3) am Ortsrand erreicht. Kurz nach dem See schwenkt der Weg nach links, weiter geht es auf dem alten Steinbruchweg hinauf durch den Wald. Kurz nach dem Waldrand wird die (nicht bewirtschaftete) Schutzhütte am Steinbruchweg (4) erreicht. Nach der Querung eines Weges geht es zunächst rechts bergauf, dann wieder scharf links und höhenparallel weiter. Oben am Kugelspiel angekommen wird der Steigerwald Panoramaweg gestreift, bevor es durch die Weinberge wieder abwärts geht. Unterhalb des Waldes befindet sich das Weinlabyrinth (5) in unmittelbarer Nähe. Dieses ist aus Weinstöcken angelegt. Der kurze Abstecher lohnt sich. Aber nicht verirren!

Weiter folgt der Weg dem Gottesgraben, nach mehreren Abbiegungen bieten sich feine Ausblicke. Auf ebener Strecke kann die attraktive Teichlandschaft genossen werden. Am Ende öffnet sich der Blick zur Pulvermühle (6). Der Weg verläuft nun zwischen Hecken und Gehölz am romantischen Mühlbach entlang. Durch Wiesen und Ackerlandschaften und vorbei am Schlossgraben geht es zurück nach Wiesenbronn.

An der Hauptstraße laden zwei Gastwirtschaften zur Einkehr ein, die vom Start- und Endpunkt im Seegarten (1) leicht erreicht werden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhof Iphofen – Dorfschätze-Express (Mai bis Okt., Sa + So), Haltestelle Wiesenbronn „Seegarten“

Parken

Seegartenstraße, 97355 Wiesenbronn, Koordinaten: 49.748902, 10.306435
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Werner R
05.12.2016
Landschaftlich sehr schöne und abwechslungsreiche Tour. Gerade im Herbst/Winter sehr schön zu laufen, da es bald dunkel wird. Nach der Tour kann man in Wiesenbronn sehr gut einkehren. Die Markierungen sind sehr gut angebracht, man kann fast ohne Karte wandern.
Bewertung
Gemacht am
04.12.2016

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
10,7 km
Dauer
2:51 Std
Aufstieg
195 m
Abstieg
195 m
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Gewinne 2x2 WinterCARDs des Skigebiets Saas-Fee
Zum Gewinnspiel