Start Angebote Rota Vicentina: wilde Alentejo-Küste
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Trekkingreise

Rota Vicentina: wilde Alentejo-Küste

Trekkingreise • Portugal
  • Entlang der Steilküste zum Kap Sardão (7133)
    / Entlang der Steilküste zum Kap Sardão (7133)
    Foto: Lena Bohndorf , Wikinger Reisen GmbH
Karte / Rota Vicentina: wilde Alentejo-Küste

8 Tage
ab 587,00 €
Anfrage buchen
Direkt beim Anbieter
Buchbar bis 28.10.2017

Die unter Naturschutz stehende Costa Alentejana mit ihrer schroffen Felsküste, endlosen Sandstränden, kleinen Buchten, Lagunen und vielfältige Dünen gehört zu den besterhaltenen Küstenregionen Südeuropas. Weitgehend touristisch unentdeckt, finden Sie hier noch fast unberührte Landstriche mit großer Artenvielfalt. Weltweit einzigartig sind die Störche, die hier direkt auf den Felsen nisten. Folgen Sie dem Fischerpfad, Teil des 350 km langen Fernwanderwegs „Rota Vicentina“, auf fünf Etappen von Porto Covo bis Odeceixe direkt an der Atlantikküste entlang. Es erwarten Sie großartige Klippenwanderungen zu malerischen, einsamen Buchten und traditionellen Dörfern auf alten Fischerpfaden, die nur zu Fuß begehbar sind.

Für diese Reise schicken wir Ihnen GPS-Tracks zur Erleichterung der Wegfindung auf Wunsch per Mail zu.

 

1. Tag: Willkommen im Alentejo!
Anreise nach Porto Covo, der erste größere Badeort im Naturpark "Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina".
2. Tag: Von Strand zu Strand
Auf Ihrer ersten Wanderung erleben Sie eine erstaunliche Vielfalt unterschiedlicher Strandtypen und artenreicher Dünenlandschaften. Von Porto Covo nach Vila Nova de Milfontes wandern Sie von Strand zu Strand, teils an Klippen, teils direkt am Ufer endlos scheinender Sandstrände entlang. Vorgelagerte Felsen und Inselchen sowie fossile Dünen, die vom Meer zu beeindruckenden Zackengebilden geformt wurden, aber auch sanfte Sanddünen begleiten Sie in das Dorf der "Tausend Quellen" (pt. Milfontes). Sie können die lange Etappe mit einem Transfer zu Beginn abkürzen (GZ: 5 1/2 oder 4 1/2 Std.).
3. Tag: Flussmündung des Mira
Ein Boot bringt Sie heute über den Fluss Mira zum Start Ihrer Wanderung. Genießen Sie fantastische Ausblicke auf die malerische Flussmündung, das Küstenstädtchen Vila Nova de Milfontes und die mit mediterraner Macchie bedeckten Hügel. Vom Flussstrand Furnas führt der Weg zunächst ins Landesinnere an Feldern vorbei und durch Akazienwald, ehe Sie an die Küste zurückkehren. Entlang kleiner Buchten, in denen Sie immer wieder lokale Fischer, "Pescadores", antreffen, geht es bis zum Strand Foz dos Ouriços und dann wieder landeinwärts bis zu Ihrer Unterkunft in Longueira (GZ: 3 Std.).
4. Tag: Klippenstörche & Kap Sardão
Die dritte Etappe führt Sie entlang der immer rauer und steiler werdenden Küste zum Kap Sardão. Sie wandern oberhalb der Kliffkante entlang rotgetönter, versteinerter Dünen und zerfurchter Felsen und kommen dabei an kleinen, traditionellen Fischerhäfen vorbei. Vor Cavaleiro windet sich der Weg und taucht in das Gelb der Dünen und den Duft des Kiefernwalds ein. Schließlich erreichen Sie den Leuchtturm am Kap Sardão, von dem sich Ihnen ein eindrucksvolles und weltweit einmaliges Schauspiel bietet: Störche, die direkt auf den hohen Klippen nisten! Weiter an der Küste oder Abkürzung im Hinterland zu Ihrer Unterkunft (GZ: 5 oder 4 Std.).
5. Tag: Einsame Buchten & Fischerdorf
Setzen Sie heute Ihre Küstenwanderung nach Zambujeira do Mar, ein alentejanisches Fischerdorf wie aus dem Bilderbuch, fort. Vorbei an unzugänglichen Buchten und einsamen, kleinen Sandstränden eröffnen sich Ihnen immer wieder tolle Blicke auf die Steilküste. Gönnen Sie sich nach der kurzen Wanderung etwas Erholung an einem der zwei schönen Sandstrände von Zambujeira do Mar (GZ: 2 1/2 Std.).
6. Tag: Seixe-Flussmündung
Zunächst auf spektakulären Klippenpfaden kommen Sie zu zwei paradiesisch schönen Stränden. Mit großartigen Ausblicken über das Meer geht es weiter zum Fischerdorf Azenha do Mar. Beachten Sie an dieser eindrucksvollen Küstenlinie die wie Blätterteig gefalteten uralten, dunklen Felsen. Sie werden auch immer wieder Weißstörche auf ihren Felsennestern entdecken. Von der Ponta em Branco eröffnet sich Ihnen eine umwerfende Aussicht über die Seixe-Flussmündung und den Strand von Odeceixe. Hier können Sie sich abholen lassen, alternativ zu Fuß nach Odeceixe (2 Nächte, GZ: 4 oder 5 Std.).
7. Tag: Tag zur freien Verfügung
Zum Abschluss können Sie sich heute am schönen Strand von Odeceixe entspannen oder noch eine Rundwanderung unternehmen. Folgen Sie zunächst dem Fischerpfad zur malerischen Seixe-Flussmündung, die wichtiger Lebensraum vieler Vogelarten ist. Dann geht es noch einmal an der Küste entlang mit herrlichen Blicken auf die Steilhänge, ehe der Weg landwärts schwenkt und zum Bewässerungskanal des Mira führt. Sie folgen der Levada zurück nach Odeceixe (GZ: 3 1/2 Std.).
8. Tag: Heimreise
Rückreise oder Verlängerung.

Dienstleistungen

Eingeschlossene Leistungen

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder Dusche/WC inkl. Frühstück
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • Transfers laut Programm
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • evtl. Boot an Tag 3 (ca. 5 – 10 EUR pro Person)


Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community


 Kommentar
outdooractive.com User
Veröffentlichen

Wikinger Reisen GmbH

Kölner Straße 20
58135 Hagen
Telefon +49 (0)23 31 / 90 46 Fax +49 (0)23 31 / 90 47 04