Klettersteig Calmont - Klettersteig - Mosel-Saar

Start Touren Klettersteig Calmont
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Klettersteig

Klettersteig Calmont

(9) Klettersteig • Mosel-Saar
  • Über Leitern und Stufen erklimmen wir den steilsten Weinberg Europas.
    / Über Leitern und Stufen erklimmen wir den steilsten Weinberg Europas.
    Foto: Rolf Goergen, Bremm, Wandermagazin
Karte / Klettersteig Calmont
0 150 300 450 600 m km 1 2 3 4 5 Gipfelkreuz Calmont Höhenheiligtum Aussichtspunkt Vier-Seen-Blick Schutzhütte Galgenlay St. Laurentius Kirche
Wetter

Wir wandern durch die Weinberg zum Bremmer Höhenkreuz, zum Aussichtspunkt Vierseenblick und über den Calmont, wobei wir herrliche Ausblicke ins Moseltal genießen. Der Klettersteig am Ende bietet uns Klettervergnügen und Nervenkitzel an Europas steilstem Weinberg.

Mosel-Saar: Beliebte Klettersteig-Runde

mittel
5,6 km
3:30 Std
451 m
451 m
Der Calmont ist der steilste Weinberg Europas. Bereits die Römer pflegten an den sonnigen Steillagen ihre Weinstöcke im warmen Schiefer. Der Name Calmont entstammt wahrscheinlich dem lateinischen „calidus mons“ und bedeutet „Heißer Berg“. Diese anspruchsvolle Tour führt von Bremm durch die Weinberge hoch hinauf zum Bremmer Höhenkreuz. Ein Stück geht es auf dem Moselhöhenweg zum Aussichtspunkt Vierseenblick und wieder hinab zur Eller Galgenlay, wonach der Calmont über den Klettersteig zurück zum Ausgangspunkt durchquert wird. Hinter jeder Wegebiegung bieten sich fantastische Panoramablicke in das Moseltal sowie den gegenüberliegenden Petersberg und die Klosterruine Stuben. Diese Tour ist kein Sonntagsspaziergang! Sie sollte nur von geübten Wanderern durchgeführt werden, die über festes Schuhwerk, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit verfügen.

Autorentipp

An den Steilhängen gedeiht die „Königin der Weißweine“: der Riesling. An Wochenenden und Feiertagen führen ansäßige Winzer Weinverköstigungen an den Schutzhütten durch. Bitte nicht vor dem Einstieg in den Klettersteig Alkohol konsumieren, sondern sich nachher als Belohnung einen guten Tropfen gönnen.

Schwierigkeit
mittel
Technik
A
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
376 m
115 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Außer bei Schnee und starkem Regen ganzjährig begehbar.

Hoher Schwierigkeitsgrad: Schwindelfreiheit und Trittsicherheit gefordert! Für Kleinkinder nicht geeignet.

Ausrüstung

Knöchelhohe Wanderschuhe mit sehr gutem, rutschfesten Profil, evtl. Trekkingstöcke, Tagesrucksack mit etwas Verpflegung und Getränk, Fernglas, Handy (bei Alleinwanderung). Witterungs- und jahreszeitlich angemessene Bekleidung.

Weitere Infos und Links

Tourist-Information, 56814 Bremm, Tel. 02675/370, Fax 1610, E-Mail: tourist@bremm-mosel.de, www.bremm-mosel.de

Mosel-Calmont-Region, 56814 Ediger-Eller, Tel. 02675/1344, Fax 1643, E-Mail: verkehrsamt-ediger-eller@t-online.de, www.ediger-eller.de

www.calmont-mosel.de

Start

Parkplatz an der St. Laurentius-Kirche Bremm (114 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.102362 N 7.115446 E
UTM
32U 365230 5551712

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz (1) an der sehenswerten St. Laurentius-Kirche mit barokkem Altar folgen wir der  Beschilderung  Calmont Klettersteig, Markierung 8, nordöstlich in die Weinberge. Nach etwa 300 m an einer Rastbank links eine steile Treppe hoch und weiter aufwärts auf schmalen Pfaden durch die Weinberge. Wer bereits hier Anfälle von Schwindel fühlt, sollte unter keinen Umständen weiter gehen! An der Abzweigung Naslei (2) Weg 8 verlassen und links bergauf den Markierungen 7 und 9 folgen. Nach 450 m rechts Richtung Gipfelkreuz, Markierung 7 und steil bergauf in den Wald hinein. Am Gipfelkreuz Bremm (3) Panoramablick auf die Moselschleife. Rastmöglichkeit mit Schutzhütte. Links an der Schutzhütte vorbei folgen wir der Markierung Moselhöhenweg „M“, der sofort rechts in den Wald hinein führt. Hier ist bereits unser nächstes Ziel, der „Vierseenblick”, ausgeschildert. Dem breiten Waldweg leicht auf und ab etwa 800 m Richtung Eller folgen. Am Hinweisschild Vierseenblick den Moselhöhenweg nach rechts verlassend kommt man nach 50 m waldeinwärts an den Aussichtspunkt Vierseenblick (4). Hier ist die Mosel in  Abschnitten praktisch als „4 Seen” sichtbar. Auf gleichem Weg zurück bis zum Abzweig, um auf dem Moselhöhenweg rechts weiter zu gehen. Nach etwa 250 m diesen an einer Abzweigung verlassen und der Wegmarkierung 5 Richtung Eller folgen. Auf diesem romantischen Waldweg gibt es mehrere Bänke. Etwa 200 m weiter kommen wir wieder automatisch auf die Markierung „M” zurück, der nun wieder mit Weg5 identisch verläuft. Diesem folgen wir weiter durch alten Buchen- und Eichenbestand. Automatisch kommen wir zur Schutzhütte der FFw Eller (5), die neben vielen Sitzplätzen auch einen herrlichen Ausblick auf die lange Eisenbahnbrücke, die Mosel und die Orte Ediger und Eller bietet. An der Schutzhütte folgen wir Weg 5, Klettersteig Eller steil bergab. Nach etwa 400 m erreichen wir einen Abzweig, der rechts zur Fahne Todesangst führt, doch wir steigen weiter auf Weg 5 bergab. Direkt hinter dem Betonsockel mit den Eisenresten biegen wir rechts ab Richtung Klettersteig, R. W. Eller. Achten Sie an dieser Stelle auf die Kennzeichnung des Weges mit 2 kleinen roten Pfeilen! Nach steilem Abstieg über Fels und Gestrüpp erreichen wir die Schutzhütte Galgenlay (6). Bevor wir nun zum schwierigsten Teil, dem eigentlichen Calmont Klettersteig, aufbrechen, schöpfen wir bei einer kleinen Rast ein wenig Kraft. Rechts der Hütte folgen wir nun immer dem Weg 8, Klettersteig Bremm. Der leichte Beginn soll nicht täuschen. Schon nach wenigen Metern geht es mit eisernen Tritthilfen steil über Fels bergab. Gut begehbare Pfade wechseln sich mit drahtseilgesicherten Abschnitten, Tritthilfen und mehreren Zinkleitern ab. Trockenmauern mit ausgearbeiteten Stufen lassen uns die beschwerliche Arbeit des Winzers erfühlen. Konzentration und Trittsicherheit ist am 26 m langen Seil über eine Felskuppe gefordert. Die etwa 2,8 km lange Strecke des Calmont Klettersteigs zeigt sich hier von ihrer steilsten Seite. Schließlich jedoch sind die Abhänge überwunden, und durch Weinberge geht es zur Naslei (2), an der wir bereits am Anfang unserer Tour vorbei kamen. Weiter auf dem bekannten Weg zurück zum Ausgangspunkt (1). Nun haben wir uns einen guten Moselwein verdient!

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Regionalbahn von Koblenz und Trier bis Bahnhof Ediger-Eller, weiter mit Bus (3 min) oder Taxi.

Anfahrt

A61 Abfahrt Rheinböllen, B 50, B 421 Richtung Zell/Mosel, B 49 Richtung Koblenz; A48 Abfahrt Ulmen, B 259 bis Cochem, B 49 Richtung Trier bis Bremm

Parken

Regionalbahn von Koblenz und Trier bis Bahnhof Ediger-Eller, weiter mit Bus (3 min) oder Taxi
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Siehe "Weitere Infos"

Kartenempfehlungen des Autors

Ferienland Cochem, TK 1:25.000, LVMA Rhld.-Pfalz, zugleich Wanderkarte Nr. 23 des Eifelvereins, ISBN 3-89637-256-4 Moselland-Wanderführer, 1:50.000, Mosellandtouristik GmbH, ISBN 3-9807270-0-9, € 6,60 TK Nr. 5908, 1:25.000, LVA Rhld.-Pfalz, € 6,50

Ähnliche Touren in der Umgebung

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
J. Kaster
30.04.2017
Sehr viel Betrieb
Bewertung
Calmont Infotafel
Calmont Infotafel
Foto: J. Kaster, Community
Blick auf die Mosel
Blick auf die Mosel
Foto: J. Kaster, Community
Lemminge ;-)
Lemminge ;-)
Foto: J. Kaster, Community

Svenja K.
24.10.2016
Diese Tour ist eine sehr schöne Wanderrunde mit tollen Ausblicken und einem steilen, aber lohnenswerten Gipfelaufstieg. Allerdings muss ich sagen, der Name Klettersteig ist etwas verwirrend. Ich würde mich als fortgeschrittene Anfängerin auf dem Gebiet des Klettersteigens bezeichnen und ich bin dort mit meinem Klettersteigset und meinem Helm entlanggewandert und wurde nur schräg von mir entgegenkommenden gemütlichen Wanderern angeschaut. Man benötigt diese Ausrüstung auf dem Weg wirklich nicht. Ich würde es eher als anspruchsvolle Wanderung bezeichnen als als Klettersteig, ich habe sonst auch niemanden mit Ausrüstung gesehen. Also wer eine schöne, felsenreiche Wanderung durch den Weinberg machen möchte, der ist hier genau richtig. Am Gipfel kann man außerdem an einer kleinen Hütte etwas trinken und die tolle Sicht genießen. Der Abstieg über die Todesangst ist, vor allem bei trockenem Wetter, ein machbarer Abstieg, der zwar Trittsicherheit erfordert, aber nicht gefährlich ist. Wanderstöcke würde ich auch eher zuhause lassen, sie hindern die meiste Zeit meiner Einschätzung nach mehr als dass sie helfen. Bei Regen sind die Schieferplatten teilweise rutschig, gutes Schuhwerk ist empfehlenswert.
Bewertung
Gemacht am
23.10.2016

Roland Kubitz
01.10.2016
Schöne Tour zwischen und durch die Weinberge mit tollen Tiefblicken auf die Mosel, Bremm und Ediger-Eller. Im oberen Teil fürht der Weg durch den Wald, was uns sehr gut gefiel. Allerdings eher ein Höhenwanderweg als ein Klettersteig. Klettersteig-Set ist nicht notwendig, vorausgesetzt man ist etwas Trittsicher und scheut nicht kleine Passagen, mit Leitern entschärft, ohne Sicherung zu gehen. Die wenigen, ich nenne sie mal "Kletterstellen", sollte man ohne Sicherung und Klettersteig Set hin beommen.
Bewertung
Gemacht am
27.09.2016
Moselschleife
Moselschleife
Foto: Roland Kubitz, Community
Calmont
Calmont
Foto: Roland Kubitz, Community
Trauben
Trauben
Foto: Roland Kubitz, Community

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
A mittel
Strecke
5,6 km
Dauer
3:30 Std
Aufstieg
451 m
Abstieg
451 m
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Eine Casio PRO TREK WSD-F20X Smartwatch gewinnen