Vulkaneifel-Pfad: Hochkelberg Panorama-Pfad (2-Tages-Tour) (Nohner Mühle - ... - Wanderung - Eifel

Start Touren Vulkaneifel-Pfad: Hochkelberg Panorama-Pfad (2-Tages-Tour) (Nohner Mühle - Kelberg - Ulmen)
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung

Vulkaneifel-Pfad: Hochkelberg Panorama-Pfad (2-Tages-Tour) (Nohner Mühle - Kelberg - Ulmen)

(1) Wanderung • Eifel
  • Vulkaneifel-Pfad: Hochkelberg Panorama-Pfad_Baumhaus
    / Vulkaneifel-Pfad: Hochkelberg Panorama-Pfad_Baumhaus
    Foto: © Contrastwerkstatt, Ralf Cornesse, Eifel Tourismus GmbH
  • Vulkaneifel-Pfad: Hochkelberg Panorama-Pfad_Spielplatz für Kinder
    / Vulkaneifel-Pfad: Hochkelberg Panorama-Pfad_Spielplatz für Kinder
    Foto: © Contrastwerkstatt, Ralf Cornesse, Eifel Tourismus GmbH
  • Vulkaneifel-Pfad: Hochkelberg Panorama-Pfad_Bodenbacher Drees
    / Vulkaneifel-Pfad: Hochkelberg Panorama-Pfad_Bodenbacher Drees
    Foto: © TI Kelberg, Eifel Tourismus GmbH
  • /
    Foto: © F.J. Kolling, Eifel Tourismus GmbH
  • Vulkaneifel-Pfad: Hochkelberg-Panorama-Pfad_Gunderather Weiher
    / Vulkaneifel-Pfad: Hochkelberg-Panorama-Pfad_Gunderather Weiher
    Foto: © TI Kelberg, Eifel Tourismus GmbH
Karte / Vulkaneifel-Pfad: Hochkelberg Panorama-Pfad (2-Tages-Tour) (Nohner Mühle - Kelberg - Ulmen)
150 300 450 600 750 m km 5 10 15 20 25 30 35
Wetter

Kurzweilig, anschaulich und dauerhaft angelegt in der sanftwelligen Vulkanlandschaft rund um Kelberg.
Am Anfang bestimmen Bachläufe das Relief: Anbach, Nohner Bach und Bodenbach. Sagenhaft ist die Wallfahrtskapelle auf dem Heyerberg. Kreuzweg und Kapelle sind aus dem 19. Jh. die Vorgänger weit älter. Ab Kelberg wandert man auf der Geschichtsstraße über den Basaltschlot des Hochkelberg. Doch damit nicht genug. Über dem Ulmener Maar thronen die Reste der Burg des Heinrich von Ulmen, ein Kreuzritter vor dem Herrn.

 

Etappen:
1. Etappe:  Start: Nohner Mühle  Ziel: Kelberg  Länge: 19,1 km  Gehzeit: 7 Std.
2. Etappe:  Start: Kelberg  Ziel: Ulmen (Postplatz)  Länge: 20,7 km  Gehzeit: 6 Std.

 

Eifel: Beliebter Wanderweg

schwer
37,6 km
13:00 Std
735 m
710 m

Der Hochkelberg-Panorama-Pfad verbindet die Ulmener Maarregion über das Natur- und Landschaftsschutzgebiet rund um den Hochkelberg mit der Hillesheimer Kalkmulde. Inmitten des waldreichen Natur- und Geoparks Vulkaneifel begeistern auf dem Pfad vor allem weit reichende Ausblicke auf vorwiegend vulkanische Hinterlassenschaften. Verschwiegene und malerisch in die Landschaft eingepasste Siedlungen vervollständigen die Szenerie eines abwechslungsreichen Natur- und Kulturerlebnisses.
Unübersehbar auf der Wanderung sind die vielen gewölbten Bergkuppen. Sie erinnern an die feurige Schöpfung der Eifelkulisse. Dabei bleibt das „Auf- und Ab“ zwischen den markanten Hocheifelbergen moderat und ist für alle Altersgruppen „gangbar“, sodass einem Streifzug durch spannende Erdgeschichte nichts im Wege steht!
Einstieg in die Tour ist sogleich von vulkanologischer Natur: Ein verlandetes Maar – heute überregional bedeutendes „Vogelschutzgebietes Jungfernweiher“. Es folgen naturbelassene Kulturflecken nebst einer Geländekulisse, die ihre vulkanische Vergangenheit nicht zu verbergen sucht. Beeindruckend das Landschaftspanoramen mit vorherrschenden Kalktriften und Dolomitenfelsen am Anknüpfungspunkt zum Eifelsteig.
Wundervolle Zugabe: Auf Passagen, die auf der „Kelberger Geschichtsstraße“ verlaufen, kann man zusätzlich die bewegte Geschichte auf historischen Pfaden erkunden. Hier geht es etwa durch das „Tal der alten Buchen“ bei Höchstberg und am Ende der Geschichtsstraße in Uersfeld lädt – passend zum Thema – gar ein Nostalgie- Museum zum Verweilen ein.
Der Genuss kommt auch auf dieser natur- und kulturreichen Tour nicht zu kurz: Wohlbefinden an einem schönen Wandertag versprechen unterwegs diverse Einkehrmöglichkeiten.
Fazit: Ein großartiger Wanderspass für alle, die sich ein umfassendes Bild von der Hoch- und Vulkaneifel machen wollen und dabei auf die bewährten Attribute „Wanderschuhe und Rucksack“ zurück greifen! Dazu ein nachhaltiges Wegeleitssystem, das dem der Premiumwege in nichts nachsteht und Verlaufen praktisch unmöglich macht! 

 

Highlights am Weg:
- Abstecher zur Kohlendioxidquelle – Blick ins Auge des Vulkans
- Nostalgikum in Uersfeld
- Das Baumhaus, ein ungewöhnlicher Spielplatz für Kinder, liegt zentral im Wald zwischen Sassen, Gunderath und Uersfeld; verschiedene Zugänge ausgeschildert (kürzester Zugang vom Ferienpark Heilbachsee)

      

Wanderfreundliche Gastgeber: 

Planen Sie eine Übernachtung? In einem Hotel, einem Privatzimmer einer Pension, einer Ferienwohnung oder einem  Ferienhaus in der Eifel? Die wanderfreundlichen Gastgeber der Eifel können Sie bei der Eifel Tourismus GmbH Ihren  Wünschen entsprechend bequem suchen und auch online buchen.  

 

 

outdooractive.com User
Autor
Team Produkte
Eifel Tourismus (ET) GmbH
Aktualisierung: 10.02.2017

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
619 m
387 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Rucksackverpflegung und festes Schuhwerk empfehlenswert.

Weitere Infos und Links

Eifel Tourismus (ET) GmbH
Kalvarienbergstr. 1
54595 Prüm
Tel.: +49 (0)6551 - 96 56 0
Fax:  +49 (0)6551 - 96 56 96
E-Mail: info@eifel.info
www.eifel.info

 

Urlaubsregion Hillesheim / Vulkaneifel e. V.
Am Markt 1
54576 Hillesheim
Tel.: 06593 / 809-200
Fax: 06593 / 809-201
E-Mail: touristik@hillesheim.de
www.hillesheim.de

 

Touristinformation Kelberg
Dauner Str. 22
53539 Kelberg
Tel.: 02692 / 872-18
E-Mail: touristinfo@vgv-kelberg.de
www.vgv-kelberg.de
www.erlebnisregionnuerburgring.de

 

GesundLand Tourismusamt Ulmen
Marktplatz 1
56766 Ulmen

zentrale Tel.: +49 (0) 6592 - 951370 
www.gesundland-vulkaneifel.de  

 

Start

Nohner Mühle (389 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.317419 N 6.774611 E
UTM
32U 341572 5576292

Ziel

Ulmen

Anfahrt

=> A1, AS Daun / Mehren
=> B421 Richtung Hillesheim
=> in Stroheich rechts Richtung Nohn

Parken

Nähe der Nohner Mühle: Wanderparkplatz am Kalkofen an der L68
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarten 1:25000 des Eifelvereins e. V.
Nr. 13: "Rund um den Hochkelberg"
ISBN: 3-921805-41-4 und
Nr. 16: "Urlaubsregion Hillesheim"
ISBN: 3-921805-42-2

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Nels Freeman
26.05.2017
Wie der Name schon sagt, gibt es auf diesem Weg viele Panoramen. Grandios ist die Sicht vom Hochkelberg. Der Weg ist sehr gut ausgeschildert. In Kelberg bietet sich das Haus Hedwig für die Übernachtung an.
Bewertung

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
37,6 km
Dauer
13:00 Std
Aufstieg
735 m
Abstieg
710 m
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Eine Casio PRO TREK WSD-F20X Smartwatch gewinnen