Wanderwege “Rund um’s Pulvermaar” - Der Mühlenweg - Wanderung - Eifel

Start Touren Wanderwege “Rund um’s Pulvermaar” - Der Mühlenweg
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung

Wanderwege “Rund um’s Pulvermaar” - Der Mühlenweg

Wanderung • Eifel
  • /
    Foto: Ferienregion Pulvermaar, Community
  • /
    Foto: Ferienregion Pulvermaar, Community
  • /
    Foto: Ferienregion Pulvermaar, Community
  • /
    Foto: Ferienregion Pulvermaar, Community
  • /
    Foto: Ferienregion Pulvermaar, Community
  • Tour
    / Tour
    Foto: Ferienregion Pulvermaar, Community
  • Thermalquelle
    / Thermalquelle
    Foto: Ferienregion Pulvermaar, Community
  • Mühlenweg oberhalb Üßbach
    / Mühlenweg oberhalb Üßbach
    Foto: Ferienregion Pulvermaar, Community
  • Alf
    / Alf
    Foto: Ferienregion Pulvermaar, Community
  • Schutzalf
    / Schutzalf
    Foto: Ferienregion Pulvermaar, Community
Karte / Wanderwege “Rund um’s Pulvermaar”  - Der Mühlenweg
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20
Wetter

Der Mühlenweg führt an der Strotzbüscher-, Immerather- und Oberscheidweiler Mühle vorbei. Erholsame Wälder und romantische Flusstäler im Bereich des Üßbachtals, Diefenbachtals und Alfbachtals laden zum Entspannen ein.

Eifel: Wanderung

schwer
21,9km
6:10
385 m
385 m
alle Details
Auf gut markierten, oft naturbelassenen Wegen und Forstwegen mit kurzen Asphaltstrecken führt der Weg an drei Mühlen vorbei. Die romantischen Bachtäler entlang des Maarbachs und des Üßbach brauchen einen Vergleich mit Abschnitten des Lieserpfad nicht zu scheuen. Highlights sind zudem das zauberhafte Immerather Maar, die Strotzbüscher Thermalquelle, das Römergrab und die 'Erinnerung an das untergegangene Dorf Schutzalf'

Autorentipp

In Schutzalf sollte man unbedingt rasten und die einmalige Atmosphäre zu erspüren.
outdooractive.com User
Autor
Ferienregion Pulvermaar
Aktualisierung: 16.03.2017

Schwierigkeit schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
420 m
257 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

keine

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung, Rucksackverpflegung

Weitere Infos und Links

Touristinfo Gillenfeld

Start

Siebennbachstraße Strotzbüsch (359 m)
Koordinaten:
Geogr. 50.110157 N 6.972015 E
UTM 32U 354997 5552848

Ziel

Siebennbachstraße Strotzbüsch

Wegbeschreibung

Start ist in Strotzbüsch, ein Zuweg führt von der Ortsmitte zum Einstieg an der Siebenbachstraße. Von hier geht es die Siebenbachstraße entlang zur Schutzhütte über dem Siebenbachtal.

Ein steiler, klettersteigähnlicher Pfad führt von der Schutzhütte zur Strotzbüscher Thermalquelle am Üßbach. Ein kurzes Stück und man ist an der Strotzbüscher Mühle, an der ein kleiner Natur-Campingplatz liegt. In der Saison muss man sich also am Üßbach entlang an den Zelten entlang hangeln bis zu einer Brücke. Hier kreuzt man den Üßbach um am linken Ufer auf einem Pfad weiterzugehen.

Der Pfad durchzieht die Üßbachauen bis zu einer zweiten Brücke, über die man zum rechten Ufer zurückwechselt. Über Wege und Pfade geht es hoch auf den Hüsselbüsch, wo die L52 gekreuzt werden muss. Kurz hinter der L52 liegt ein Hügelgrab aus der Römerzeit.

Das Römergrab hinter uns lassend führen wirklich gut markierte Wege durch und entlang eines Waldes in die Alfbachauen und zur Ober-Scheidweiler Mühle. Theoretisch könnte man hier einkehren, die Betreiber halten sich aber eher an gut zahlendes Klientel, das in schweren Limousinen zum Mitagstisch anrollen als an Wanderer. Deshalb: Schnell vorbei!

Hinter der Ober-Scheidweiler geht es durch zwei Seitentäler hinauf nach Mückeln und durch den Ort hindurch bis zum Sportplatz. Hier geht es rechts und hinab zum Mückelner Klosterweiher und weiter nach Schutzalf.

Hinter Schutzalf queren wir den Alfbach unweit der Sprinker Mühle (Privatbesitz) und gelangen ins Diefenbachtal, das wir einige  Kilometer durchwandern. Nach ergiebigem Regen ist das Gelände teilweise versumpft, so dass man spontane Umleitungen suchen muss.

Aus dem Diefenbachtal hinaus geht es hoch auf die Höhe zwischen Strotzbüsch und dem Immerather Maar. Wer jetzt schon genug hat, geht hier zurück zum Start nach etwa 16 km.

Alle anderen gehen nun hinunter zum Immerather Maar, das wir nur Streifen um entlang des Maarbach in Richtung Immerather Mühle, biegen jedoch kurz vorher nach rechts ab und steigen auf, so dass wir die Mühle nur von oben shen.Noch zwei Kilometer durch Feld und Wald ohne besondere Highlights und wir sind zurück in Strotzbüsch.  

Öffentliche Verkehrsmittel:

Schwer

Anfahrt:


Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Eifel

Tourenbuch • Bergverlag Rother GmbH

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderwege Rund ums Pulvermaar vulkaneifel.com

Daun

Karte des Eifelverein

ISBN 978-3-921805-61-9
Maßstab 1:25.000

Eifelverein e.V.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit schwer
Strecke 21,9 km
Dauer 6:10 Std.
Aufstieg 385 m
Abstieg 385 m

Wetter Heute

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.