Creativ-Art-Pfad an den Einersberger Teichen. - Themenweg - Harz

Start Touren Creativ-Art-Pfad an den Einersberger Teichen.
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Themenweg

Creativ-Art-Pfad an den Einersberger Teichen.

Themenweg • Harz
  • Beginn des Creativ-Art-Pfades.
    / Beginn des Creativ-Art-Pfades.
    Foto: Grabenwaerter .de, Community
  • Allee am ehemaligen Bergbaurevier Bleifeld.
    / Allee am ehemaligen Bergbaurevier Bleifeld.
    Foto: Grabenwaerter .de, Community
  • Oberer Einersberger Teich.
    / Oberer Einersberger Teich.
    Foto: Grabenwaerter .de, Community
  • Detail am Brückengeländer.
    / Detail am Brückengeländer.
    Foto: Grabenwaerter .de, Community
  • Auslaufrösche mit Trockenmauerwerk, Mittl. Einersberger Teich
    / Auslaufrösche mit Trockenmauerwerk, Mittl. Einersberger Teich
    Foto: Grabenwaerter .de, Community
  • Bank am Creativ-Art-Pfad.
    / Bank am Creativ-Art-Pfad.
    Foto: Grabenwaerter .de, Community
  • Siebhaus Einersberg.
    / Siebhaus Einersberg.
    Foto: Grabenwaerter .de, Community
  • WoodHenge an den Zechenteichen.
    / WoodHenge an den Zechenteichen.
    Foto: Grabenwaerter .de, Community
  • Historischer Lochstein.
    / Historischer Lochstein.
    Foto: Grabenwaerter .de, Community
Karte / Creativ-Art-Pfad an den Einersberger Teichen.
300 450 600 750 900 m km 1 2 3 4 5 6
Wetter

Bergbauliche Anlagen im Zusammenhang mit künstlerischer Gestaltung in freier Natur. In der hier versuchten Form vieleicht einmalig in der Welt.

Das Projekt eines inzwischen pensionierten Forstbeamten und einem Sozialarbeiter mit Langzeitarbeitslosen und Suchtkranken droht in einer neuen Ära durch Personalnachwuchs unterzugehen.

Kunst und wasserwirtschaftliche Anlagen, am Schluss der Wanderung ein Robinsonspielplatz für die Kinder und Badestellen am Weg. Vielfältiger kann sich ein WasserWanderWeg kaum präsentieren.

Kommen Sie mit auf diese Reise durch die Bauten vergangener Generationen.

Viele weitere Informationen rund um das UNESCO-Welterbe Oberharzer Wasserwirtschaft sowie das besuchte Gebiet, das Ottiliaeschacht-Gefälle finden Sie unter www.grabenwaerter.de

Harz: Themenweg

leicht
6,5km
1:39
78 m
74 m
alle Details

Auf dem Creativ-Art-Pfad und dem WasserWanderWeg Nr. 7 durch das ehemalige Bergbaurevier Bleifelder Zug im Ottiliaeschacht-Gefälle des UNESCO-Welterbes Oberharzer Wasserwirtschaft.

Der Creativ-Art-Pfad, das Projekt eines ehemaligen Forstbeamten mit einem Sozialarbeiter zur Wiedereingliederung von Langzeitarbeitslosen und Suchtkranken, führt in Wanderbeschreibungen eher ein Schattendasein. Auf dem Weg hin zu den Einersberger Teichen lernen Sie diesen einmaligen Weg kennen.

Der WasserWanderWeg erscließt auf seinem kurzen Weg den Bereich um die Einerersberger Teich und erklärt die Teiche mit seinen Dämmen und den Dammbruch des Unteren Teiches.

Der Rückweg erfolgt wieder wasserführende Gräben zum Robinsonspielplatz an den Zechenteichen.

Viele weitere Informationen zum Ottiliaeschacht-Gefälle und dem UNESCO-Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaft finden Sie auf der Webseite www.grabenwaerter.de

Autorentipp

Die Tour kann man gut verbinden mit einem Besuch des Oberharzer Bergwerksmuseums in Zellerfeld. Schön dargestellt sind dort die hstorischen Tagesanlagen des Bergbaus und ein eingericheter Besucherstollen. Der Besuch bietet sich insbesondere auch mit Kindern an.
outdooractive.com User
Autor
Grabenwaerter .de
Aktualisierung: 09.07.2016

Schwierigkeit leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
593 m
531 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
familienfreundlich familienfreundlich
kulturell / historisch
Geheimtipp

Sicherheitshinweise

Bei feuchter Witterung Rutschgefahr auf den hölzernen Wegabschnitten des Creativ-Art-Pfades und auf den Stegen rund um den Oberen Einersberger Teich.

Ausrüstung

Festes Scuhwerk evt. Rucksachverpflegung und Badesachen für eine Pause an den Einersberger Teichen.

Weitere Infos und Links

Viele weitere Informationen rund um das UNESCO-Welterbe Oberharzer Wasserwirtschaft findensich auf der Webseite www.grabenwaerter.de

sowie für die Anlagen der Einersberger Zentrale mit Bildern zum Neuen Johanneser Schacht unter http://www.einersberger-zentrale.de/

Start

Campingplatz Waldweben (579 m)
Koordinaten:
Geogr. 51.822893 N 10.315444 E
UTM 32U 590660 5742158

Ziel

Campingplatz Waldweben

Wegbeschreibung

Vom Startpunkt am Campingplatz Waldweben folgen wir dem geschotterten Forstweg zur Allee der Sinne, direkt auf dem Bleifelder Zug. An der ersten Abzweigung halten wir uns rechts. Wenn man den abzweigenden Forstweg nach links hereinschaut sieht man ein Materiallager. Hier stand bis 1980 das Fördergerüst des Neuen Johanneser Schachtes, eines Revisionsschachtes des längsten und tiefsten und neuesten unterirdischem Wasserlösungsstollen, dem Ernst-August-Stollen, der nach Gittelde am Harzrand führt.

Am 31.01.1930 brannte das hölzerne Vorgängerschachtgerüst ab. Dieser Brand ist als "Die Todesfackel des Oberharzer Bergbaus" in die Geschichte eingegangen.

Am nächsten Abzweig gehen wir nach links, an der nächsten rechts, immer den Hinweisen auf den Creativ-Art-Pfad folgend.

Der Pfad führt nach ein paar hundert Metern nach rechts in die Fichtendickung. 

Lassen sie sich hier nun überraschen.

Den nächsten Forstweg queren wir nur um unseren Weg auf einem schmalen Wanderweg fort zu setzen. In der Ferne sehen wir schon den Oberen Einersberger Teich durch den Wald blinken.

Bevor wir auf den Teich treffen geht nach rechts, vorbei an einem Bilderrahmen des Creativ-Art-Pfades, der Weg in den WasserWanderWeg Nr. 7 über.

Dieser führt nun über schmale Holzstege um den Teich zum Damm. Bei feuchter Witterung empfielt es sich auf dem östlich verlaufendem Wanderweg zu bleiben bis man auf den Damm des Teiches trifft. Auf den hölzernen Stegen herscht dann erhöhte Rutschgefahr.

Wir folgen dann den Kehrradsschildern des Wasserwanderweges an den Teichen entlang und informieren uns über die unterschiedlichen Teichdämme.

Der WasserWanderWeg endet am gebrochenen unteren Einersberger Teich.

Von hier aus gehen wir auf den Forstweg zurück, ein Stück bergauf und biegen dann auf die Trasse eines Grabens ein. Dieser führt uns vorbei an einem wieder in Betrieb genommen Siebhaus für die Turbine in der ehemaligen Einersberger Zentrale.

Wir gehen von dort aus immer auf dem zugedeckelten Graben, an einem Lochstein vorbei bis wir einen Ponyhof sehen. Dieser Ponyhof ist das alte Gebäude einer Radstube.

Hier können wir nun rechts abbiegen zum Robinsonspielplatz. Wer den Spielplatz nicht besuchen möchte geht nach links, vorbei am Ponyhof und den Zechenteichen zurück zum abgestellten Fahrzeug.

Anfahrt:

Mit dem Auto der Beschilderung zum Campingplatz Waldweben an den Zechenteichen folgen. Am Campingplatz vorbei bis der gesperrte Forstweg beginnt. Dort ist ein kleiner Parkplatz.

Parken:

Kostenfrei am Beginn des gesperrten Forstweges.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

WasserWanderWege, von Martin Schmidt,

Herausgegeben von den Harzwasserwerken GmbH, erhältlich im Museumshop des Oberharzer Bergwerksmuseums und in der Buchhandlung Grosse in Clausthal-Zellerfeld.

Kartenempfehlungen des Autors

Wandern im Westharz, Topographische Sonderausgabe 1/50.000

ISBN 3-89435-616-2

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit leicht
Strecke 6,5 km
Dauer 1:39 Std.
Aufstieg 78 m
Abstieg 74 m

Eigenschaften

Rundtour familienfreundlich

Wetter Heute

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.