"alpannonia"-Zubringer Bad Tatzmannsdorf - Gschaidt - Fernwanderweg - Oberwart-Bad Tatzmannsdorf

Start Touren "alpannonia"-Zubringer Bad Tatzmannsdorf - Gschaidt
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Fernwanderweg

"alpannonia"-Zubringer Bad Tatzmannsdorf - Gschaidt

Fernwanderweg • Oberwart-Bad Tatzmannsdorf
  • Dreiländereck Steiermark - Burgenland - Niederösterreich
    / Dreiländereck Steiermark - Burgenland - Niederösterreich
    Foto: Walter Laschober
  • Kulturzentrum Oberschützen
    / Kulturzentrum Oberschützen
    Foto: Walter Laschober
  • Willersdorfer Schlucht
    / Willersdorfer Schlucht
    Foto: Walter Laschober
  • Schloss Jormannsdorf
    / Schloss Jormannsdorf
    Foto: Walter Laschober
  • Freilichtmuseum Bad Tatzmannsdorf
    / Freilichtmuseum Bad Tatzmannsdorf
    Foto: Walter Laschober
Karte / "alpannonia"-Zubringer Bad Tatzmannsdorf - Gschaidt
300 450 600 750 900 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18
Wetter

Diese Tour beschreibt die Möglichkeit von Bad Tatzmannsdorf über die Willersdorfer Schlucht und das Drei-Länder-Eck nach Gschaidt-Hochneukirchen zu gelangen.

Oberwart-Bad Tatzmannsdorf: Aussichtsreicher Fernwanderweg

mittel
18,6 km
5:13 Std
462 m
63 m

Autorentipp

Freilicht-Museum,

Brot-Museum

Radio-Museum

Sammlung Simon Museum Oberschützen

 

 

outdooractive.com User
Autor

Walter Laschober

 

Aktualisierung: 16.05.2018

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
737 m
335 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Wanderausrüstung, wie festes Schuhwerk, Schutzkleidung,

Verpflegung, - Getränke, Jause

 

Weitere Infos und Links

www.alpannonia.at

www.best-trails.at 

www.weitwanderwege.com

 

 

Start

Hauptplatz Bad Tatzmannsdorf (337 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.333029 N 16.229640 E
UTM
33T 592901 5242906

Ziel

Zentrum Gschaidt

Wegbeschreibung

Vom Hauptplatz mit seiner "alpannonia"-Hinweistafel marschieren wir durch den angrenzenden Park in Richtung Norden, gehen am Freilichtmuseum und dem Freibad vorbei bis zur Bundesstraße und queren diese um an der gegenüberliegenden Seite Jormannsdorf zu erreichen. An der St.Anna-Kirche vorbei, biegen wir an der Kreuzung links ab und steigen einen Pfad durch den Wald empor. Oben angelangt, befinden wir uns bereits in Oberschützen und wandern hinunter in den Ortskern. An der Kreuzung mit Gasthaus, Raika, Busparkplatz ("alpannonia"-Infotafel), biegen wir rechts ab. Wenige Meter weiter erreichen wir das Gymnasium und das Kulturzentrum und nehmen hinter letzterem einen Weg nach rechts zur Straße nach Aschau. Bis zum Ortsende folgen wir dieser, biegen aber nach dem letztzen Haus links in einen Feldweg und marschieren am Bach entlang bis zur Brücke, die uns nach Willersdorf bringt. Am Heimat-Museum und der alten, katholischen Filialkirche vorbei, gelangen wir an den Hauptplatz mit seiner evangelischen Schulkirche und folgen dem Willersbach Richtung Norden. Schon am Ortsende tauchen wir in den Wald und befinden uns in der Willersdorfer Schlucht. Immer tiefer marschieren wir in diese faszinierende Waldlandschaft und haben erst bei einer Lichtung die Möglichkeit die Schlucht nach Aschau zu verlassen. Wir marschieren aber weiter Richtung Dreiländer-Eck. An der Kreuzung Willlersdorf/Aschau/Gschaidt setzen wir unseren Weg fort Richtung Norden und passieren nach einer halben Stunde die Valtlmühle, folgen immer dem Weg durch die Schlucht und erreichen eine weitere, aber verfallene Mühle (Patrizlmühle). Nur wenig später gelangen wir ans Dreiländer-Eck Burgenland-Steiermark-Niederösterreich. Mitten im Wald bietet uns der Ort Sitzgelegenheiten und WC-Anlagen. Der Schlucht folgend, marschieren wir nach Loipersdorf und durchqueren den Ort bis zur Kapelle am Ortsende. Hier nehmen wir den Weg rechts hinunter und nochmals rechts an einer weiteren Gabelung. Wenige Meter weiter führen drei Wege in den Wald, wir entscheiden uns für den linken und steigen gemächlich den Forstweg hinauf. Einen guten Killometer entlang dieses Waldweges, müssen wir links in einen kleinen Graben hinabsteigen, queren ein kleines Bächlein und steigen ander anderen Seite wieder empor. An einer querenden Schotterstraße marschieren wir links weiter und erreiche schließlich Gschaidt, wo wir die Kirche und das Gasthaus ansteuern.

Öffentliche Verkehrsmittel

Zugverbindung bis Pinggau/ Friedberg, Umstieg auf Bus nach Oberwart 

Busverbindung Graz/Wien - Oberwart

Bus Oberwart Stadtschlaining

Parken

Parkmöglichkeit "Hauptstraße" bei Post, südlich des Hauptplatzes

auch bei Freilicht-Museum

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

"alpannonia"-Karte 1:160.000

- kostenlos erhältlich in den "alpannonia"-Informationsstellen

 

freytag & berndt 422

Kompass Burgenland 227

 

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,6 km
Dauer
5:13 Std
Aufstieg
462 m
Abstieg
63 m
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Gewinne Ausrüstung von RaidLight