Von der Kaiserstadt zu den Töpfern nach Raeren - Radtour - Eifel

Start Touren Von der Kaiserstadt zu den Töpfern nach Raeren
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Radtour

Von der Kaiserstadt zu den Töpfern nach Raeren

Radtour • Eifel
  • Historisches Rathaus Aachen am Markt
    / Historisches Rathaus Aachen am Markt
    Foto: StädteRegion Aachen
  • Aachener Dom
    / Aachener Dom
    Foto: Dominik Ketz, vennbahn.eu
  • Historisches Rathaus Aachen
    / Historisches Rathaus Aachen
    Foto: Archiv StädteRegion Aachen
  • Burg Raeren
    / Burg Raeren
    Foto: Dominik Ketz, vennbahn.eu
  • Töpfereimuseum Raeren
    / Töpfereimuseum Raeren
    Foto: Dominik Ketz, vennbahn.eu
  • Burg Raeren
    / Burg Raeren
    Foto: Dominik Ketz, vennbahn.eu
  • Töpfereimuseum Raeren
    / Töpfereimuseum Raeren
    Foto: Dominik Ketz, vennbahn.eu
  • Rathaus Aachen
    / Rathaus Aachen
    Foto: Dominik Ketz, vennbahn.eu
  • Karlsbrunnen
    / Karlsbrunnen
    Foto: Dominik Ketz, vennbahn.eu
  • Kornelimünster
    / Kornelimünster
    Foto: Dominik Ketz, vennbahn.eu
  • Bahnhof Raeren
    / Bahnhof Raeren
    Foto: Dominik Ketz, vennbahn.eu
Karte / Von der Kaiserstadt zu den Töpfern nach Raeren
0 150 300 450 600 m km 5 10 15 20 25 30 35 Aachener Dom Burg Frankenberg Historischer Ortskern Kornelimünster Töpfereimuseum Raeren
Wetter

Mit dem Drahtesel Grenzen überschreiten, neue Landschaften entdecken, fremde Sprachen kennenlernen? Nichts einfacher als das! Statten Sie auf dieser Tour unseren belgischen Nachbarn einen kurzen Besuch ab und lernen Sie Land und Leute hinter der Grenze einmal besser kennen. Die Tour führt vom Aachener Hauptbahnhof durch den Aachener Südraum über Kornelimünster zu den ehemaligen Töpfern nach Raeren und von dort über den Preuswald zurück nach Aachen.

 

Eifel: Radrunde

mittel
39,1 km
4:15 Std
489 m
489 m
alle Details
Auf dem ersten Teil der Route folgen wir den Spuren Karls des Großen. Wo einst die Schlachtrösser Karls des Großen im Jahr 775 in kriegerischer Absicht gen Sachsenlande zogen radeln wir friedlich und gemütlich auf der ausgeschilderten Kaiserroute bis Kornelimünster.

 

Im absolut sehenswerten historischen Ortszentrum von Kornelimünster empfiehlt es sich dann, eine erste Pause einzulegen und ein wenig durch die Gassen zu bummeln.  Von den großen Kriegen weitgehend verschont, prägen noch heute Bürgerhäuser des 17. und 18. Jahrhunderts das Ortsbild. Der historische Ortskern aus dem Mittelalter ist fast vollständig erhalten geblieben. Verschieferte Fachwerkhäuser und Wohlstand vermittelnde Bruchsteinhäuser – nirgendwo lässt sich die Geschichte der Profanarchitektur im Aachener Raum so komprimiert erleben wie in Kornelimünster.

 

Weiter geht es auf der ehemaligen Vennbahn Richtung Wahlheim. 1885 wurde vom Bahnhof  Rothe-Erde aus der erste Abschnitt der Hohen Venn-Bahn zwischen Rothe Erde und Monschau in Betrieb genommen und später bis nach Luxemburg ausgebaut. Über die Strecke wurde Rothe Erde in den Folgejahren (Ende 19. Jahrhundert, Anfang 20. Jahrhundert), als  einer  der größten stahlproduzierenden Standorte Deutschlands mit den für die Stahlproduktion notwendigen Rohstoffen (Roheisen) aus Luxemburg versorgt. Mit der nachlassenden Bedeutung der Montanindustrie in der Region Aachen sank die Auslastung der Vennbahn in den letzten Jahrzehnten dann allerdings stetig, so dass die Strecke schließlich bis 1989 vollständig stillgelegt und teilweise rückgebaut wurde. Auch der Versuch, die landschaftlich reizvolle Vennbahn als Museumsbahn zu unterhalten, scheiterte mangels Auslastung, so dass die Vennbahn heute in Gänze zu einem der längsten und schönsten Bahntrassenradwege Europas ausgebaut wird, der durch drei Länder von Aachen bis Luxemburg führen wird  (Nähere Informationen: www.vennbahn.eu )

 

Nach knapp 4 Kilometern verlassen wir dann die Vennbahnroute in Wahlheim und verlassen Deutschland über Schmithof und Sief in Richtung Belgien in das ab dem 13. Jahrhundert für seine Töpferei bekannte Töpferdorf Raeren, dessen Waren in ganz Europa gefragt waren. Der Ort selbst wird geprägt durch seine Bruchsteinarchitektur und weist noch sein ursprüngliches Dorfbild auf. Das Zentrum und absolute Highlight in Raeren bildet die  historische Wasserburg aus dem 14.Jahrhundert. Im Inneren der Burg können die Besucher in die Lebenswelt der Raerener Töpfer eintauchen und deren prunkvolle Erzeugnisse bewundern. Raerener Steinzeug prägte ab dem 13. Jh. und bis zur Erfindung des europäischen Porzellans nicht nur das tägliche Leben der einfachen Bevölkerung sondern war auch als reich verziertes Prunkgeschirr auf den Tafeln des Adels und des Klerus zu finden. Die Raerener Töpfer produzierten und exportierten ihre hochwertige Keramik in riesigen Stückzahlen für ganz Mittel-, Nord- und Osteuropa sowie für Übersee. Die hervorragend aufbereitete Dauerausstellung des Museums gibt einen kompletten Überblick über diese ganz besondere Keramik und zählt seit 2007 offiziell zum Europäischen Kulturerbe (Nähere Informationen: www.toepfereimuseum.org )

 

Über Hauset und Hergenrath geht es dann schließlich durch den Aachener Wald wieder Richtung Aachen zum Aachener Hauptbahnhof, dem Start und Zielpunkt der Tour. Sollten Sie nach der Tour immer noch voller Tatendrang sein, empfiehlt sich vor der Heimfahrt  noch ein kurzer Abstecher in die historische Altstadt von Aachen, mit Aachener Dom und historischem Rathaus. Folgen Sie einfach der Beschilderung ab Aachen Hauptbahnhof und bummeln Sie noch ein Weilchen durch die alten Gassen und die Geschichte von Aachen.

 

Highlights entlang der Strecke:

  • Burg Frankenberg
  • Benediktinerabtei Kornelimünster
  • Historisches Ortszentrum Korne
  • limünster
  • Vennbahn
  • Burg und Töpfereimuseum Aachen
  • Aachener Wald
  • Historische Altstadt von Aachen mit Dom und Rathaus

 

Autorentipp

Pedelecverleih

Aufgrund der zum teil hügeligen Landschaft empfiehlt es sich, diese Tour auf einem Pedelec zu erleben. Eine E-Bike Verleihstationen finden Sie im Forsthaus Schöntal ( Kornelimünsterweg 101, 52066 Aachen, Tel. (0049) 241 559430, Homepage: www.forsthaus-schoental.de ), in der Bahnhofsvision Kornelimünster ( Am Bahnhof 4, 52076 Aachen, Tel. (0049) 2408 1524, Homepage: www.bahnhofsvision.de ) sowie bei Flizz Eurobike in Aachen (Am Gut Wolf 9, 52070 Aachen, Tel. (0049) 241 8793050, www.eurobike.de)

 

Einkehrmöglichkeite/Gastronomie

Zahlreiche Gastronomiebetriebe finden Sie im Ortskern von Kornelimünster. Hier ist für jeden etwas dabei.

outdooractive.com User
Autor
Michael Lock
Aktualisierung: 04.07.2016

Schwierigkeit mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
309 m
161 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit

Ausrüstung

Mit wetterfester Kleidung, genügend Wasser und ein wenig Verpflegung sind Sie bestens ausgerüstet für die Tour.

Weitere Infos und Links

Zu den Sehenswürdigkeiten in Aachen

Aachen Tourist Service e.V.
Friedrich-Wilhelm-Platz
52062 Aachen
Tel.: +49/(0)2 41/180 29 60 oder -61
Fax: +49/(0)2 41/180 29 69
info@aachen-tourist.de
Homepage: www.aachen-tourist.de

Zu den Sehenswürdigkeiten in Ostbelgien

 

Tourismusagentur Ostbelgien
Hauptstraße 54
B-4780 Sankt Vith
Tel. (0032)80 22 76 64
E-Mail: info@eastbelgium.com
Homepage: www.eastbelgium.com

Start

Aachen Hauptbahnhof (178 m)
Koordinaten:
Geogr. 50.768530 N 6.090780 E
UTM 32U 294864 5628120

Ziel

Aachen Hauptbahnhof

Wegbeschreibung

Die Strecke ist recht hügelig, allerdings ohne extreme Steigungen. Die Route verläuft überwiegend auf verkehrsarmen Straßen und auf gut befestigten, autofreien Feld-, Wald- und Wirtschaftswegen, die z.T. asphaltiert, z.T aber auch mit wassergebundener Deckschicht versehen sind. Ausnahmen bilden der Abschnitt zwischen Kornelimünster und Walheim auf dem man der gut ausgebauten Vennbahntrasse folgt sowie der Abschnitt  bei Aachen - Preuswald auf dem es für einige Kilometer über den begleitenden Radweg an der B 264 geht.

 

Streckenverlauf:

Vom Aachener Hauptbahnhof aus fahren wir die schräg gegenüberliegende Bahnhofstraße hinunter, überqueren die nächste Ampel und fahren dann an der nächsten Einmündung rechts in die Lothringer Straße. Dort finden wir den ersten Radwegweiser Richtung Kornelimünster mit dem Einschubschild der Kaiserroute, der wir bis Kornelimünster folgen. In Kornelimünster geht es über die Oberforstbacher Straße vorbei an der Benediktinerabtei, um dann kurz vor Ende der Straße (Hausnummer 7) links zum alten Bahnhof abzubiegen. Hinter dem Bahnhof fahren wir rechts auf den Radweg, überqueren die Brücke und biegen in der folgenden Straße rechts ab. Nach 50 Metern bergauf geht es schräg links auf den Vennbahnradweg, dem wir für ca. 3,5 Kilometer bis Walheim folgen. An der B 258 angekommen fahren wir rechts und nach 50 Metern wieder links in die Prämienstraße. An der zweiten Kreuzung geht es dann links ab in die Schmithofer Straße, der wir bis Schmithof folgen. Rund 200 Meter hinter der Kirche folgen wir den Radwegweisern in Richtung Aachen Zentrum, überqueren die B 258 und biegen am Ortsrand von Sief an der ersten Wegegabelung links in die Wildbankstraße ein. Immer geradeaus geht es über den Magelspfad über die Grenze, um dann den Radwegweisern zum Knotenpunkt 48 zu folgen. Über die Knotenpunkte 29, 27, 18, 17 und 16 geht es zum Knotenpunkt 15. Hier biegen wir rechts ab (mit "D" für Deutschland ausgeschildert). Nach Überquerung der Grenze folgen wir den Radwegweisern mit Ziel "Aachen-Zentrum"  und im weiteren Verlauf der Dreiländerroute bis zum Aachener Hauptbahnhof.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Anreisemöglichkeiten zum Ausgangspunkt Aachen Hauptbahnhof:

Der Aachener Hauptbahnhof wird von verschiedenen Zügen des Nah- und Fernverkehrs, so wie zahlreichen Buslinien angefahren.

Ihre persönliche Verbindungsauskunft mit Tarifinformation und Mitnahmebedingungen für die Anreise mit der DB, oder dem ÖPNV erhalten Sie unter: www.avv.de  und www.bahn.de

Bitte beachten Sie, dass Fahrgäste mit Kinderwagen und Rollstuhlfahrer jederzeit Vorrang vor Radfahrern haben. Das Personal in den Fahrzeugen kann im Einzelfall über die Fahrradmitnahme entscheiden.

Anfahrt:

Nutzen Sie für die individuelle Planung Ihrer Anreise mit dem PKW unseren Anfahrtsplaner und geben Sie als Zielort "Aachen, Lagerhausstraße" ein.

Parken:

Am Parkhaus Hauptbahnhof stehen Ihnen 703 kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung.
Informationen zum Preis und Auslastung erhalten Sie unter http://www.apag.de/parkobjekte/parkhaus-hauptbahnhof

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Radfahren in der StädteRegion Aachen ISBN: 978-3-89899-606-8 Preis 12.95 € Meyer&Meyer Verlag

Kartenempfehlungen des Autors

Unterwegs mit Pittchen Pedale Radwandern in der Städteregion Aachen Radwegekarte 1:50.000 mit Begleitheft 7,50 € ISBN 978-3-89899-529-0 Meyer & Meyer Verlag
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit mittel
Strecke 39,1 km
Dauer 4:15 Std
Aufstieg 489 m
Abstieg 489 m

Eigenschaften

Rundtour Einkehrmöglichkeit

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.