Rhein-Venn-Weg (12) - 1. Etappe - Fernwanderweg - Romantischer Rhein

Start Touren Rhein-Venn-Weg (12) - 1. Etappe
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Fernwanderweg

Rhein-Venn-Weg (12) - 1. Etappe

Fernwanderweg • Romantischer Rhein
  • Blick auf Bad Breisig, Rhein und Schloss Arenfels
    / Blick auf Bad Breisig, Rhein und Schloss Arenfels
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Blick über den Rhein
    / Blick über den Rhein
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Schloss Arenfels im Abendlicht
    / Schloss Arenfels im Abendlicht
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Die Römer-Thermen in Bad Breisig
    / Die Römer-Thermen in Bad Breisig
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Blick über das Breisiger Ländchen zur Ruine Olbrück
    / Blick über das Breisiger Ländchen zur Ruine Olbrück
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Restaurant Gutshof Mönchsheide
    / Restaurant Gutshof Mönchsheide
    Foto: Ursula Peters, Eifelverein e. V.
  • Der Bausenberg bei Niederzissen
    / Der Bausenberg bei Niederzissen
    Foto: Walter Müller, TI Ferienregion Laacher See
Karte / Rhein-Venn-Weg (12) - 1. Etappe
Wetter

Der Hauptwanderweg (HWW) 12 verbindet den Rhein mit dem Venn, deshalb trägt er diesen Namen.

Er führt durch die vulkangeprägte Landschaft des Breisiger Ländchens zum "Dach der Eifel", der Hohen Acht, weiter nach Aremberg und  Blankenheim mit der Ahrquelle, über die Burgen Wildenburg und Reifferscheid nach Hellenthal. Von dort am Südufer des Olefstausees entlang, über die Höhen Wahlerscheids, durch das einzigartige Fuhrtsbachtal (NSG Narzissen), am Stausee des Perlenbaches entlang nach Monschau, der historischen Tuchmacherstadt am Vennrand.

Romantischer Rhein: Fernwanderweg

mittel
15,5 km
4:33 Std
480 m
238 m

Bad Breisig - Niederzissen (15,5 km) 

Wegeverlauf:

Bad Breisig Rheinpromenade – Kurpark – Römerthermen – Auf dem Hahn Keltische Fliehburg – Schutzhütte - Segelflugplatz Mönchsheide – Auf Wallers – Waldorf – Bausenberg – Niederzissen. 

Wegebeschreibung:

In Bad Breisig [1] beginnt der Rhein-Venn-Weg (HWW 12) des Eifelvereins. Er verläuft auf seinen ersten 3 Etappen – bis Adenau – durch das grandiose >Breisiger Ländchen<, vulkangeprägte Landschaften und über den höchsten Berg der Eifel auf der imposanten >EIFELLEITER<. Deshalb verzichtet der Eifelverein auf die Markierung mit dem eigenen Logo, um dem Wanderer bewusst zu machen, dass er durch eine ganz besondere und abwechslungsreiche Landschaft mit vielen Highlights wandert. Folgen Sie dem vielversprechenden Logo der >Eifelleiter<.

Auf der Rheinpromenade in Bad Breisig lassen wir unseren Blick noch einmal über den Rhein schweifen, rüber nach Bad Hönningen und zu Schloss Arenfels. Durch den Kurpark mit z. T. uralten Bäumen geht es an den Römerthermen entlang, über die >Vogelsangstraße< aus der Stadt in westl. Richtung – zusammen mit der RheinBurgenWeg-Rundtour >Breisiger Ländchen< in etlichen Serpentinen aufwärts. Wir genießen noch einmal den faszinierenden Blick zurück auf das Rheintal. An den Felsen der Keltischen Fliehburg  >Auf dem Hahn< klärt uns eine Infotafel über die Ausgrabungen auf (2,1 km). Wir haben uns  inzwischen von 56 m auf 176 m Höhe gearbeitet. Es geht weiter aufwärts durch die Stille der Natur an einer Schutzhütte mit P und Rettungspunkt (4,2 km) vorbei in Richtung >Mönchsheide<, wo am Wochenende die Segelflieger ihrem Hobby frönen. Unwillkürlich denkt man an das Lied: über den Wolken muss der Himmel wohl grenzenlos sein, und – wäre ein Flug über den Bausenberg nicht auch ein Erlebnis? Zurück auf den Boden der Tatsachen: es geht weiter durch das einmalig bezaubernde >Breisiger Ländchen< und immer lohnt sich ein Blick zurück. Inzwischen haben wir 206 m Höhe bezwungen und es geht leicht abwärts an den Siedlungen >Heiligental< und >Auf Wallers< (7,1 km) entlang. 

Weiter auf- und abwärts, nach der Querung der K 48 verlässt uns der Premiumweg >Breisiger Ländchen<, für uns geht’s mit Richtungswechseln nach >Waldorf< (10 km) es ist mit seinen Fachwerkhäusern ein idyllisches Örtchen. Ansteigend, unter der hohen Brücke der A 61 her, nach links, mit Kehren stetig steigend, zum nächsten Highlight, einem erhaltenswerten Kleinod der Osteifel, dem >Bausenberg< [2] (14,7 km). Von hier oben hat man einen außergewöhnlich schönen Blick auf Niederzissen. Von einer Höhe von 332 m geht es gemütlich abwärts dem Etappenziel entgegen. Wir kommen an der Kraterstraße an, es ist gleich weit bis zur Stadtmitte, ob links über die Kraterstraße (in 350 m Parkplatz) und Waldorferstraße 1,1 km oder der Ausschilderung des Eifelleiter-Zubringer folgend, nach Niederzissen.

 

[1] Bad Breisig ist eine beliebte Kurstadt und anerkanntes Heilbad. Am 5. Mai 1958 erhielt der Stadtteil >Niederbreisig< den Titel >Bad<, jedoch gehen die warmen Quellen durch Erdbohrung und die Kuranlagen schon auf 1914 zurück. Bad Breisig besitzt viele denkmalgeschützte Gebäude vom 17. Jh. bis zur Gründerzeit. Die Mutterkirche des >Breisiger Ländchens< ist die spätromanische Kirche St. Viktor (1220 und 1240). Die Stadt profitiert von ihrer romantischen Lage am Rhein und den bekannten Stadtteilen, u. a. Ober- und Unterbreisig, Rheineck mit Burg und ihrem vulkangeprägten Brohltal. 

[2] Der Hufeisenkrater >Bausenberg< ist ein 339,8 m ü. NN hoher Schlackenkegel mit einem nach Nordosten ausgeflossenen Lavastrom, gut an der heutigen Bewaldung zu erkennen. Wegen seiner besonderen geologischen Bedeutung, wo seltene Pflanzenarten und Tierarten eine einmalige Heimat gefunden haben, wurde der Bausenberg mit seinem gut ausgeprägten Ringwall, ebenso die umliegende Umgebung, 1981 unter Naturschutz gestellt.  

Auf den ersten 3 Etappen ist das Logo der Eifelleiter wegweisend!

____________________________

Wegebeschreibungen: Ria Borchardt

outdooractive.com User
Autor
Hans-Eberhard Peters
Aktualisierung: 11.12.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
336 m
53 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Bad Breisig Rheinpromenade (53 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.510854 N 7.300886 E
UTM
32U 379527 5596811

Ziel

Niederzissen

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Der Rhein-Venn-Weg (12) wird in folgenden Wanderkarten (1:25 000) des Eifelvereins wiedergegeben:  

  • WK 25  Nr. 10     Das Brohltal
  • WK 25  Nr. 11     Hocheifel-Nürburgring-Oberes Ahrtal
  • WK 25  Nr. 12     Blankenheim-Oberes Ahrtal
  • WK 25  Nr.   5     Kall, Kommern, Mechernich, Nettersheim
  • WK 25  Nr. 4/14  Schleidener Tal, Hellenthal, Schleiden, Gemünd
  • WK 25  Nr.   3     Monschauer Land

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,5 km
Dauer
4:33 Std
Aufstieg
480 m
Abstieg
238 m
Etappentour

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.