Wanderung zur Wimbachgrieshütte - Wanderung - Berchtesgadener Land

Start Touren Wanderung zur Wimbachgrieshütte
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung

Wanderung zur Wimbachgrieshütte

(7) Wanderung • Berchtesgadener Land
  • Wimbachklamm
    / Wimbachklamm
    Foto: Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, Berchtesgadener Land
  • Wimbachklamm
    / Wimbachklamm
    Foto: Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, Berchtesgadener Land
  • Wimbachklamm
    / Wimbachklamm
    Foto: Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, Berchtesgadener Land
  • Wimbachklamm
    / Wimbachklamm
    Foto: Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, Berchtesgadener Land
  • Wimbachklamm
    / Wimbachklamm
    Foto: Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, Berchtesgadener Land
  • Wimbachbrücke
    / Wimbachbrücke
    Foto: BGLT, Berchtesgadener Land
  • Wimbachgriehütte
    / Wimbachgriehütte
    Foto: BGLT, Berchtesgadener Land
  • Wimbachklamm
    / Wimbachklamm
    Foto: BGLT, Berchtesgadener Land
  • Wimbachklamm
    / Wimbachklamm
    Foto: BGLT, Berchtesgadener Land
  • /
    Foto: Berchtesgadener Land
  • Eingang zur Wimbachklamm.
    / Eingang zur Wimbachklamm.
    Foto: Werner Neuhold, Community
  • Wanderweg zur Wimbachgrieshütte.
    / Wanderweg zur Wimbachgrieshütte.
    Foto: Werner Neuhold, Community
Karte / Wanderung zur Wimbachgrieshütte
800 1000 1200 1400 1600 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 Wimbachbrücke Wimbachklamm Wimbachgrieshütte Wimbachschloss
Wetter

Wir wandern über den gewaltigen Schuttstrom des Wimbachtals.

Berchtesgadener Land: Beliebter Wanderweg

mittel
16,8 km
4:00 Std
700 m
696 m

Das Wimbachtal bietet uns ein unvergleichliches Naturerlebnis. Während sich das Paralleltal mit dem Königssee füllte, entstand hier ein imposanter Schuttstrom. Die Dolomitgesteine des Watzmann- und Hochkaltermassivs verwittern zum sogenannten Gries, das sind Gesteinsbruchstücke, die in einer mächtigen Schicht den Talboden bedecken. Wie eine schiefe Ebene liegt das Gries zwischen den begrenzenden Felswänden. Bei Schneeschmelze und Starkregen bilden sich an der Oberfläche Wasserläufe, die das Gestein langsam ins Tal befördern. An den Ufern beginnen Pionierpflanzen den Lebensraum zu erobern, jedoch meist nur vorübergehend. Nachdem wir die sehenswerte Klamm am Taleingang passiert haben, führt der Weg nun mäßig steil, aber kontinuierlich ansteigend vorbei am Wimbachschloß, ehemals ein Jagdschloss der bayerischen Könige, zur Wimbachgrieshütte. Insgesamt sind bei dieser Wanderung 700 Höhenmeter auf breiten Schotterwegen zu bewältigen.

Autorentipp

Alle hundert Höhenmeter stehen Schilder der Herz-Kreislauf- Test-Wandeurng und ermöglichen genaue Kontrolle und Anpassung der Geh-Geschwindigkkeit!

outdooractive.com User
Autor
Berchtesgadener Land Tourismus GmbH
Aktualisierung: 17.07.2017

Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1328 m
631 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Wimbachschloss
Wimbachgrieshütte

Sicherheitshinweise

Der Rückweg durch die Wimbachklamm ist nicht möglich (nur in anderer Richtung!)

Ausrüstung

Unbedingt festes Schuhwerk!

Weitere Infos und Links

Gästeinformation Berchtesgadener Land

Durch die Wimbachklamm zum Wimbachgries

 

Start

Wimbachbrücke, Ramsau (630 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.602290 N 12.924289 E
UTM
33T 343977 5274185

Ziel

Wimbachbrücke, Ramsau

Wegbeschreibung

Von der Bushaltestelle bzw. dem Parkplatz Wimbachbrücke führt ein asphaltierter Weg zum Wimbachlehen. Hier ändert sich der Wegbelag, statt auf Teer gehen Sie jetzt auf Kies. Der Wandeweg 411/421 führt zuerst fast flach bis zu einer Abzweigung. Nach links führt der Weg in die gebührenpflichtige Wimbachklamm. Wer auf dieses eindrucksvolle Naturerlebnis verzichten kann, folgt dem Fahrweg weiter über ein Steilstück und umgeht die Wimbachklamm oberhalb. Nach dem Ende der Klamm vereinigen sich die beiden Wege wieder und führen entlang des Wimbachs aufwärts. Nach einer Brücke (nicht folgen da Sackgasse!) weitet sich das bisher enge Tal und der breite Schuttstrom des Wimbachgries präsentiert sich dem Wanderer.

 
In angenehmer Steigung führt der Weg meist an der rechten Talseite bis zum Wimbachschloss. Von der Berggaststätte Wimbachschloss führt ein breiter Weg über das Geröllfeld unterhalb des Schlossgrabens und anschließend in einen lichten Bergwald. Auf einer Höhe von 1.100 Metern überquert der Wanderweg den bis zu 300 Meter breiten Griesstrom und führt weiter auf der linken Seite des Wimbachtals, teilweise durch den Wald, zum Schluss durch offenes Gelände zur Wimbachgrieshütte auf 1.327 Metern.

Öffentliche Verkehrsmittel

Buslinie 846 - Hauptbahnhof Berchtesgaden Richtung Hintersee, Bushaltestelle  Wimbachbrücke

Anfahrt

B305 über Engedey in Richtung Ramsau bis zur Wimbachbrücke links der Bundestraße

 

Parken

Parkplatz Wimbachbrücke
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

DAV Alpenvereinskarte BY 21 Nationalpark Berchtesgaden / Watzmann

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Sabine Neumann
29.07.2017
Das Bergpanorama ist toll, der Weg an sich aber recht unspektakulär - von der Klamm bis zur Hütte mehr oder weniger ein schnurgerader Schotter/Kiesweg. Als Ausgangspunkt für andere Touren z.B. auf den Watzmann oder benachbarte Gipfel aber perfekt. Vor allem die Klamm und die erste Teilstrecke danach sind sehr überlaufen, Schulklassen aber auch viele Familien mit Kinderwagen, Hund und Sack & Pack
Bewertung

Peter Zagel
17.06.2017
Eine sehr schöne Tour auf wunderbaren abwechslungsreichen Wegen. Tagestour. Wimbachschloss muss man gesehen haben. Innen und außen
Bewertung
07.06.2017
07.06.2017
Foto: Peter Zagel, Community
Blick in die Klamm
Blick in die Klamm
Foto: Peter Zagel, Community
Samstag, 17. Juni 2017, 12:37 Uhr
Samstag, 17. Juni 2017, 12:37 Uhr
Foto: Peter Zagel, Community

Detlef Krause
11.02.2017
Wunderschöne Einlauftour zwischen Watzmann und Hochkalter in einer traumhaft schönen Landschaft. Ein Wanderhighlight!
Bewertung

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,8 km
Dauer
4:00 Std
Aufstieg
700 m
Abstieg
696 m
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Gewinne 2x2 WinterCARDs des Skigebiets Saas-Fee
Zum Gewinnspiel