Start Ausflugsziele Teide-Nationalpark
Einbetten
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Naturschutzgebiet

Teide-Nationalpark

Naturschutzgebiet • Teneriffa
  • Natternkopfblüte im Teide-Nationalpark
    / Natternkopfblüte im Teide-Nationalpark
    Foto: Wikinger Reisen
  • Pause über den Wolken im Teide-Nationalpark
    / Pause über den Wolken im Teide-Nationalpark
    Foto: Wikinger Reisen
  • Roque de Garcia im Teide-Nationalpark
    / Roque de Garcia im Teide-Nationalpark
    Foto: Klaus Hoffmann
  • Wanderung im Teide-Gebirge
    / Wanderung im Teide-Gebirge
    Foto: Klaus Hoffmann
  • Wanderung im Teide-Nationalpark
    / Wanderung im Teide-Nationalpark
    Foto: Wikinger Reisen
Karte / Teide-Nationalpark
Wetter

Der Nationalpark El Teide wurde im Jahr 1954 gegründet und 2007 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Der Park ist der größte und älteste Nationalpark der Kanarischen Inseln.

Willkommen auf dem Mond. Wenn man durch diese Landschaft fährt, hat man das Gefühl, in einer anderen Welt gelandet zu sein. Hier sind eine der spektakulärsten Vulkanlandschaften der Welt und ein umfassender Vegetationsbestand der supramediterranen Stufe zu finden. Der Nationalpark liegt im Zentrum von Teneriffa und ist der am meisten besuchte Nationalpark Europas. Die landschaftliche Bedeutung des Parks wird von den zahlreichen Vulkankegeln, erstarrten Lavaströmen und Höhlen bestimmt. Zudem existieren im Nationalpark eine reichhaltige Flora und Fauna mit einer Vielzahl an kanarischen Endemiten. Ein Highlight im Frühjahr ist die Blüte des roten Wildprets Natternkopf.

Mit 3718 m ist der Pico del Teide die höchste Erhebung auf der Kanarischen Insel Teneriffa und damit höchster Berg auf spanischem Staatsgebiet. Außerdem ist der Teide der dritthöchste Inselvulkan der Erde. Mit einer zuvor eingeholten Erlaubnis ist die Besteigung des Teide-Gipfels möglich. Alternativ kann auch mit der Seilbahn hochgefahren werden. Für die letzten Meter bis zum Gipfel ist dann allerdings auch wieder die Erlaubnis von Nöten. Die Genehmigung ist kostenlos erhältlich, sollte jedoch frühzeitig beantragt werden.

Der direkte Kontakt mit der Natur ist besonders beim Wandern im Nationalpark erfahrbar. Auf eigene Faust oder mit einem Führer können die Strecken in Länge und Schwierigkeit variieren. Idealer Ausgangspunkt für Wanderungen im Park ist das Hotel Luz del Mar in Los Silos, das auch geführte Wanderungen anbietet.

Öffentliche Verkehrsmittel

ab Puerto de la Cruz mit Linie 348

ab Costa Adeje mit Linie 342

Anfahrt

Aus dem Norden kommend die Landstraße TF-21 La Orotava-Granadilla oder die Landstraße TF-24 La Laguna-El Portillo nehmen.

Aus dem Süden kommend die Landstraße TF-21 nehmen.

Aus dem Westen kommend die Landstraße TF-38 Boca Tauce-Chío nehmen.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
outdooractive.com User
Veröffentlichen

Eigenschaften

Ausflugsziel

Wetter Heute

Gewinne einen Osprey Transporter 95