Linden - Radtour - Steigerwald

Start Touren Linden
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Radtour

Linden

Radtour • Steigerwald
  • Greienmühle (an der Aisch)
    / Greienmühle (an der Aisch)
    Foto: Alois Kotzer, Community
  • Höchstadt a.d.Aisch
    / Höchstadt a.d.Aisch
    Foto: Alois Kotzer, Community
  • Karpfenweiher bei Höchstadt
    / Karpfenweiher bei Höchstadt
    Foto: Alois Kotzer, Community
  • Gremsdorf - Storchennest
    / Gremsdorf - Storchennest
    Foto: Alois Kotzer, Community
Karte / Linden
0 150 300 450 600 m km 10 20 30 40 50
Wetter

Mittelschwere Radtour im Aischtal zum Keller in Linden, von da über Oberreichenbach in den Aurachgrund und von dort zurück in den Aischgrund zum Neuhauser Keller.

Steigerwald: Radrunde

mittel
60,3 km
4:15 Std
391 m
328 m

Aufgezeichnete Tour

Donnerstag, 25. Mai 2017 11:38 AM

Strecke: 42,0 km
Zeit insgesamt: 4 Stunden 13 Minuten
Zeit in Bewegung: 2 Stunden 32 Minuten


Geschwindigkeit in Bewegung: 16 km/h

Aufstieg: 890 m
Abstieg: 774 m
Niedrigster Punkt: 200 m
Höchster Punkt: 372 m

Autorentipp

Heimatmuseum in Höchstadt, zeigt Exponate zur Fischzucht im Aischgrund und Ausgrabungsgegenstände aus der Keltenzeit von der örtlichen Sandgrube.

In Hannberg ist die Wehrkirche sehenswert.

outdooractive.com User
Autor
Alois Kotzer
Aktualisierung: 21.07.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
372 m
200 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Normales City-Fahrrad ist ausreichend.

Start

Aisch (200 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.720663 N 10.887925 E
UTM
32U 636080 5509284

Ziel

Aisch

Wegbeschreibung

Von Aisch fährt man Richtung Westen auf dem Aischtalradweg nach Höchstadt. Von dort immer links der Aisch entlang über Sterpersdorf und Demantsfürth nach Dachsbach. Gleich zu Beginn des Dorfes verlassen wir den Radweg und fahren auf der Ortsverbindungsstraße hoch nach Linden. Auf dem gut frequentierten Keller muss man bei schönem Wetter schon mal etwas anstehen um neben einer Brotzeit auch "Warmes" zu bekommen - also auch hier schon kein typisch fränkischer Keller mehr.

Nach der Stärkung fahren wir direkt vom Keller nach Birnbaum hinunter.Am Landgasthof "Zur Hammerschmiede" müssen wir uns links halten, um dann bei der "Junker Bleimann Straße" nach rechts in den Wald dem Feld- und Radweg entlang der idyllischen Weiherkette nach Kästel zu folgen. In Kästel geht es dann rechts steil hoch - da kann man auch mal absteigen ;-)

nach dem Anstieg geht es gleich links in den Feld-/Radweg, also nicht nach Emelsdorf auf der Straße weiterfahren! Auf der Anhöhe, dm höchsten Punkt der Tour, hat man dann einen tollen Umblick über den Steigerwald.

Wir fahren abwärts und biegen nach ca. 200 m auf der Straße von Emelsdorf nach links in Richtung Weisendorf ab. Bald treffen wir auf eine lange Weiherkette, wo wir nach dem vierten Weiher nach rechts in richtung Oberreichenbach weiter fahren.

In der Ortsmitte von Oberreichenbach halten wir uns links und fahren nach Unterreichenbach.

Am Ortsende links nach oben abbiegen und dem Fahrradweg nach Buch bei Weisendorf folgen.In Buch angekommen halten wir uns erst rechts, um dann am Ortsende gleich nach links abzubiegen nach Welkenbach. In Welkenbach fährt man die Margaritenstraße hoch in Richtung Küchenstudio Weller und fährt auf dem Ortsverbindungsweg nach Beutelsdorf - übrigens die einzige Strecke auf der Straße.

In der Ortsmitte von Beutelsdorf biegt man am Kreisverkehr nach links ab und erreicht auf gut ausgebautem Fahrradweg zuerst Untermembach und dann Heßdorf. Von Heßdorf ist es dann nur ein Katzensprung nach Hannberg, dabei immer die sehenswerte https://de.wikipedia.org/wiki/Wehrkirche_Hannberg im Blick.

Nach einer Besichtigung der Wehrkirche fährt man auf dem Radweg nach Niederlindach. Da es zwischen Klebheim und Neuhaus keinen Radweg gibt, und die Strßenführung durch den Wald unäbersichtlich und für Radfahrer nicht ohne Risiko ist, biegen wir in Niederlindach in Richtung Dannberg links ab um nach dem Ortsende nach dem Sportplatz rechts nach Hesselberg weiter zu fahren. Wer hier noch Zeit und Muse hat, kann hier die Vogelfreistätte Mohrhof besuchen.

Von Hesselberg geht es nach rechts in Richtung Neuhaus, immer mit Blick auf das Mohrhofgebiet. In Neuhaus halten wir uns gleich rechts und besuchen wir zum Abschluß noch den Löwenbräu-Felsenkeller.

nach einer ordentlichen Brotzeit geht es dann leicht auf gut ausgebautem Radweg nach Adelsdorf und über die Aisch in dne OT Aisch.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
60,3 km
Dauer
4:15 Std
Aufstieg
391 m
Abstieg
328 m
Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Gewinne Ausrüstung von RaidLight