Vom Kloster Chorin zum Ökodorf Brodowin - Wanderung - Barnimer Land

Start Touren Vom Kloster Chorin zum Ökodorf Brodowin
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Wanderung

Vom Kloster Chorin zum Ökodorf Brodowin

Wanderung • Barnimer Land
  • Pfarrhaus Brodowin
    / Pfarrhaus Brodowin
    Foto: Joshua Lee Smith, ADAC
  • Ökodorf Brodowin
    / Ökodorf Brodowin
    Foto: Joshua Lee Smith, ADAC
  • Kloster Chorin
    / Kloster Chorin
    Foto: Joshua Lee Smith, ADAC
  • Hofladen Ökodorf Brodowin
    / Hofladen Ökodorf Brodowin
    Foto: Joshua Lee Smith, ADAC
Karte / Vom Kloster Chorin zum Ökodorf Brodowin
0 150 300 m km 2 4 6 8 10 12 14 5,7 km Asphalt 9,9 km Weg Kloster Chorin Dorfkirche Brodowiner Hofladen
Wetter

Von den Ruinen des alten Zisterzienserklosters geht es durch die liebliche Landschaft der Schorfheide nach Brodowin - ein Ort der von der ökologischen Landwirtschaft lebt.

Barnimer Land: Aussichtsreicher Rundwanderweg

mittel
15,5km
3:45
137 m
137 m
alle Details
Diese Wanderung führt uns in den wunderschönen Naturpark Schorfheide im Norden Berlins. Vom Chorin mit seinem wunderschönen Zisterzienserkloster aus durchwandern wir den artenreichen Forst und gelangen nach Brodowin. Hier werden vor allem Bio-Produkte hergestellt. Diese kann man im Dorfladen probieren und erwerben, bevor es zurück nach Chorin geht. Auch am Zielort besteht die Möglichkeit zur Einkehr.

Autorentipp

Im Sommer sollte man sich keinesfalls eines der Konzerte im Kloster entgehen lassen. Die Athmosphäre hier ist wirklich einmalig.

http://www.choriner-musiksommer.de/

Schwierigkeit mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
77 m
41 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
aussichtsreich
kulturell / historisch

Weitere Infos und Links

Informationen zum Ökodorf Brodowin:

http://www.brodowin.de/

 

Start

Bahnhof Chorin (49 m)
Koordinaten:
Geogr. 52.903840 N 13.870500 E
UTM 33U 424031 5862170

Ziel

Bahnhof Chorin

Wegbeschreibung

Der erste Halt auf unserer Entdeckungsreise ist bei den beeindruckenden Ruinen von Kloster Chorin (1). Man kann sich der Anlage sowohl vom Bahnhof im Norden, als auch vom bewachten Parkplatz im Süden des Klosters auf gut ausgeschilderten Wegen nähern. Das ehemalige Zisterzienserkloster wurde bereits 1258 gegründet und ist ein großartiges Bauwerk der Backsteingotik. Heute lockt das historische Gemäuer viele Besucher an. Das insbesondere im Sommer, wenn im prächtigen Kirchenschiff regelmäßig Freiluftkonzerte stattfinden. Nachdem wir das Kloster verlassen haben, passieren wir auf der linken Seite den Amtssee auf der Straße Amt Chorin. Nach ca. 400 m biegen wir rechts ab und kommen in den herrlichen Wald des Biosphärenreservates Schorfheide-Chorin. Entlang dieses Kopfsteinpflasterweges taucht man ein in das Grün eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Norddeutschlands. Der Weg wird zum Denglerweg und passiert einen Gedenkstein für den gleichnamigen Förster, der viel für die Erhaltung der Region geleistet hat. Der Denglerweg ist bis zum Zielort Brodowin durchgängig mit Baummarkierungen und Wegweisern markiert. Die Wäldern der Schorfheide sind überaus vielfältig, von Kiefernmonokulturen über steinalte Eichen bis zu lichten Buchenwäldern. Das Dorf Brodowin erreichen wir nach ca. 5,5 km, indem wir links vom Denglerweg abbiegen. Brodowin ist ein ruhiges Fleckchen Erde mit einer Besonderheit. Das Dorf ist ein Ökodorf und hat sich ganz der nachhaltigen Produktion von Lebensmitteln verschrieben. Wenn man das Dorf erreicht hat, biegt man links in die Dorfstraße ein. Ca. 200 m in nördlicher Richtung erwartet den Wanderer der Brodowiner Landmarkt mit einer Auswahl lokaler Produkte und Erfrischungen. So gestärkt lohnt sich ein Blick in die hübsche (2) Dorfkirche und das dahinter liegende Pfarrhaus, sowie die typischen Drei-Seiten-Höfe der Region. Wer einen Einblick in die vielfältigen landwirtschaftlichen Aktivitäten des Dorfes erhalten möchte, wandert auf der Dorfstraße weiter nordwärts. Dort finden wir den (3) Brodowiner Hofladen, in dem unter anderem landwirtschaftliche Erzeugnisse des Dorfes vertrieben werden und Hofführungen angeboten werden. Wir verlassen den Hofladen und wenden uns nach link in die Straße Weißensee, die später wieder zur Dorfstraße wird. Nach 500 m folgt man der Dorfstraße nach links, vorbei am Flecken Weißensee. Dahinter geht es auf die Dorfstraße wieder in den Wald hinein, wo man schnell auf die Gabelung dreier Wege trifft. Wir halten uns rechts und durchqueren den Wald, bis wir den Ort Chorin erreichen. Wir betreten den Ort über die Triftstraße, die später zur Dorfstraße wird. Wenn sich die Dorfstraße gabelt, wählt man den rechten Abzweig. Ein kurzer Abstecher nach rechts über die Bahnhofstraße bringt uns zum historischen Bahnhof des Ortes. Um wieder zum Kloster zu kommen, gehen wir zurück auf die Dorfstraße und wandern weiter Richtung Süden. Man biegt links in die Mittelzeile ein, die gleich darauf ihren Namen in Hüttenweg ändert und erreicht nach ca. 1 km die Kreuzung Hüttenweg / Angermünder Chaussee (links) und Amt Chorin (rechts). Nachdem wir rechts eingebogen sind, kommen wir nach ca. 1 km wieder unseren Ausgangspunkt.

 

Öffentliche Verkehrsmittel:

Anreise: Zug Richtung Stralsund bis Bahnhof Chorin.

Anfahrt:

 A11 bis Ausfahrt 10 Richtung Chorin/ Britz.

 

Parken:

Am Kloster (kostenpflichtig).

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit mittel
Strecke 15,5 km
Dauer 3:45 Std.
Aufstieg 137 m
Abstieg 137 m

Eigenschaften

Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Wetter Heute

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Jetzt Fan werden
Geheimtipps und Inspiration für Dein nächstes Outdoor-Abenteuer!
Jetzt Fan werden

Werde Fan und folge uns: Wir schenken Dir Geheimtipps, Träume und Inspiration für Dein nächstes Abenteuer!

 Auf Facebook folgen  Auf Twitter folgen  Auf Google+ folgen