RouteWT 14 - Hotzenwaldtour - Radtour - Schwarzwald

Start Touren RouteWT 14 - Hotzenwaldtour
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Radtour

RouteWT 14 - Hotzenwaldtour

Radtour • Schwarzwald
  • Herrischried
    / Herrischried
    Foto: Landkreis Waldshut
  • /
    Foto: Hotzenwald Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Fotolia, Ferienwelt Südschwarzwald
  • /
    Foto: Hotzenwald Tourismus GmbH, Ferienwelt Südschwarzwald
  • /
    Foto: Andrea Schick, Ferienwelt Südschwarzwald
  • /
    Foto: Andrea Schick, Ferienwelt Südschwarzwald
  • /
    Foto: Hotzenwald Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Ferienwelt Südschwarzwald
  • /
    Foto: Ferienwelt Südschwarzwald
  • /
    Foto: Andrea Schick, Ferienwelt Südschwarzwald
  • Pfarrkiche Rickenbach
    / Pfarrkiche Rickenbach
    Foto: Rosa Jägle-Kern, Ferienwelt Südschwarzwald
  • Segelflugplatz
    / Segelflugplatz
    Foto: Rosa Jägle-Kern, Ferienwelt Südschwarzwald
Karte / RouteWT 14 - Hotzenwaldtour
600 800 1000 1200 m km 5 10 15 20 25 30
Wetter

Großherrischwand - Rütte - Hornbergbecken - Atdorf - Rüttehof - Hütten - Bergalingen - Jungholz - Willaringen - Rickenbach - Hottingen - Energiemuseum - Hogschür - Giersbach - Großherrischwand

Schwarzwald: Aussichtsreiche Radtour

mittel
32,7 km
3:45 Std
615 m
615 m
alle Details

Die angenehme Tour rund um Herrischried und Rickenbach bietet Ihnen ein Wechselspiel zwischen Wald und blühenden Wiesen. Fahren Sie auf der Sonnenseite des Hotzenwaldes mit imposanten Ausblicken bis zu den Giganten der Schweizer Alpenkette. Gesäumt von Sehenswürdigkeiten, wie dem Freilichtmuseum Klausenhof und dem Energiemuseum Hottingen, wird Ihnen diese Strecke auch Dank der vielen Aussichtspunkte über den Hotzenwald gefallen. Erleben Sie die unberührte Natur des Hotzenwalds und erforschen Sie zahlreiche Kulturstätte am Wegesrand.

Autorentipp

Radbustouren-Tipp:

Tourstart beim Freilichtmuseum Klausenhof in Großherrischwand. Auf der RouteWT 14 nach Hottingen (Energiemuseum). In Hottingen RouteWT 14 verlassen (Wegweiser Laufenburg/ Hottingen). Nach 600 Meter auf RouteWT 2 ins wildromantische Murgtal. Von Murg auf dem Rheintal Radweg oder mit der Hochrheinbahn nach Bad Säckingen. Felsentunnel, Themenstationen, ein Wasserfall und die Burgruine Wieladingen machen die Tour vor allem auch für Familien mit Kindern interessant.

outdooractive.com User
Autor
Kerstin Krüger
Aktualisierung: 06.07.2017

Schwierigkeit mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1022 m
671 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
familienfreundlich familienfreundlich
aussichtsreich
kulturell / historisch
geologische Highlights

Ausrüstung

Bitte denken Sie daran, dass es in den Höhenlagen kühler sein kann und Sie deshalb eine Wind- und Wetterjacke immer im Gepäck haben sollten.


Weitere Infos und Links

Start

Großherrischwand Klausenhof (877 m)
Koordinaten:
Geogr. 47.679449 N 8.008403 E
UTM 32T 425574 5281149

Ziel

Großherrischwand Klausenhof

Wegbeschreibung

Unsere Tour startet am Klausenhof in Großherrischwand. Auf kleinen Landstraßen führt uns der Weg an großen Wiesen und schattigen Wäldern vorbei. Typisch für den Hotzenwald führt unsere Tour bergig an den verschiedenen Ortsteilen von Rickenbach entlang. Nach rund 6 km erreichen wir die Ödlandhütte. Durch einen Abstecher gelangen wir an die Ödlandkapelle, welche eine der vielen attraktiven Sehenswürdigkeiten des Hotzenwaldes darstellt. Wir setzen unsere Tour fort und gelangen an das Hornbergbecken. Die Sportsfreunde unter uns haben hier die Möglichkeit eine kleine extra Runde um den zirka 700 m langen Stausee zu drehen. Weiter gehts entlang der Straße hinab nach Hütten. Besonders an diesem Ortsteil der Gemeinde Rickenbach ist der Segelflugplatz, welcher sich in einer Höhe von 860 Metern am westlichen Rande des Hotzenwaldes befindet. Von der Terrasse des Restaurants Fliegerklause hat man einen herrlichen Blick zu den Schweizer Alpen!

Durch rasante Abfahrten spüren wir den Windhauch und sammeln Energie für die nächsten Höhenmetern. Über Bergalingen und Jungholz und Rickenbach vorbei erreichen wir Hottingen. Hier haben wir die einmalige Gelegenheit zu erfahren, wie die Energiegewinnung durch Wasser von der Frühzeit bis zum heutigen Tag im Hotzenwald erfolgte. Das Energiemuseum Hottingen ist ein schöner Ort um eine Rast einzulegen. Getankt mit neuer Energie geht es leicht aufwärts über Hogschür in Richtung Giersbach. Um ein paar spektakuläre Ausblicke bis zu den Schweizer Alpen zu bekommen, erlauben wir uns einen Abstecher zum 30 m hohen Gugelturm. Hier bietet sich uns neben dem markantesten Wahrzeichen des Hotzenwaldes auch die Möglichkeit zur Einkehr in das Gugelstüble. Anschließend folgen wir der L151 für knapp einen Kilometer ehe wir nach links zum Ausgangspunkt nach Großherrischwand biegen.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Radbus Hotzenwald

Seit Dezember 2016 verkehren auf den Linien der Hauptachsen im Landkreis Waldshut Niederflurbusse.

Dies gilt auch für die meisten Fahrten im Hotzenwald. Wegen fehlender Halterungen können derzeit an diesen Fahrzeugen keine Fahrrad-Heckträger montiert werden.

Deshalb ist die Fahrradbeförderung im Hotzenwald in der Saison 2017 nur eingeschränkt möglich. Alle Busfahrer sind angewiesen, bis zu zwei Fahrräder im Bereich der Rollstuhlfläche zu befördern.

Wir raten den Fahrgästen, die Beförderung vor Fahrradantritt im Kundencenter Bad Säckingen (Tel.: 07761/ 933 234 0, E-Mail: kc-bad_saeckingen@suedbadenbus.de) anzumelden.

Anfahrt:

Anreise mit dem Bus

  • Bad Säckingen - Großherrischwand (7327/7328)
  • Todtmoos - Großherrischwand (7328)

Anreise mit der Bahn

Von folgenden Bahnstationen haben Sie Busverbindungen nach Großherrischwand:

  • Seebrugg über Freiburg
  • Bad Säckingen über Basel Bad Bf/ Singen

Anreise mit dem Auto

Von Norden:

B 31 Freiburg–Titisee-Neustadt bis Kirchzarten, dann auf Landstraßen über Todtnau, Utzenfeld und Todtmoos nach Großherrischwand

Von Süden:

Basel A 5 Richtung Offenburg,  Ausfahrt Lörrach - Richtung Schopfheim bis Wehr  über Richtung Bergalingen nach Großherrischwand


Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Radtouren Südlicher Schwarzwald, Hochrhein, Hotzenwald; 15 Rundtouren zwischen Feldberg und Hochrhein; Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg; ISBN: 978-3-89021-800-7

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Status offen
Schwierigkeit mittel
Strecke 32,7 km
Dauer 3:45 Std
Aufstieg 615 m
Abstieg 615 m

Eigenschaften

Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.