Radtour Über die Dörfer- Rund um Burbach - Radtour - Siegerland-Wittgenstein

Start Touren Radtour Über die Dörfer- Rund um Burbach
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Radtour

Radtour Über die Dörfer- Rund um Burbach

(1) Radtour • Siegerland-Wittgenstein
  • /
    Foto: Johannes Werthenbach, Community
  • Der Heimhof-Komplex in Würgendorf liegt auf der Strecke
    / Der Heimhof-Komplex in Würgendorf liegt auf der Strecke
    Foto: Johannes Werthenbach, Community
  • Schmuckes Fachwerk in den Orten
    / Schmuckes Fachwerk in den Orten
    Foto: Johannes Werthenbach, Community
  • /
    Foto: Johannes Werthenbach, Community
  • Herrliche Aussichten
    / Herrliche Aussichten
    Foto: Johannes Werthenbach, Community
  • Kennzeichnung Radtour
    / Kennzeichnung Radtour "Über die Dörfer"
    Foto: Johannes Werthenbach, Community
Karte / Radtour Über die Dörfer- Rund um Burbach
150 300 450 600 750 m km 5 10 15 20 25
Wetter

Erfahren Sie die hügelig-romantische Landschaft des südlichen Siegerlandes per Fahrrad. Sie entdecken auf der Tour über die Burbacher Dörfer intakte Natur, klare Bäche und saftig grüne Wälder. Ein Aufenthalt in den liebevoll hergerichteten Ortschaften lohnt sich. In Burbach selbst wartet die "Alte Vogtei" auf Ihren Besuch, in Würgendorf lohnt sich ein Blick in die Wehrkirche und auf den Spielplan des Heimhof-Theaters. Das Fachwerkensemble rund um die "Alte Schule" in Holzhausen und der historische Ortskern von Niederdresselndorf  sind mit viel Liebe zum Detail hergerichtet worden. Belohnt werden die Radler mit herrlichen Ausblicken auf Liebenscheid im benachbarten Rheinland-Pfalz oder in das Buchhellertal vom Burbacher Ortsteil Lippe. Luftfahrtenthusiasten kommen bei einem Abstecher zum Siegerland-Flughafen auf Ihre Kosten.

Siegerland-Wittgenstein: Beliebte Radrunde

mittel
27 km
3:00 Std
389 m
389 m
alle Details

Die Tour durch die Burbacher Dörfer startet am Burbacher Rathaus im Eicher Weg. Nachdem Sie Ihr Fahrrad klar gemacht haben, radeln Sie durch die harmonisch gestaltete Burbacher Ortsmitte Richtung Würgendorf. Vom mächtigen "Römer" trohnt die Ev. Kirche Burbach, die es lohnt zu besuchen. Durch die Nassauische Straße und mit einem kurzen Abstecher durch die Jägerstraße biegen Sie nach links ab in den Gassenweg. Rechter Hand sehen Sie die "Alte Vogtei", in der wechselnde Ausstellungen regionaler und überregionaler Künstler zu bestaunen sind. Die "Alte Vogtei" ist rund 500 Jahre alt und eines der imposantesten Fachwerkgebäude des Siegerlandes.

Nun geht es weiter nach Würgendorf. Sanft ansteigend folgen Sie durch die Hellerauen der Strecke. Das leise plätschern der Heller begleitet Sie auf dem Weg. In Würgendorf lohnt sich ein Abstecher in die Ortsmitte zur Wehrkirche und zum Heimhof-Theater Burbach. Sie lassen Würgendorf hinter sich und radeln durch einen saftig grünen Buchenwald nach Holzhausen. Das Fachwerkensemble um die "Alte Schule" mit naturkundlichen Raum, Heimatstube und der Kirche lohnen, um Rast zu machen. Weiter geht es durch Holzhausen Richtung Niederdresselndorf. Auch hier ist es der ebenfalls historische Ortskern, den es zu bestaunen gilt. Auch die Kirche von Niederdresselndorf lädt zur Einkehr ein. Über den ausgeschilderten Radweg erreichen Sie Oberdresselndorf. Sie verlassen den Ort und erreichen die offene Landschaft des Hickengrundes. Hier besticht der besondere Naturraum die Landschaft. Nicht umsonst sind 31 Naturschutzgebiete und ein Europäisches Vogelkschutzgebiet in Burbach ausgewiesen. Haselhuhn und Schwarzstorch sind nur einige seltende Tierarten, die es zu bestaunen gibt. Bevor sich ein herrlicher Ausblick auf Liebenscheid eröffnet, verlassen Sie Nordrhein-Westfalen. Über einen Aufstieg kommen Sie nach Rheinland-Pfalz. Auf der Höhe angekommen treffen Sie auf den Rothaarsteig, ein herrlicher Ausblick. Links haben Sie die Anflugbefeuerung des Siegerland-Flughafens wahrgenommen. Durch Liebenscheid, vorbei an der kleinen Kirche, geht es über die Grillhütte Richtung Lippe. Rechts ist der Siegerland-Flughafen zu sehen. Hier sind Rundflüge und Fallschirmsprünge möglich. Zurück auf der Radtour queren Sie die B54 und biegen nach Lippe, dem südlichsten Ort Westfalens ab. Vorbei am Dorfgemeinschaftshaus geht es auf eine rasante Abfahrt durch das Buchhellertal. Dieses besondere Fleckchen Erde zeigt noch heute Relikte der Siegerländer Bergbautradition. Vorher gilt es bei klarer Sicht noch tolle Ausblicke zu genießen. Nach dem Sie das Buchhellertal verlassen haben, kommen Sie entlang saftig grüner Wiesen und der links im Tal fließenden Buchheller zum Ausgangspunkt am Rathaus zurück.

Autorentipp

outdooractive.com User
Autor
Johannes Werthenbach
Aktualisierung: 02.03.2016

Schwierigkeit mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
616 m
333 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
aussichtsreich
geologische Highlights
kulturell / historisch
botanische Highlights
faunistische Highlights

Sicherheitshinweise

Zur eigenen Sicherheit empfehlen wir die Nutzung eines verkehrssicheren und technisch einwandfreien Fahrrads. Außerdem sollte ein Helm getragen werden.

Ausrüstung

Auf der Strecke sind verschiedene Einkehrmöglichkeiten vorhanden:

Burbach:

  • Hotel-Restaurant "Snorrenburg"
  • Pizzeria Piccola
  • Bäckerei-Café Rothe
  • Gasthof "Am Römer"

Würgendorf:

  • Hotel-Restaurant "Windeck"

Holzhausen:

  • Hotel-Restaurant "Fiester Hannes"

Niederdresselndorf

  • Bäckerei Rothe

Lippe

  • Restaurant-Café "Toscana-Stübchen" am Siegerland-Flughafen

Weitere Infos und Links

Weitere Informationen sind erhältlich bei der Gemeinde Burbach, Tourist Information, Eicher Weg 13

Tel.: 0049(0)2736 45-19 oder -22,
E-Mail touristinfo@burbach-siegerland.de
Homepage www.burbach-erleben.de

Wegbeschreibung

Die Tour durch die Burbacher Dörfer startet am Burbacher Rathaus im Eicher Weg. Nachdem Sie Ihr Fahrrad klar gemacht haben, radeln Sie durch die harmonisch gestaltete Burbacher Ortsmitte Richtung Würgendorf. Vom mächtigen "Römer" trohnt die Ev. Kirche Burbach, die es lohnt zu besuchen. Durch die Nassauische Straße und mit einem kurzen Abstecher durch die Jägerstraße biegen Sie nach links ab in den Gassenweg. Rechter Hand sehen Sie die "Alte Vogtei", in der wechselnde Ausstellungen regionaler und überregionaler Künstler zu bestaunen sind. Die "Alte Vogtei" ist rund 500 Jahre alt und eines der imposantesten Fachwerkgebäude des Siegerlandes.

Durch den Gassenweg radeln Sie weiter bis zum Kreisverkehr in der Jägerstraße. Sie verlassen den Kreisverkehr an der vierten Ausfahrt und biegen kurz hinter dem Bahnübergang rechts ein auf den ausgeschilderten Fahrradweg Richtung Würgendorf. Dabei radeln Sie am Burbacher Sportplatz vorbei und queren die Carl-Benz-Straße. Bitte folgen Sie der rot-weißen Radwegbeschilderung. Sanft ansteigend folgen Sie nun durch die Hellerauen der Strecke nach Würgendorf. Das leise plätschern der Heller begleitet Sie auf dem Weg. In Würgendorf angekommen zeigen Ihnen die Wegweiser des Radverkehrsnetzes den Weg nach Holzhausen durch die Gartenstraße und die Werkstraße zur Sangstraße. Hier lohnt ein kurzer Abstecher zum Heimhof-Theater. Radeln Sie entlang der Sangstraße weiter zur L 531. Auf einem kurzen Stück nutzen Sie die Straße als Radweg um kurz hinter der Unterführung der B54 in einen befestigten Waldweg einzubiegen. Folgen Sie nun links dem Weg durch den herrlich-frischen Buchenwald. Am nächsten Abzweig halten Sie sich rechts leicht bergauf. Anschließend folgen Sie an der nächsten Weggabelung der Strecke bergab nach Holzhausen. Vor Ihnen liegt das Wycliff-Zentrum. Sie umfahren dieses links und treffen dann auf die Bahnlinie der Hellertalbahn. Bis zur Unterführung der Bahnlinie folgen, dann links abbiegen und bergab durch den "Siegenweg" in die historische Ortsmitte von Holzhausen radeln. Sie verlassen hier die Wegeführung des Radnetzes NRW. Vor Ihnen liegt die "Alte Schule" von Holzhausen und das Hotel "Fiester Hannes". Hier lohnt sich ein Stopp und eine Rast. Durch die Hoorwaldstraße radeln Sie bis kurz vor das Industriegebiet von Holzhausen. Hier biegen Sie links ab in die "Neue Siedlung". Kurz danach, nach ca. 250 m, biegen Sie rechts ein und radeln unterhalb des Sportplatzes über einen geteerten Radweg durch grüne Wiesen nach Niederdresselndorf. Sie befinden sich nun wieder auf dem ausgeschilderten Radweg des Radnetzes NRW. Folgen Sie der Beschilderung durch den historischen Ortskern durch Niederdresselndorf in Richtung Oberdresselndorf und Liebenscheid. Sie unterqueren das Viadukt der Hellertalbahn und kommen am Friedhof von Oberdresselndorf vorbei. Sie treffen dort auf die Westerwaldstraße. Am Ortsausgang von Oberdresselndorf folgen Sie dem Radweg linker Hand in die eindrucksvolle Natur des südlichen Siegerlandes. Am Wanderparkplatz Buchenborn bietet sich es sich an, sich zu stärken, um den Aufstieg nach links Richtung Liebenscheid anzupacken. Sie überqueren den Wetterbach und folgen nun der Teerstraße bergan. Links liegt ein Bauernhof. Auf der Höhe angekommen, blitzt rechts die Anflugbefeuerung des Siegerland-Flughafens auf. Ein herrlicher Blick in die Landschaft entschädigt für die Mühen des Aufstiegs. Kurze Zeit später treffen Sie auf den Rothaarsteig, den Sie queren und entlang des Teerweges weiter Richtung Liebenscheid radeln. In der ansprechenden Ortsmitte biegen Sie links ab, radeln vorbei an der kleinen Kirche. Sie treffen auf die Landesstraße, die Sie queren, um schräg links einzubiegen auf den geteerten Weg zur Grillhütte von Liebenscheid.

Dem Weg folgen Sie weiter, vorbei am ersten Abzweig, durch einen kühlen Fichtenbestand. Vor Ihnen eröffnet sich der Blick auf den Siegerland-Flughafen. Hierhin lohnt sich ein Abstecher, um landende oder startende Flugzeuge zu beobachten, Fallschirmspringer zu sehen oder um vielleicht selbst zum Rundflug einzusteigen.

Ansonsten führt der Weg wieder entlang der Radverkehrsbeschilderung. Sie queren am Kreisel die B54, nach Burbach-Lippe. Lippe ist der südlichste Ort Westfalens. Weiter geht es durch den Ort der Radwegebeschilderung folgend vorbei am Friedhof bergab. Vorher eröffnet sich noch ein atemberaubender Blick in den Waldreichtum des Siegerlandes. Nun geht es bergab in das Buchhellertal. Am kleinen Fischteich halten Sie sich links, um die Ruine der Peterszeche zu erleben. Das Buchhellertal zeigt die Vergangenheit der Siegerlandes auf. Früher wurden hier verschiedene Erze gefördert, wie in vielen Gebieten der mehr als 2000 Jahren alten Montanregion. Vorbei an der kleinen Waldkapelle geht es weiter bergab der Teerstraße folgend. Sie queren die Buchheller und links liegt das Waldgut Nenkersberg. Über die "Buchhellerstraße" kommen Sie zurück zum "Eicher Weg", dem Ausgangspunkt der Tour.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Sie erreichen den Ausgangspunkt der Tour bequem mit der Hellertalbahn bis

  • Bahnhof Burbach oder
  • Bahnhof Würgendorf

Der Kernort Burbach ist außerdem über mehrere Buslinien an den öffentlichen Personennahverkehr angeschlossen.

Fahrplaninformationen und Tarife sind unter www.zws-online.de abrufbar. Nutzen Sie zur Anreise bequem das Gästeticket x oder XL.

Anfahrt:

Sie erreichen Burbach verkehrsgünstig über die A 45, Ausfahrt 24 Haiger/Burbach. Von dort der Beschilderung Richtung Burbach folgen, anschließend Richtung Ortsmitte zum Rathaus im Eicher Weg.

Parken:

Am Burbacher Rathaus können Sie kostenlos Ihr Fahrzeug abstellen.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Ortsplan Gemeinde Burbach

Die Tour ist Bestandteil des Radnetzes Südwestfalen und mit einem einheitlichen Einschub mit dem Logo "Über die Dörfer" versehen.

Die rund 27 km lange Tour startet am Burbacher Rathaus im Eicher Weg. Von dort radelt man durch die Ortsmitte weiter über den Radweg nach Würgendorf und dann nach Holzhausen (KP 36). Weiter geht es nach Niederdresselndorf (KP 35), Oberdresselndorf und über den Radweg durch den Buchenborn nach Liebenscheid. Von dort weiter hinauf auf die Lippe (KP 34) und durch das Buchhellertal wieder zurück nach Burbach (KP 33).  Schmucke Dörfer eingebettet zwischen saftig grünen Wiesen und wildromantischen Laub- und Nadelwäldern liegen auf der Strecke.

Knotenpunkte 33 – 36 – 35 – 34 – 33, Startpunkt Rathaus Burbach, Eicher Weg 13

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Stefan Schepp
31.07.2016
Bewertung
Gemacht am
24.07.2016

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit mittel
Strecke 27 km
Dauer 3:00 Std
Aufstieg 389 m
Abstieg 389 m

Eigenschaften

Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.