Große Chiemgaurunde - Rennrad - Berchtesgadener Land

Start Touren Große Chiemgaurunde
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Rennrad

Große Chiemgaurunde

Rennrad • Berchtesgadener Land
  • /
    Foto: Korb-isa Schubert, Community
  • Blick auf Neukirchen am Teisenberg
    / Blick auf Neukirchen am Teisenberg
    Foto: Korb-isa Schubert, Community
  • Kirche von Traunwalchen
    / Kirche von Traunwalchen
    Foto: Korb-isa Schubert, Community
  • Windkraftanlagen von Baumham
    / Windkraftanlagen von Baumham
    Foto: Korb-isa Schubert, Community
  • Kirche von Burg
    / Kirche von Burg
    Foto: Korb-isa Schubert, Community
  • Kirche von St. Coloman
    / Kirche von St. Coloman
    Foto: Korb-isa Schubert, Community
  • Kappelle von Gessenhausen
    / Kappelle von Gessenhausen
    Foto: Korb-isa Schubert, Community
  • Blick auf die Traunsteiner Pfarrkirche St. Oswald
    / Blick auf die Traunsteiner Pfarrkirche St. Oswald
    Foto: Korb-isa Schubert, Community
  • Blick auf Traunstein
    / Blick auf Traunstein
    Foto: Korb-isa Schubert, Community
  • /
    Foto: Korb-isa Schubert, Community
Karte / Große Chiemgaurunde
300 450 600 750 900 m km 20 40 60 80 100 120 140
Wetter

Surberg ist eine Gemeinde, im Landkreis Traunstein in Oberbayern.

Berchtesgadener Land: Rennrad-Tour

schwer
153,7 km
9:00 Std
1916 m
1916 m

Geschichte

Im Gebiet der heutigen Gemeinde gab es Edelsitze in Sur(r)berg und Hallabruck. Surberg gehörte bis zu den Verwaltungsreformen in Bayern um 1800 zum Rentamt Burghausen bzw. zum Landgerichtsbezirk Traunstein. 1818 wurde die jetzige politische Gemeinde gegründet. Die amtliche Schreibweise „Surberg“ wurde am 6. Juli 1937 verbindlich festgestellt.

Am 3. Mai 1945 wurden kurz vor Kriegsende – die US-Amerikaner marschierten gerade in Traunstein ein – an einem Waldrand nahe Surberg (Wüstenreit) 61 KZ-Häftlinge eines Todesmarsches aus dem KZ Flossenbürg von ihren SS-Wachmannschaften erschossen. Ein KZ-Friedhof, auf dem die Häftlinge begraben sind, und eine jüdische Gedenkstätte (Chanukkaleuchter) bei Surtal erinnern an das Massaker.

Eingemeindungen

Am 1. Januar 1970 wurde ein Teil der bis dahin selbständigen Gemeinde Lauter eingegliedert.

Wappen

Das Wappen der Gemeinde zeigt geteilt oben auf silbernem Grund den roten Löwen der Surberger über den silbernen Wellenleisten der Hallabrucker auf rotem Grund. Offizielle Beschreibung: Über rotem Schildfuß, darin drei silberne Wellenleisten, in Silber ein wachsender roter Löwe. Surberg bekam erst im Jahr 1967 ein eigenes Wappen. Der Gemeindederat beschloss am 9. Februar 1967 den von Heimatforscher Karl Schefczik aus Erlstätt erstellten Entwurf anzunehmen und zur Genehmigung dem Bayerischen Staatsarchiv vorzulegen. Mit Entschließung vom 29. Mai 1967 hat das Bayerische Staatsministerium des Inneren die Zustimmung zur Annahme des Wappens nach dem vorgelegten Entwurf erteilt.

outdooractive.com User
Autor
Korb-isa Schubert
Aktualisierung: 22.04.2014

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
852 m
386 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegbeschreibung

Von Bad Reichenhall geht es über die Staufenbrücke, dann weiter über Piding wo es dann den Högl hinauf ging, anschließend über Steinhögl, Vachenlueg auf der BGL 10 bis Wannersdorf, dann geht es über Pom  nach Weiherhäusl und Egelham, bei Windbichl geht es dann wieder auf die ST 2103, Anschließend geht es bei Almeding auf den Radweg nach Teisendorf. In Teisendorf geht es dann weg nach Freidling, Allersberg von dort geht es dann über Atzlbach, kurz hinter Loch beginnt der Anspruchsvolle Anstieg nach Schwarzenberg wo kurz nach Mitterstatt mit 834 m der Höchste Punkt der Runde ist Danach eine lange Abfahrt von Oberunterberg nach Frauenstätt. Danach geht  es über Unterheutau zurück auf die TS 5, von dort geht es zurück nach Neukirchen, in Neukirchen geht es dann links weg Richtung Surberg, in Surberg geht es dann etwas steil bergab auf die B 304, kurz danach geht es wieder Weg Richtung Thunstetten, kurz nach Oed geht es über die Betonstraße nach Hufschlag und Anschließend über Traunstein wieder auf die B 304, von dort über Aiging bis Matzing, in Matzing geht es Rechts weg Richtung Traunreut, in Traunreut über den Traunring zum Gewerbepark am Frühlinger Spitz, von dort in Oberwalchen auf die ST 2104. Ein paar Kilometer auf der ST 2104 dann geht es bei Hurtöst gleich wieder rechts weg nach Oberweißenkirchen der TS 1 entlang über Polsing, dann hat man schon die 2 Windenergieanlagen von Baumham im Blickfeld,  dann geht es relativ flach weiter bis Palling. In Palling geht es bei der Kirche vorbei auf der TS 26 über den Pallinger Berg bis nach Untersommering, von dort geht es rechts weg nach Obersommering und Baumham. Anschließend geht es auf der TS 42 über Kamping, Allerding zurück nach Palling, dann geht es auf der Tittmoninger Straße, bevor es dann weiter über die Seestraße TS 26 mehrere Kilometer bis dann in einen Wald der Abzweig nach Lampertsham kommt ist Angeschrieben, dann geht es über einer etwas schmalen Feldstraße nach Burg/Taching bis man dann auf die ST 2105 links nach Tengling kommt, in Tengling gleich wieder rechts über Furthmühle  ein Stück am Tachinger See entlang bis es kurz nach Aignsee  weg geht nach Gessenhausen von Gessenhausen die Straße weiter folgen nach Nothbicheln, Hohenbergham bevor es kurz danach wieder auf die TS 26 geht, Anschließend ein Stück an der TS entlang bevor es dann kur danach weg geht über Rautenham, anschließend geht es auf der Bahnhofstraße wieder nach Götzing, von Götzing geht es dann nach Fridolfing. In Fridolfing geht es gleich wieder Weg nach St. Johann weiter nach Stief, Hipflham immer diese Straße bis Kirchanschöring folgen, dann die TS 25 queren von dort geht es kurz Bergan über die Bahn dann kurz nach dem Wald stößt man auf die Straße von Fronholzen nach Leobendorf wir fahren über Eschelbach nach Kulbing weiter nach Leobendorf. Von dort geht es übers Haarmoos am Abtsdorfersee entlang bis nach Bachhäusl, von dort geht es über Leutstetten nach Kemating dann weiter nach Saaldorf. Dann geht es durch den Ort an der Kirche vorbei bis man Anschließend auf die BGL 3 stößt der ein Stück weiterfahren es geht ein Radweg neben der Straße, dann geht es  nach der Einmündung auf die ST 2104 dieser über Maulfurth, Brodhausen nach Freilassing folgen, kurz nach dem Ortseingang Freilassing get es über die Salzstraße nach Perach. Anschließend der BGL 18 bis zum Kreisverkehr am Schmidinger Weiher die Salzstraße, Heubergstraße nach Mitterfelden, in Hausmoning ein Stück an der B 20 entlang bis Feldkirchen. In Feldkirchen geht es dann über die Kugelmühlstraße, Saalachau nach Hammerau, es geht über den Walser Weg, der Saalach entlang bis Bichlbruck, von dort ein kurzes Stück an der B 20 bis es dann geht es gleich wieder weg auf der Salzburgerstraße nach Piding Ortsmitte, von dort über Mauthausen zur Staufenbrücke dann die Saalachstraße, Frühlingstraße, dann geht es die Traunfeldstraße dann den Radweg entlang der B 20/21, anschließend geht es die letzten Kilometer an der Reichenbachstraße bis zum Stachus. Anschließend nähern wir wieder den Ausgangspunkt, es gehen die letzten Meter über die Salinenstraße Unterer Lindenplatz, dann Rosengasse, dann ist das Ziel in wenigen Metern erreicht.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Isabella Carbonian
21.04.2014
danke für die INFO, werde diese Runde demnächst fahren !
Gemacht am
21.04.2014

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
153,7 km
Dauer
9:00 Std
Aufstieg
1916 m
Abstieg
1916 m

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Gewinne 2x2 WinterCARDs des Skigebiets Saas-Fee
Zum Gewinnspiel