Vom Kleinwalsertal auf die Güntlespitze (2092 m) - Skitour - Kleinwalsertal

Start Touren Vom Kleinwalsertal auf die Güntlespitze (2092 m)
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Skitour

Vom Kleinwalsertal auf die Güntlespitze (2092 m)

(5) Skitour • Kleinwalsertal
  • Jagdhütte im Derrental im Kleinwalsertal im Winter
    / Jagdhütte im Derrental im Kleinwalsertal im Winter
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Güntlespitze Gipfel im Winter
    / Güntlespitze Gipfel im Winter
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Güntlespitze Gipfel im Winter
    / Güntlespitze Gipfel im Winter
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Güntlespitze Gipfel im Winter
    / Güntlespitze Gipfel im Winter
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Aufstieg zur Güntlespitze mit den Tourenski
    / Aufstieg zur Güntlespitze mit den Tourenski
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Pulverschnee an der Güntlespitze
    / Pulverschnee an der Güntlespitze
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Start der Tour in Baad
    / Start der Tour in Baad
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Aufstieg zur Güntlespitze mit den Tourenski
    / Aufstieg zur Güntlespitze mit den Tourenski
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Aufstieg zur Güntlespitze mit den Tourenski
    / Aufstieg zur Güntlespitze mit den Tourenski
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Ein Traum in Weiß auf der Güntlespitze
    / Ein Traum in Weiß auf der Güntlespitze
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
Karte / Vom Kleinwalsertal auf die Güntlespitze (2092 m)
1500 1800 2100 2400 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Jagdhütte Derraalpe Güntlespitze (2092 m) Parkplatz Baad
Wetter

Wenn man einen perfekten Skiberg sucht, dann findet man sicher früher oder später die Güntlespitze. Rundum perfekte Hänge.

Kleinwalsertal: Beliebte Skitourenrunde

mittel
9,2 km
3:07 Std
873 m
873 m
Der Walsertaler Idealskiberg besticht vor allem durch seine makellosen Hänge auf allen Seiten. Dadurch bietet der Berg auch viele Möglichkeiten für Aufstieg und Abfahrt. Kein Wald behindet die Sicht und den Tiefschneegenuß. Die hier beschriebene Rundtour ist die klassische Version und bietet bei sicheren Bedingungen großen Abfahrtsgenuß. Aber alle Hänge die man beim Aufstieg durchquert und sieht, sind ebenfalls mit viel Genuß verbunden. Der Könner hat hier freie Auswahl.
outdooractive.com User
Autor
Hartmut Wimmer
Aktualisierung: 12.03.2016

Rundtour aussichtsreich
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
2092 m
1218 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Lawinenlagebericht berücksichtigen! Beim angegebenen GPS-Track handelt es sich lediglich um einen Vorschlag. Witterungsverhältnisse und Schneekonditionen können unter Umständen Änderungen im Routenverlauf erforderlich machen. Für erfahrene Skitourengänger.

http://www.lawinenwarndienst-bayern.de

Ausrüstung

Skitourenausrüstung mit Lawinenverschüttetensuchgerät, Schaufel und Sonde; Handy, eventuell Harscheisen

Start

Öffentlicher Parkplatz in Baad (1218 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.309510 N 10.121800 E
UTM
32T 584791 5240170

Wegbeschreibung

Wir starten ab dem Kreisverkehr ein kleines Stück entlang der Langlaufloipe und überqueren nach 150 m den Bach über die zweite Brücke nach links, bevor wir dem Weg links des Baches taleinwärts folgen. Bei einer großen Wildbachverbauung zweigen wir links auf den Weg ins Derratal ab und folgen diesem sanft ansteigend bis zur Gabelung der beiden Täler. Hier überqueren wir den kleinen Bach nach rechts und steigen den Hang leicht links haltend parallel zum Bach hinauf, vorbei an der unteren, mittleren und oberen Spitalalpe. Kurz unter den beiden gut sichtbaren Hütten der oberen Spitalalpe queren wir durch den steileren Hang nach links bis zur Derraalple. Von hier an steigen auf den nun beginnenden Bergrücken empor bis wir den Grat erreichen, auf dem ein Wegweiser steht. Hier gehen wir nach links hinauf und suchen je nach Schneelage den besten Weg zum Gipfel der Gündlespitze, entweder durch die flache Mulde rechts und danach den steilen Gipfelhang, nach links ausquerend oder bereits vorher links und direkt den ostseitigen Hang unter dem Gipfel empor.

Die Abfaht kann entweder entlang des Aufstiegsweges erfolgen oder in der hier beschriebenen Weise durch das Paralleltal. Dazu halten wir uns bei der Abfahrt stets rechts und queren nach dem ersten rassigen Hang unterhalb des Wannenberg (Achtung auf Lawinen von rechts) entlang des Sommerweges das Tal hinaus, bevor wir, in Sichtweite der Aufstiegsspur auf der anderen Talseite, auf einem der freien Rücken abfahren bis zum Talgrund, wo wir wieder auf den Aufstiegsweg treffen, der uns zurück zum Startpunkt bringt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Walserbushaltestelle direkt am Startpunkt der Tour.

Anfahrt

Von Oberstdorf ins Kleinwalsertal und immer auf der Hauptstraße talweinwärts fahren. In Mittelberg links abbiegen in Richtung Baad.

Parken

Auf dem gebührenpflichtigen großen Parkplatz in Baad.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Wolfgang Brosda
25.02.2017
Herrlicher Pulverschnee und noch (fast) unverspurt; die Kurzbeschreibung des Autors kann ich nur bestätigen!!
Bewertung
Gemacht am
25.02.2017
Grat an der Güntlespitze
Grat an der Güntlespitze
Foto: Wolfgang Brosda, Community

Gunther Knauthe
22.03.2016
Bedingungen noch gut. Sehr zu empfehlen.
Bewertung

Alexander Neng
21.03.2015 • Skitour • Vom Kleinwalsertal auf die Güntlespitze (2092 m), Kleinwalsertal
Im unteren Bereich ist nicht mehr all zu viel Schnee, allerdings ist die Tour gut machbar. Allerdings ist der Aufstieg, sowie die Abfahrt nur noch über die hier beschriebene Wannenberg-Abfahrt möglich. Der Weg über das Derratal ist überwiegend Schneefrei.
Gefahrenhinweis
Kaum objektive Gefahren, der steile Gipfelhang war sehr hart verpresst und gefroren. Hier sind für ungeübte Harscheisen sinnvoll.
Wetter
Es hat im Tal geregnet und am Gipfel geschneit.

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,2 km
Dauer
3:07 Std
Aufstieg
873 m
Abstieg
873 m
Rundtour aussichtsreich

Wetter Heute

Lawinenlage 

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Gewinne 2x2 WinterCARDs des Skigebiets Saas-Fee
Zum Gewinnspiel