ADAC GrenzTour Hessen-Pfalz 08: Bahntrassenradeln - Radtour - Rheinhessen

Start Touren ADAC GrenzTour Hessen-Pfalz 08: Bahntrassenradeln
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Radtour

ADAC GrenzTour Hessen-Pfalz 08: Bahntrassenradeln

Radtour • Rheinhessen
  • Historische Rheinschiffsmühle Ginsheim
    / Historische Rheinschiffsmühle Ginsheim
  • Paläontologisches Museum Nierstein
    / Paläontologisches Museum Nierstein
    Foto: Jivee Blau, CC BY-SA, https://de.wikipedia.org/wiki/Paläontologisches_Museum_Nierstein#/media/File:Nierstein-_Paläontologisches_Museum_Nierstein_(Altes_Rathaus)-_Haupteingang_22.6.2013.JPG
  • Mainzer Dom von Südwesten
    / Mainzer Dom von Südwesten
    Foto: Daniel Schmidt, Moguntiner at German Wikipedia
Karte / ADAC GrenzTour Hessen-Pfalz 08: Bahntrassenradeln
0 150 300 450 m km 10 20 30 40 50 60
Wetter

Auf knapp 65 Kilometern von Mainz über Nierstein zurück nach Mainz.

Rheinhessen: Aussichtsreiche Radtour

leicht
62,1 km
4:17 Std
181 m
180 m
alle Details

Diese Tour durch Rheinhessen bewegt sich zu großen Teilen auf stillgelegten Bahntrassen, die in den letzten Jahren mehr und mehr zu bequemen, breiten und ungestörten Radfernwegen ausgebaut wurden.

Autorentipp

"Reduit", Mainz

Historische Rheinschiffsmühle, Ginsheim-Gustavsburg

"Riesling City" (Nierstein)

Glockenspiel in der Glockengasse, Nierstein

Dom und Altstadt, Mainz

Schwierigkeit leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
225 m
82 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
familienfreundlich familienfreundlich
Etappentour
aussichtsreich
kulturell / historisch
geologische Highlights

Ausrüstung

Die hier beschriebene Tour stammt aus der ADAC Freizeitbroschüre "GrenzTouren - Radwandern in Hessen und Rheinland-Pfalz". Es lohnt sich, diese kostenlose Broschüre für die weitere Planung und noch detailliertere Informationen auf die Tour mitzunehmen! Sie erhalten Sie in allen ADAC Geschäftsstellen & Reisebüros zwischen Speyer und Bonn, bei der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, bei der HA Hessen Agentur GmbH oder per Email an presse@hth.adac.de (Bei Bestellung per E-Mail Mitgliedsnummer nicht vergessen!).


Weitere Infos und Links

Weitere Informationen zu den Freizeitbroschüren des ADAC Hessen-Thüringen und seiner Partner finden Sie unter ADAC Hessen-Thüringen - Freizeitservice

Start

Mainz Hauptbahnhof (90 m)
Koordinaten:
Geogr. 50.001349 N 8.260237 E
UTM 32U 446985 5539042

Ziel

Mainz Hauptbahnhof

Wegbeschreibung

Hauptbahnhof Mainz  2,5km Strecke, 0m Anstiege bis zum nächsten Etappenziel

Vom Vorplatz des Mainzer Hauptbahnhofes fahren Sie in die Bahnhofstraße, dann links in die "Große Bleiche", wo Sie auf den Main-Radweg treffen. Dieser bringt Sie über die Brücke und direkt dahinter rechter Hand zur "Reduit" - einer massiven, zweistöckigen Kaserne, in der heute das "Museum Castellum" untergebracht ist. Da Sie den Rhein überquert haben, befinden Sie sich nun auf Wiesbadener Stadtgebiet, auch wenn es anders wirken mag. Lassen Sie sich aber nicht verwirren von den Schildern mit der Aufschrift

Mainz-Kastel  8,5km, 10m

Nach der Reduit (die offiziell den Namen "Festung Mainz" trägt), trifft der Main-Radweg auf den Rheinradweg (EV15). Dieser führt Sie weiter durch die Maaraue und nach etwa 3 Kilometern rechts über den Main. Vorbei an der Bleiaue geht es nun flussaufwärts über Gustavsburg bis nach

Ginsheim  16,6km, 11m Anstiege

Der Radweg ist sehr gut ausgeschildert und bringt Sie zum Bahnhof Ginsheim-Gustavsburg. Biegen Sie hier links ab und folgen Sie der Straße Richtung Kornsand. Nun führt Sie der Rheinradweg (EV15) über Rheindeiche, die die tiefer liegende Landschaft dahinter vor Überflutungen schützen. Er prägt das Landschaftsbild und bietet für den Radfahrer den Vorteil bequemer, aber teilweise auch recht windiger Streckenführung in schöner Lage. An der Bushaltestelle "Am Rheindamm" biegen Sie rechts ab Richtung Kornsand. Dieser Ortsteil von Trebur-Geinsheim liegt bei Rheinkilometer 481. Dort befindet sich die Fähre, mit der sie übersetzen nach

Nierstein  36,4km, 268m

Nach der kurzen Fährfahrt biegen Sie am Rheinufer sofort scharf rechts ab und folgen dem Rheinradweg (EV15) durch die Innenstadt von Nierstein. Das schöne Städtchen, liebevoll auch "Riesling City" genannt, lädt zu einer längeren Rast ein. Sie fahren nun über den Marktplatz in die Wörrstädter Straße und überqueren die B420. Am Ortsausgang beginnt der Amiche-Radweg - benannt nach der Eisenbahn, die auf dieser Strecke einst von Alzey nach Bodenheim fuhr. Vorbei an Weinreben und Winzerhöfen führt Sie dieser Radweg über Dexheim, Köngernheim und Selzen nach Mommenheim. Hinter Friesenheim macht der Fernradweg einen scharfen Rechtsknick. Kurz vor Undenheim stoßen Sie auf die Hiwwel-Route. Der Name des Radweges leitet sich aus der rheinhessischen Mundart ab - "Hiwwel" bedeutet "Hügel". Der größte Teil der Strecke ist eben bis leicht hügelig. Folgen Sie dieser Route über Mainz-Hechtsheim bis zurück zum

Hauptbahnhof Mainz

Öffentliche Verkehrsmittel:

In den meisten Nahverkehrszügen in Rheinland-Pfalz und Hessen ist die Fahrradmitnahme im Rahmen vorhandener Kapazitäten (und nach 9 Uhr morgens) kostenfrei. Allerdings empfiehlt die Deutsche Bahn, für längere Strecken sicherheitshalber eine Fahrrad-Tageskarte für etwa 5 Euro zu lösen. Fahrradgruppen sind ab 6 Rädern anmeldepflichtig. Weitere Informationen zu Transportbedingungen und Preisen bei der Fahrradmitnahme gibt es bei der Radfahrer-Hotline der DB unter Tel. (0180) 6 99 66 3. (20ct/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 60 ct/Anruf.)

Anfahrt:


Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Die hier beschriebene Tour stammt aus der ADAC Freizeitbroschüre "GrenzTouren - Radwandern in Hessen und Rheinland-Pfalz". Es lohnt sich, diese kostenlose Broschüre für die weitere Planung und noch detailliertere Informationen auf die Tour mitzunehmen! Sie erhalten Sie in allen ADAC Geschäftsstellen & Reisebüros zwischen Speyer und Bonn, bei der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, bei der HA Hessen Agentur GmbH oder per Email an presse@hth.adac.de (Bei Bestellung per E-Mail Mitgliedsnummer nicht vergessen!).

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit leicht
Strecke 62,1 km
Dauer 4:17 Std
Aufstieg 181 m
Abstieg 180 m

Eigenschaften

Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.