RouteWT 9b - Panorama-Lang-Route - Radtour - Schwarzwald

Start Touren RouteWT 9b - Panorama-Lang-Route
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Radtour

RouteWT 9b - Panorama-Lang-Route

Radtour • Schwarzwald
  • /
    Foto: Ferienwelt Südschwarzwald
  • /
    Foto: ch., Ferienwelt Südschwarzwald
  • /
    Foto: Ferienwelt Südschwarzwald
  • /
    Foto: Ferienwelt Südschwarzwald
  • /
    Foto: Ferienwelt Südschwarzwald
  • /
    Foto: Ferienwelt Südschwarzwald
  • Dom St. Blasien
    / Dom St. Blasien
    Foto: Tourist-Info St. Blasien, St. Blasien
  • Blick ins Horbacher Moor
    / Blick ins Horbacher Moor
    Foto: Christel Schuster-Stich, Ferienwelt Südschwarzwald
  • /
    Foto: Bildarchiv Touristinformation Dachsberg
  • Klosterweiher Dachsberg
    / Klosterweiher Dachsberg
    Foto: Landkreis Waldshut
Karte / RouteWT 9b - Panorama-Lang-Route
600 750 900 1050 1200 m km 5 10 15 20 25 30
Wetter

Wittenschwand – Wolpadingen – Happingen – Vogelbach – Hierbach – Hierholz – Finsterlingen – Ennersbach – Ibach – Mutterslehen – St. Blasien – Horbach - Wittenschwand

Schwarzwald: Aussichtsreiche Radtour

mittel
32,6 km
4:00 Std
793 m
793 m

Eine schöne abwechslungsreiche Rundtour über den südlichen Dachsberg, durch Ibach und über St. Blasien. Diese Tour hat einige bemerkenswerte Anstiege und eine recht steile Abfahrt. Man hat tolle Aussichten und genießt ruhige Abschnitte durch schattige Wälder. Gestartet wird auf dem Rathausplatz in Dachsberg-Wittenschwand. Vorbei an Naturschutzgebieten und durch die Ortsteile Wolpadingen, Happingen und Hierholz mit immer wieder tollen Aussichten geht es zuerst hinauf nach Ibach und anschließend hinab in die Domstadt St. Blasien ehe es wieder bergwärts nach Dachsberg-Wittenschwand zurück geht.

Autorentipp

Besuchen Sie das Museum in St. Blasien. Es zeichnet die Entstehung des ehemaligen Klosters von der einsamen „Cella Alba" bis zur bedeutendsten und wichtigsten Benediktiner-Abtei des Schwarzwalds nach. Das Museum zeigt die Geschichte des Dombaues, der Klosteraufhebung während der Säkularisation, die anschließende Fabrikzeit und den Aufschwung St. Blasiens zum Kurort des Adels, des Großbürgertums und bedeutender Künstler um 1900.

U. a. ist das St. Blasier Museum in der Lage, die ersten Ski, die in Deutschland hergestellt wurden, zu präsentieren. Es informiert über Landschaft, Natur und Geologie, über Kunst und Kultur. So sind z. B. Werke der Maler Hans Thoma, Franz Xaver Winterhalter und Hermann Fidel Winterhalter zu sehen. Zudem finden Sonderausstellungen statt. 

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie bei:

Museum St. Blasien

Haus des Gastes

79837 St. Blasien

Tel: 07672/414-37

Fax: 07672/414-38

outdooractive.com User
Autor
Kerstin Krüger
Aktualisierung: 12.07.2017

Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights Geheimtipp
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1054 m
765 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Die Tour ist gleichermaßen mit dem Tourenrad und mit dem E-Bike zu bewältigen. Bitte denken Sie auch daran, dass es in den Höhenlagen kühler sein kann und Sie deshalb eine Wind- und Wetterjacke immer im Gepäck haben sollten. Eventuell Badesachen für einen Sprung ins kühle Wasser.

 

Start

Wittenschwand Dachsberg (909 m)
Koordinaten:
Geogr. 47.730011 N 8.100748 E
UTM 32T 432570 5286684

Ziel

Wittenschwand Dachsberg

Wegbeschreibung

Startpunkt unserer Tour ist am Rathaus in Dachsberg-Wittenschwand. Wir folgen der Schmiedebachstrasse in Richtung Wolpadingen.Die schmale Landstraße umgeben von Schwarzwaldtannen führt uns vorbei an den Naturschutzgebieten Ennersbacher Moor und Bruggmatt mit einem Moor-Info-Pavillon. Über die Moorstege bietet sich uns die Möglichkeit die Moore zu erkunden. Weiter geradeaus geht es auf die Landstrasse in Wolpadingen, welcher wir talwärts nach Happingen auf die Panoramastrasse folgen. In Vogelbach erreichen wir den tiefsten Punkt unserer heutigen Tour, sodass wir unseren sportlichen Ehrgeiz für die folgenden Höhenmeter anspornen müssen. Auf Höhe von Hierbach können wir das Wahrzeichen des südlichen Dachsbergs: die aus Albtalgranit erbaute Pfarrkirche erkennen, welche einen Abstecher wert ist. Durch den Wald "das Paradies" geht es nach Hierholz hinauf. Hier wird der kleine idyllisch gelegene Hierholzer Weiher erreicht, an dem sich im Sommer die Libellen tummeln. Über das "Fröhnder Loch", Finsterlingen und Ennersbach geht es etwas steiler Richtung Unteribach. Vorbei am Naturschutzgbiet Kirchspielwald-Ibacher-Moos und der Spielmannswies geht es am kühlen Waldrand entlang. An der Unteribacher Kirche halten wir uns rechts und folgen der schmalen Gemeindestraße "Hofrhein" bis Oberibach, ehe wir rechts auf Schulbühl biegen. Nach etwa 1 km biegen wir scharf links ab. Vorbei an blühend grünen Wiesen und kühlen Schwarzwälder Waldstücken passieren wir den höchsten Punkt unserer Radtour. Wir fahren weiter geradeaus, bis wir Mutterslehen erreichen. In Mutterslehen biegen wir zwei Mal rechts ab und folgen der L150 Richtung St. Blasien in etwa 300 m. In einer scharfen Kurve biegen wir nach links ab und erreichen hier eine Hütte, die uns zur Rast einlädt. Weiter geht es nach links und danach nach rechts einen mit schmalen Kiesweg durch tiefsten Wald entlang nach St. Blasien-Ziegelfeld. Am Ende des Waldes kommen wir auf die Johann-Rothmeier-Straße und den Weißensteinweg, die uns durch die Siedlung des ruhigen Teils der Domstadt und auf die L150 führen. Um den Blasius-Dom zu besuchen folgen wir der L150 und der Beschilderung in Richtung Stadtmitte. Ansonsten überqueren wir die L150 und folgen dem geradlinigen Steinenbachweg durch den Wald in Richtung Ibacher Säge. Hier halten wir uns links und befahren eine schmale Gemeindestraße durch den Sägewald nach Horbach hinauf. In Horbach erwartet uns der Klosterweiher. Auf sonnigen oder schattigen Wiesenplätzen lädt er zum Verweilen oder zu einem Sprung ins kühle Wasser ein. Ebenso bietet sich eine Einkehrmöglichkeit direkt am Weiher. Unser Endpunkt Dachsberg-Wittenschwand ist von hier aus in einem Kilometer wieder zu errreichen.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Radbus St. Blasierland

fährt am Samstag, Sonn- und Feiertag vom April bis Oktober.

Linienbus Waldshut - St. Blasien (7322) mit Fahrradanhänger zum selbstbeladen. Fahrplan

Bitte beachten Sie, dass die Platzkapazität für Fahrräder begrenzt ist: Max. 16 Plätze.

Tarif: Es gibt eine günstige wtv-Fahrrad-Tageskarte. In den Radbussen werden Fahrräder von Kindern bis einschließlich 14 Jahren kostenlos mitgenommen.

Der Fahrgast zahlt den normalen wtv-Tarif. KONUS-Gäste bezahlen nur die Fahrrad-Tageskarte. Die KONUS-Gästekarte wird anerkannt. Gruppen empfehlen wir eine Anmeldung beim Südbadenbus KundenCenter (Tel.: 07672/ 481890, E-Mail: kc-st.blasien@suebadenbus.de)

Infos zu den Tarifen

Anfahrt

Anreise mit der Bahn

Von folgenden Bahnstationen haben Sie Busverbindungen nach Dachsberg-Wittenschwand:

  •  Seebrugg über Freiburg
  • Albbruck über Basel Bad Bf/ Singen

Anreise mit dem Bus

Albbruck - Dachsberg-Wittenschwand (7324)

St. Blasien - Dachsberg-Wittenschwand (7324)

 

Anreise mit dem Auto

Von Freiburg auf der B31 bis Titisee-Neustadt, Wechsel auf die B315 bis Bärental. Ab dort der B500 bis Häusern folgen und beim Kreisverkehr die erste Ausfahrt nach St. Blasien dann auf Landstraßen durch St. Blasien nach Dachsberg

Parken

Kostenfreie Parkplätze stehen Ihnen beim Rathaus in Wittenschwand zur Verfügung.

Koordinaten

Geogr.:47.730011 N 8.100748 E
UTM:32T 432570 5286684
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

15 Radtouren zwischen Feldberg und Hochrhein; Südlicher Schwarzwald, Hochrhein, Hotzenwald; Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung; ISBN: 978-3-89021-800-7

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Status
offen
Schwierigkeit
mittel
Strecke
32,6 km
Dauer
4:00 Std
Aufstieg
793 m
Abstieg
793 m
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights Geheimtipp

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Gewinne 2x2 WinterCARDs des Skigebiets Saas-Fee
Zum Gewinnspiel