Neckarsteig: Neunkirchen bis Neckargerach - Fernwanderweg - Odenwald

Start Touren Neckarsteig: Neunkirchen bis Neckargerach
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Fernwanderweg Etappe

Neckarsteig: Neunkirchen bis Neckargerach

Fernwanderweg • Odenwald
  • Neckarsteig: Eberbach bis Neunkirchen
    / Neckarsteig: Eberbach bis Neunkirchen
    Foto: Christiane Bachert, Touristikgemeinschaft Odenwald e.V.
  • Ruine Minneburg
    / Ruine Minneburg
    Foto: p.schmelzle (Es ist erlaubt, die Datei unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2 oder einer späteren Version, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren. Es gibt keine unveränderlichen Abschnitte, keinen vorderen Umschlagtext und keinen hinteren Umschlagtext.), Outdooractive Redaktion
  • Reihersee bei Neunkirchen
    / Reihersee bei Neunkirchen
    Foto: Christiane Bachert, Touristikgemeinschaft Odenwald e.V.
  • Naturpark-Parkplatz
    / Naturpark-Parkplatz
  • Kanufahrer auf dem Neckar
    / Kanufahrer auf dem Neckar
    Foto: Tina Last, Touristikgemeinschaft Odenwald e.V.
  • Deutsche Bahn
    / Deutsche Bahn
    Foto: Günter Frank, Deutsche Bahn AG
Karte / Neckarsteig: Neunkirchen bis Neckargerach
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18
Wetter

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland

Ab Neunkirchen führt der Weg durch einen herrlichen Mischwald in Richtung Neckar. Oberhalb vom Neckar gelangt man zur Burgruine Minneburg welche man in Richtung Neckarkatzenbach passiert. Weiter durch bewaldetets Gebiet nähert man sich wieder dem Neckar welchen man bei Guttenbach hinüber nach Neckargerach überquert.

Odenwald: Aussichtsreicher Fernwanderweg

mittel
18,5 km
5:11 Std
241 m
404 m

Herrliche Laubmischwälder prägen die Landschaft. Gegenüber von Neckargerach erhebt sich auf einem bewaldeten Berghang die Minneburg. Ihre jetzige Gestalt verdankt sie dem Ausbau in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts. Heute ist sie eine mächtige Ruine und ein beliebtes Ausflugsziel. Von hier aus hat man einen schönen Ausblick auf das Neckartal. Zwei Grillplätze laden zum längeren Verweilen ein. Der Mittelberg war ein Umlaufberg, bevor der Neckar vor ca. 200.000 Jahren den Durchbruch geschafft hat und das bisherige Flussbett trockengefallen ist. Die ehemalige Flussschleife ist im Gelände gut zu erkennen. Besonders von der Anhöhe bei Neckarkatzenbach „Aussichtspunkt Linde“ sieht man die ehemalige Ur-Neckarschleife und können so ein Gefühl für die Entwicklung eines solchen Flusslaufes bekommen. Die kleine Gemeinde Neckarkatzenbach besticht durch ihre idyllische Lage und den Blick auf den Mittelberg. In Guttenbach wandert man direkt auf dem Treidelpfad am Neckarufer entlang. Eine Brücke für Wanderer, Radfahrer und Autofahrer verbindet Neckargerach mit Guttenbach. Hier wechselt man auf dem Neckarsteig die Flussseite.

Autorentipp

Wer originell übernachten will, kann in dem idyllischen Ort Neckarkatzenbach sogar eine Heuherberge finden.

outdooractive.com User
Autor
Christiane Bachert
Aktualisierung: 09.10.2017

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
383 m
128 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bitte beachten: Je nach Witterung ist die Margaretenschlucht nur erschwert zu durchlaufen. In dem Fall sollte man die Schlechtwetterumleitung nutzen. Geeignetes Schuhwerk und ausreichend zu Trinken erforderlich.

 

Bitte beachten Sie beim Wandern auf dem Neckarsteig folgendes:    

  •  der Neckarsteig ist ein anspruchsvoller, teilweise "wilder" Weg, der hohe Anforderungen an den Wanderer stellt
  • das Begehen des Neckarsteigs erfolgt auf eigene Gefahr   
  • der Wanderer trägt alle Risiken selbst, insbesondere die wald-typischen Risiken entlang der Strecke   
  • der Neckarsteig ist nicht barrierefrei   
  • das Befahren mit Fahrrädern und Mountainbikes ist nicht erlaubt

Bitte beachten Sie auch folgenden Hinweis:

Der Abschnitt Wilder Waibelsberg (Etappe 4 von Eberbach nach Neunkirchen) und die Margaretenschlucht (Etappe 6 von Neckargerach nach Mosbach) sind aufgrund erschwerter Zuwege für Rettungskräfte in verschiedene Rettungssektoren eingeteilt. Sie ermöglichen den Rettungsdiensten im Fall der Fälle gezielte Maßnahmen. Achten Sie

 

Ausrüstung

Geeignetes Schuhwerk und ausreichend zu Trinken erforderlich

Weitere Infos und Links

www.neunkirchen-baden.de

www.neckargerach.de

Start

Neunkirchen Ortsrand (323 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.395540 N 9.003076 E
UTM
32U 500223 5471427

Ziel

Neckargerach S-Bahnhof

Wegbeschreibung

Größtenteils naturnahe Wanderwege durch bewaldetes Gebiet. Der Steig verlässt das Neckartal und macht einen kleinen Schwenk in den "Kleinen Odenwald".

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise Neunkirchen: S-Bahn bis nach Mosbach-Neckarelz oder Eberbach, weiter mit dem Linienbus.

Am Wochenende ergänzen Ruftaxis, die man eine Stunde vor der fahrplanmäßigen Abfahrt telefonisch bestellen muss den Busverkehr. Die Telefonnummer der für Neunkirchen zuständigen Ruftaxilinien lautet: 06261 / 938282 (Taxi Jlgin)

Informationen auch unter https://www.vrn.de/

Anfahrt

Nach Neunkirchen über die B 37 bis Neckargerach. Weiter auf L 633 über Neckarkatzenbach bis nach Neunkirchen.

Der Odenwald liegt im Dreiländereck Baden-Württemberg, Hessen und Bayern.

Mit der S-Bahn und dem DB-Regionalverkehr sind es von Karlsruhe, Mannheim, Heidelberg und Heilbronn weniger als 1 Stunde Fahrzeit in den Odenwald.

Mit dem Auto ist Odenwald über dei A 81 Würzburg-Heilbronn oder die A 6 Nürnberg-Heidelberg zu erreichen.

Parken

Neunkirchen am Ortsrand oder auf dem Sportgelände

Neckargerach am Bahnhof

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Outdoor-Verlag: "Neckarsteig- der Weg ist das Ziel"; Autor: Jürgen Plogmann

Verlag: Hubert Brunnengräber: "Auf dem Neckarsteig"; Autor Rainer Türk

Bärenfelser Verlag: "Neckarsteig- von Bad Wimpfen nach Heidelberg"; Autorin: Renate Florl

Kompass Verlag: "Heidelberg mit Neckarsteig"; Autor Norbert Forsch

Rother-Verlag: "Neckarweg - Neckarsteig von der Quelle bis zur Mündung"; Autorin: Renate Florl

Wanderkarten des Naturpark Neckartal Odenwald e.V.: Kartenblatt 12, 13 und 21

 

Alle Bücher und Wanderkarten sind im Webshob über www.neckarsteig.de erhältlich.

Kartenempfehlungen des Autors

Kostenlose Faltkarte erhältlich bei:

Neckarsteig-Büro

c/o Touristikgemeinschaft Odenwald

Neckarelzer Str. 7

74821 Mosbach

info@neckarsteig.de

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Iochanan
21.07.2017
Foto: Iochanan, Community
Foto: Iochanan, Community
Foto: Iochanan, Community
Foto: Iochanan, Community
Foto: Iochanan, Community
Foto: Iochanan, Community
Foto: Iochanan, Community
Foto: Iochanan, Community
Foto: Iochanan, Community

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,5 km
Dauer
5:11 Std
Aufstieg
241 m
Abstieg
404 m
Etappentour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Gewinne 2x2 WinterCARDs des Skigebiets Saas-Fee
Zum Gewinnspiel