Energie-Tour - Radtour - Schwäbische Alb

Start Touren Energie-Tour
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Radtour

Energie-Tour

Radtour • Schwäbische Alb
  • Radeinschub Energie-Tour
    / Radeinschub Energie-Tour
    Foto: Iris Becht, Landratsamt Tübingen
  • /
    Foto: Iris Becht, Landratsamt Tübingen
  • /
    Foto: Iris Becht, Landratsamt Tübingen
  • Bebenhausen - Die Perle im Schönbuch
    / Bebenhausen - Die Perle im Schönbuch
    Foto: Felix Frank, Angela Hammer, Landratsamt Tübingen
  • Neckarwerk Tübingen
    / Neckarwerk Tübingen
    Foto: Felix Frank, Stadtwerke Tübingen, Landratsamt Tübingen
Karte / Energie-Tour
150 300 450 600 750 m km 10 20 30 40 50 Schloss und Kloster Bebenhausen Ritter Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co. KG Schönbuchmuseum Energie aus Holz Schloss Einsiedel Speicherbecken
Wetter

Die Radrundtour begibt sich auf die Spuren von regenerativen Energiequellen und lässt den Radler mit den Energie-Erlebnisstationen Interessantes erfahren.

Schwäbische Alb: Radrunde

schwer
54,1 km
4:30 Std
810 m
654 m

Wie funktioniert eine Photovoltaik-Anlage? Und was ist das überhaupt? Was passiert mit dem Strom in einem Umspannwerk und warum ist ein Blockheizkraftwerk besonders energieeffizient? Antworten auf diese spannenden Fragen liefern die beiden Energie-Touren für Kinder und Erwachsene, die entlang der Stationen des swt-Energielehrpfades führen. Während die Tour für Kinder in einer kurzen Runde rund um Tübingen verläuft, führt die Energie-Tour für Erwachsene – welche am besten mit dem Pedelec zu bewältigen ist – durch den Naturpark Schönbuch und Dettenhausen bis nach Waldenbuch und wieder zurück über Bebenhausen.

Autorentipp

An heißen Sommertagen bietet der in unmittelbarer Nähe zur Tour gelegene Baggersee Kirchentellinsfurt eine kühle Erfrischung für alle Radfahrenden.

outdooractive.com User
Autor
Iris Becht
Aktualisierung: 23.11.2017

mit Bahn und Bus erreichbar TopTipps Rundtour Einkehrmöglichkeit
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
507 m
308 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Das Tragen eines Helmes sollte für alle kleinen und großen Radfahrenden eine selbstverständliche Sache sein.

Ausrüstung

Keine besondere Kleidung erforderlich; ggf. Vesper und ausreichend Trinken für eine Pause an einem der vielen Rastplätze mitnehmen.

Weitere Infos und Links

Ein Tourenbuch mit allen Informationen zu dieser Tour erhalten Sie auf Anfrage kostenfrei bei der Tourismusförderung des Landkreises Tübingen. Kontakt über tourismus@kreis-tuebingen.de

Start

Freibad Tübingen (322 m)
Koordinaten:
Geogr. 48.511460 N 9.041565 E
UTM 32U 503069 5373150

Ziel

Freibad Tübingen

Wegbeschreibung

Start: Freibad Tübingen

Etappe 1: Km 0 – 16: Tübingen – Dettenhausen

• Die Tour startet am Freibad (Solarthermieanlage) neben der Paul Horn-Arena (Photovoltaikanlage) und führt in den Park. Bei den Sportanlagen trifft sie auf den Neckartal-Radweg und folgt diesem geradeaus Richtung Stadtzentrum Tübingen . An der nächsten Kreuzung geht es links über die Brücke und geradeaus durch den Fahrradtunnel.

• An dessen Ausgang rechts und über den Platz am Haagtor . Dann links in die Seelhausgasse und nach wenigen Metern nach rechts in die Jakobsgasse . An deren Ende links in die Schmiedtorstraße . Rechts ab in die Bachgasse und an deren Ende links, die Straße Am Stadtgraben queren, dann halb rechts und durch den „Alten Botanischen Garten“. Am Ausgang des Parks über die Ampelanlage und rechts weiter auf dem Radstreifen. An der nächsten Kreuzung geradeaus bis zur Sigwartstraße . Dort über die Ampelanlage, links abbiegen und dem Straßenverlauf bergauf folgen.

• Auf der Höhe kommt man nach etwa 1,8 km an die Kreuzung Paul-Ehrlich-Straße mit dem Abzweig zur Sternwarte , der ersten Gastronomie-Erlebnisstation an der Strecke, und zum Technologiepark Tübingen-Reutlingen . Nach kurzem Stopp geht es weiter geradeaus auf der Waldhäuser Straße

(eine Kreuzung weiter ist rechter Hand das BHKW Obere Viehweide), den Nordring queren und weiter geradeaus. Nach etwa 300 m im Wald rechts ab. An der folgenden Kreuzung links halten. Nach wenigen Metern, wieder auf der Straße, geradeaus bergab nach Bebenhausen.

• Auf der Schönbuchstraße geradeaus durch den Ort. An der Landesstraße links und auf dem Fuß-/Radweg etwa 0,5 km fahren, dann links auf den Wirtschaftweg in den Wald. An der nächsten Kreuzung rechts.

• Am Widemann Denkmal geradeaus auf die Alte Böblinger Straße , am Brühlweiher vorbei zur Schlagbaumlinde . Dort rechts und dem Dettenhauser Sträßle etwa 300 m folgen, dann rechts halten und auf der Heusteigstraße bis zur Landesstraße.

• Am Parkplatz Ranzenpuffer links, auf den schmalen Radstreifen fahren. An der nächsten Kreuzung geradeaus und nach wenigen Metern halb links auf den Fuß-/Radweg Richtung Dettenhausen.

• Vor der Abfahrt nach Dettenhausen am Zaunbetrieb Wörn links auf den Weg in den Wald. Auf dem Weg rechts halten, an der zweiten Kreuzung rechts abbiegen und den Wald wieder verlassen. Die Tour führt bergab, an der Baumgruppe links und folgt weiter dem asphaltierten Weg.

Km 16 – 27: Dettenhausen – Waldenbuch

• Vor dem Bahnhof Dettenhausen, von dem das Rathaus nicht weit entfernt liegt, links in die Torstraße . Im Kuchenäcker befindet sich die Ritter Gruppe .

• Der weitere Tourenverlauf führt rechts über den Bahnübergang und halb links die Brückenstraße hinab. Danach geht es links, Richtung Weil im Schönbuch. Nach der Fahrt an einem landwirtschaftlichen Betrieb vorbei, biegt die Tour links ab und unterquert den Bahndamm. Auf dem geschotterten Weg geht es entlang der Bahngleise durch das Schaichtal nach Bild. Nach einem kurzen Anstieg geht es rechts in den Mühlweg . An der Tübinger Straße rechts ab. Nach einer kurzen Abfahrt, der Straße geradeaus weiter Richtung Weil im Schönbuch folgen.

• Am Ende der Schulsteige links in die Schulstraße , dann rechts in die Charlottenstraße und nochmals rechts auf die Hauptstraße . Nach der Ampelanlage links in die Seesteige . An der nächsten Kreuzung auf den Fuß-/Radweg wechseln. Nach dem Feuerwehrsee rechts abbiegen und am Sportlerheim vorbei auf die Seetal Straße . Am Ortsausgang rechts, entlang des Totenbachs halten.

• Nach etwa 2,5 km geht es linker Hand an der Totenbachmühle vorbei. Am Waldrand links Richtung Neuweiler Viehweide. Es geht am Waldrand nochmals kurz bergan, danach folgt auf einer Forststraße, eine leichte Abfahrt zum Faulbach. Dort rechts halten und wieder bergan der Straße folgen. An der nächsten Kreuzung rechts und dem Weg entlang des Bachs bergab folgen.

• Im Aichtal rechts über den Faulbach, dann links zum Rohrwiesensee. Beim Anglerheim rechts, die nächste links und kurz darauf erreicht man die Brücke mit dem Abzweig zum Museum Ritter.

Nun dem Museumsradweg nach Waldenbuch hinein folgen. Am Ende des Eybachwegs rechts und halb links die Tübinger Straße überqueren.

Etappe 2: Km 27 – 33: Waldenbuch – Dettenhausen

• An der nächsten Kreuzung geht es rechts ab in die Straße Neuer Weg . Bei der Polizei geht es wieder rechts ab. Nach einem kurzen An stieg halb links in die Hindenburgstaße . An deren Ende rechts und der Walddorfer Straße bergauf folgen. Am Ortsausgang weiter geradeaus auf dem Wirtschaftsweg entlang der Landesstraße.

• Nach dem Reiterhof weiter geradeaus auf dem asphaltierten Weg bergauf. An der Kreuzung im Wald rechts und auf dem Asphaltweg bleiben. Nach dem Wald weiter geradeaus durch die Streuobstwiesen. An der Schutzhütte links. Am Waldrand rechts und dem Weg bis zum Waldparkplatz folgen.

• An der Feuerstelle links ab und auf dem Forstweg bergab bis zur nächsten Vierer-Kreuzung. Dort rechts dem Weg bergab folgen. In Dettenhausen rechts halten. Am Ende des Breitwasenrings rechts ab auf die Nürtinger Straße und dann links auf die Waldenbucherstraße . An der Kreuzung Stuttgarter Straße lohnt es sich, eine Rast im Hotel-Restaurant Lamm-Alte Post einzulegen.

Etappe 3: Km 33 – 44: Dettenhausen – Kirchentellinsfurt

• Die Tour führt rechts ab weiter bis zur Ampelanlage . Dort links, dann rechts weiter auf der Pfrondorfer Straße bergauf. Am Ortsausgang geht es geradeaus weiter an den Sportplätzen und dem

Sportheim Dettenhausen , das mit großer Sonnenterrasse zum Besuch einlädt, vorbei zur Kreisstraße . Rechts durch die Unterführung und dann links auf dem Fuß-/Radweg entlang der Kreisstraße fahren. Am Kreisverkehr an der zweiten Querungshilfe den Hohenzollern Radweg verlassen und rechts ab auf den Fuß-/ Radweg entlang der Bundesstraße fahren.

• Nach etwa 300 m rechts. Auf der Forststraße etwa 1,7 km geradeaus, dann links ab auf die Lindenallee . Hier befifififindet sich ein Schilderhäuschen des Forsts , das über die Energiegewinnung

aus Holz informiert. Der Tourenverlauf geht 1,4 km auf der Lindenallee geradeaus. Dann rechts ab bis zum Waldparkplatz Rotes Tor . Dort links dem asphaltierten Einsiedler Sträßle folgen.

• Am Waldrand rechts halten und weiter auf der Bebenhäuser Allee zum Hofgut Einsiedel fahren, das sich für einen kurzen Zwischenstopp lohnt. Der Radstrecke weiter über die Freiflflflfläche folgen, bis

man am Waldrand an einem Speicherbecken und etwas südlich davon an dem Kraftwerk Reutlingen – Kirchentellinsfurt vorbeikommt.

• Die Tour führt weiter auf der Straße bergab. Im Tal halb links auf den Fuß-/Radweg Richtung Tübingen fahren und auf der Brücke die Bundesstraße und den Neckar überqueren. An der Ampel lohnt sich ein Abstecher nach links (die Tour führt rechts weiter) in den Ort Kirchentellinsfurt hinauf. Leckereien warten dort im K`ffffeehaus auf die fleißigen Radler.

Etappe 4: Km 44 – 55: Kirchentellinsfurt –Tübingen

• Wieder zurück an der Fußgängerampel führt die Tour an der Tankstelle vorbei auf die Kusterdinger Straße . Kurz vor dem Ortsausgang rechts ab in das Gewerbegebiet und dem Neckartal-Radweg ca. 3, 5 km folgen.

• Am Abzweig Richtung Bahnhof Lustnau folgt die Tour zunächst links dem Weg hinauf auf die Brücke Richtung Mähringen zum Umspannwerk Großholz.

• Danach geht es wieder zurück zum letzten Radverkehrsabzweig. Am Ende der Brücke nun rechts Richtung Bahnhof. Dort rechts unter der Brücke hindurch an den Schrebergärten entlang.

• An der nächsten Brücke links halten und weiter geradeaus auf der Schaffhausenstraße . Vor der Einbahnstraße rechts abbiegen. An der nächsten Kreuzung ( Neckarwerk geradeaus ) links in die Bismarckstraße . Am Ende der Einbahnstraße scharf links in die Biererstraße . Dann rechts wieder in die Schaffhausenstraße . Am Parkplatz links halten und weiter auf dem Fuß-/Radweg. Rechts auf die Brücke über die Steinlach. Nach der Brücke links halten.

• An der Kreuzung die Poststraße überqueren und auf dem Radstreifen geradeaus die Karlstraße entlang am Uhlandbad vorbei. Nach der Ampelanlage links halten und links in die Uhlandstraße abbiegen. Die Tour folgt nun wieder dem Neckartal-Radweg. An der Derendinger Allee weiter geradeaus auf die Jahnallee . Am Ende der Sportanlagen den Neckartal-Radweg verlassen und am Freibad zurück zum Ausgangspunkt der Tour.

Öffentliche Verkehrsmittel

Diese Tour ist gut mit Bahn und Bus erreichbar.

Das Freibad Tübingen ist problemlos auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Mit dem Zug bis Tübingen Hbf. Ab dem Tübinger Hauptbahnhof fahren die Buslinien 18 und 7622 in zwei Minuten zur Haltestelle "Freibad". Vom Bahnhof aus lässt sich das Freibad auch bequem in etwa 5 Minuten mit dem Fahrrad erreichen.

Informationen zur Fahrradmitnahme im naldo-Verbund finden Sie hier: Fahrradmitnahme im naldo

Anfahrt

Über die A81 bis zur AS Herrenberg fahren, dort auf die B28 Richtung Tübingen wechseln. In Tübingen der Beschilderung Richtung 'Paul-Horn-Arena' folgen. Von Stuttgart bzw. Mössingen aus über die B27 bis Tübingen, dann weiter zur 'Paul-Horn-Arena'.

 

Parken

Direkt neben der 'Paul-Horn-Arena' stehen auf dem Festplatz kostenfreie Parkplätze in großer Menge zur Verfügung.

Koordinaten

Geographisch
48.511460 N 9.041565 E
UTM
32U 503069 5373150
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Ein kostenfreies Tourenbuch erhalten Sie gerne auf Anfrage bei der Tourismusförderung des Landkreises Tübingen, Kontakt über tourismus@kreis-tuebingen.de

Kartenempfehlungen des Autors

EIm kostenfreien Tourenbuch steht Ihnen Kartenmaterial zur Verfügung.

Darüber hinaus sind bei der Tourismusförderung detaillierte Rad- und Wanderkarten gegen Entgelt erhältlich.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
54,1 km
Dauer
4:30 Std
Aufstieg
810 m
Abstieg
654 m
mit Bahn und Bus erreichbar TopTipps Rundtour Einkehrmöglichkeit

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Gewinne 2x2 WinterCARDs des Skigebiets Saas-Fee
Zum Gewinnspiel