Burg und Tal – von Falaën zur Ruine von Montaigle - Wanderung - Belgien

Start Touren Burg und Tal – von Falaën zur Ruine von Montaigle
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung

Burg und Tal – von Falaën zur Ruine von Montaigle

Wanderung • Belgien
  • Schlossgut in Falaën
    / Schlossgut in Falaën
    Foto: Eric Thomas, Wandermagazin
Karte / Burg und Tal – von Falaën zur Ruine von Montaigle
0 150 300 450 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Kapelle Straße nach Flun Gutshof "Ferme du Montaigle" Montaigle
Wetter

Falaën gehört zu den schönsten Dörfern der Wallonie und ist mit seiner „Chateau Ferme“ aus dem 17. Jh. und seinen zahlreichen alten Kalksteinhäusern ein schöner Start- und Zielpunkt.

Belgien: Aussichtsreicher Rundwanderweg

leicht
9,4 km
3:00 Std
242 m
242 m

In ca. drei Stunden lassen sich die neuneinhalb Kilometer rund um Falaën gut bewältigen. Besonders reizvoll ist der Abstieg von der „Ferme de Montaigle“ zur Burg von Montaigle durch das Tal des Flüsschens Flavion. In den steil aufragenden Felswänden entlang des Flavion kann man zahlreiche Höhlen erkennen, die einst steinzeitlichen Jägern und Sammlern als Wohnung dienten. Die Burgruine und das Museum von Montaigle sind absolut sehenswert. Zudem bietet sich von der Burg ein sehr schöner Ausblick auf die urtümliche Fluss- und Felslandschaft der Umgebung. Der Rückweg führt durch den alten Weiler „Le Marteau“ im Molignée-Tal und über die kahle Hochfläche von „La Héronnière“ nach Falaën.

Autorentipp

Im Schlossbauernhof von Falaën gibt es regionaleSpezialitäten. Empfehlenswert ist auch das Restaurant La Fermette direkt am Weg (www.lafermette.be). Eine Einkehr ist auch in Sosoye möglich. Schöne B&Bs in Falaën! Die Benediktiner-Abtei „Maredsous“ (Bier u. Käse) ist ebenfalls nicht weit.

outdooractive.com User
Autor
Eric Thomas
Aktualisierung: 14.06.2017

Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights Geheimtipp
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
230 m
128 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Keine

Ausrüstung

Unkomplizierte Wanderung ohne bedeutende Höhendifferenzen. Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und Sonnencrème, im Sommer. Evtl Tagesproviant, falls eine Besichtigung der Ruinen geplant ist.

Weitere Infos und Links

Syndicat d’Initiative d’Anhée
Maison de la Nature et de la Randonnée
Rue de la Molignée 8
B-5537 ANHEE

Tel. +32 (0) 82/61 39 00
siamm@skynet.be
www.meusemolignee.be
www.anhee.be
www.molignee.be
www.beauxvillages.be

Start

Kirche von Falaën (204 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.277692 N 4.795700 E
UTM
31U 627946 5571048

Ziel

Kirche von Falaën

Wegbeschreibung

Von der Kirche (S) führt die Markierung (grün/weiß/grün) in die Rue du Château-Ferme, die am Schlossbauernhof vorbei aus dem Dorf führt. Nach knapp einem Kilometer liegt rechter Hand eine Kapelle (1). Das gewundene kleine Sträßchen führt schließlich nach Flun (2). Nach der Durchquerung des Weilers geht es zunächst über eine steinerne Brücke und dann nach links in den Wald. Der schmale Waldweg folgt nun den Windungen des Flavion bis zur Kreuzung mit einem weiteren Sträßchen („Les Hayettes“). Dort angekommen geht es rechts bergauf, bis vor der nächsten Kreuzung wieder die Markierung sichtbar wird. Nun geht es auf der Rue du Montaigle nach links und dann immer geradeaus bis zum gleichnamigen Hof. Hinter dem alten Gutshof „Ferme du Montaigle“ (3) führt ein Pfad abwärts ins Tal des Flavion zurück. Dem Bachlauf folgend führt der Pfad durch eine urtümliche Landschaft aus Kalkfelsen und stillen Auen. Kurz vor Erreichen der Burgruine führt der Pfad noch über eine Weide entlang des Baches. Am zweiten Gatter ist die Markierung sichtbar, die nach links zur Ruine weist (Panorama!). Ein kleiner asphaltierter Weg führt nun zum Museum (Infos auch in deutscher Sprache) vor der Burg. Der Besuch der Burgruine von Montaigle (4) ist schon wegen des Ausblicks absolut lohnenswert. Von der Burg führt die Wanderung weiter zum alten Weiler von Marteau mit seinen schönen Kalksteinhäusern. Achtung: Wer die Tour um einige Kilometer verlängern möchte, kann hier die N971 überqueren und über Foy nach Sosoye laufen. Sosoye gehört, wie Falaën, zu den schönsten Dörfern der Wallonie und lohnt ebenfalls einen Abstecher. Von Sosoye führt ein Verbindungsweg zurück nach Falaën. Die Verlängerung beträgt etwa eineinhalb Stunden. In Marteau führt die einfache Wegvariante beim ersten Haus links hoch (Achtung: hier fehlt die Markierung!) und auf dem Hauptweg durch den Wald bergauf. An einer Y-Gabelung führt der Weg nach rechts auf die Hochfläche „La Héronnière“. Auf einem asphaltierten Wirtschaftsweg mit weitem Blick geht es dann durch die Felder nach Falaën zurück

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn von Namur nach Dinant, von dort verkehrt die Buslinie Nr.31 nach Falaën (4 Busse tägl., nicht am WE u. Ferien!). www.infotec.be

Anfahrt

Von Namur auf der N92 entlang der Maas bis Anhée. Von dort auf der N971 durch das Molignée-Tal Richtung Sosoye, bis zur Abzweigung nach Falaën.

Parken

Im Ortskern von Falaën

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Ardennen – Hohes Venn, Mathieu Klos, Rother 2012

Kartenempfehlungen des Autors

ING: Anhée – Carte de Promenades 1:25.000, Hrsg. Syndicat d’Initiative d’Anhée „Meuse – Molignée“

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,4 km
Dauer
3:00 Std
Aufstieg
242 m
Abstieg
242 m
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights Geheimtipp

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Gewinne 2x2 WinterCARDs des Skigebiets Saas-Fee
Zum Gewinnspiel