Auf dem Gaisalmsteig - Wanderung - Achensee

Start Touren Auf dem Gaisalmsteig
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung

Auf dem Gaisalmsteig

(1) Wanderung • Achensee
  • Gaisalm.
    / Gaisalm.
    Foto: mlaessig, Outdooractive Redaktion
Karte / Auf dem Gaisalmsteig
600 750 900 1050 1200 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4 4.5 Liegewiese Gaisalmsteig
Wetter

Am Steilufer des türkisfarbenen Achensees wandern wir zur schön gelegenen Gaisalm mit Spielplatz. Anschließend geht es mit dem Schiff zurück. Und wer nicht allzu verfroren ist, kann dann noch in den kalten See spingen!

Achensee: Beliebter Rundwanderweg

mittel
4,6 km
2:00 Std
223 m
223 m
Von Achenkirch wandern wir auf dem teilweise ausgesetzen Gaisalmsteig am Steilufer des Achensees entlang. Für kleine Kinder ist der Weg nicht geeignet, es sei denn man nimmt sie an der Hand. Grundsätzlich ist der Weg gut gesichert und eine Begehung kein Problem. An der Gaisalm mit Spielplatz sollte man genügend Zeit einplanen, ehe es mit dem Schiff zurück zum Ausgangspunkt geht.
outdooractive.com User
Autor
Viktoria Specht
Aktualisierung: 07.04.2014

Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1018 m
925 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Gute Schuhe und Badesachen

Diese Tour ist nicht für Kinderwagen geeignet.

Weitere Infos und Links

Schifffahrt auf dem Achensee

Start

Bootsanlegestelle Scholastika in Achenkirch (938 m)
Koordinaten:
Geogr. 47.499300 N 11.709400 E
UTM 32T 704050 5264210

Ziel

Gaisalm

Wegbeschreibung

Der teils etwas ausgesetzte, aber gut gesicherte Gaisalmsteig ist für kleinere Kinder nicht zu empfehlen, es sei denn, die Eltern nehmen sie an die Hand. Ansonsten braucht man nur gute Wanderschuhe und schon kann es losgehen! An der Bootsanlegestelle Achenkirch-Scholastika informieren wir uns am besten zuerst einmal über die Fahrzeiten des Schiffs (auch unter www.tirol-schiffahrt.at). Je nach Uhrzeit kann man nämlich entweder zu Beginn der Tour mit dem Schiff über den Achensee zur Gaisalm fahren und anschließend nach Achenkirch zurück wandern oder eben umgekehrt. Wir entscheiden uns für die zweite Variante, das heißt, wir beginnen mit dem Wandern. Auf jeden Fall sollte man an der Gaisalm mit Spielplatz ausreichend Zeit einplanen! Wir orientieren uns zunächst in Richtung Norden, der See ist links von uns. Sind wir am nördlichsten Punkt des Sees angelangt, wenden wir uns nach links und laufen an einer Liegewiese (1) entlang. Nach der Tour kann man hier nochmal ins Wasser springen, aber Vorsicht: Der Achensee ist ein Gebirgssee und das Wasser ist auch im Hochsommer kaum wärmer als 20 Grad! Doch nun biegen wir erst einmal vor dem Campingplatz nach rechts ab und folgen dem Weg, bis wir schließlich auf ein Asphaltsträßchen stoßen. Dort halten wir uns links, überqueren den Oberaubach und setzen dann die Tour nach rechts fort. Wenig später wechseln wir auf den Weg links von uns, der sich zwischen Wald und Wiese bis zum Ufer des Achensees dahinschlängelt. Dort beginnt der abenteuerliche Gaisalmsteig (2), den man im Winter nicht begehen darf. In stetem Auf und Ab geht es nun auf dem schmalen Bergsteig am Ufer entlang. Teilweise bricht der Weg links von uns steil ab. Wir gehen daher auf der Innenseite des Wegleins und konzentrieren uns, damit wir nicht stolpern. Hin und wieder erleichtern uns Treppen den Auf- oder Abstieg. Wenn wir die Aussicht genießen wollen, bleiben wir stehen oder setzen uns auf einen Stein. Sobald wir den höchsten Punkt des Gaisalmsteigs erreichen, haben wir schon unser Ziel vor Augen: die Gaisalm. Der Abstieg hinunter ist steil. Wir halten uns aber gut an den Drahtseilen fest und kommen unversehrt auf Seehöhe an. An der Gaisalm (3) kann man etwas Leckeres essen und trinken und sich anschließend auf dem Spielplatz austoben. Und wer müde ist, legt auf der schönen Wiese ein kleines Nickerchen ein. Wer hat schon getestet, wie kalt das Wasser heute ist? Zu guter Letzt wird es noch einmal aufregend, denn wir fahren mit dem Schiff zurück zum Ausgangspunkt.

Anfahrt

B13 über Lenggries zum Sylvensteinstausee, weiter auf der B307 (D) / B181 (A) nach Achenkirch

Parken

An der Bootsanlegestelle

Koordinaten

Geographisch
47.499300 N 11.709400 E
UTM
32T 704050 5264210
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Tom Penn
26.05.2015
Bewertung

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,6 km
Dauer
2:00 Std
Aufstieg
223 m
Abstieg
223 m
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Gewinne 2x2 WinterCARDs des Skigebiets Saas-Fee
Zum Gewinnspiel