"alpannonia" Aschau-Runde - Fernwanderweg - Oberwart-Bad Tatzmannsdorf

Start Touren "alpannonia" Aschau-Runde
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Fernwanderweg

"alpannonia" Aschau-Runde

Fernwanderweg • Oberwart-Bad Tatzmannsdorf
  • Aussichtsturm Aschau
    / Aussichtsturm Aschau
    Foto: Walter Laschober
  • Wanderstützpunkt Aschau
    / Wanderstützpunkt Aschau
    Foto: Walter Laschober
Karte / "alpannonia"  Aschau-Runde
200 400 600 800 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4 4.5
Wetter

Diese Variante des "alpannonia"- Zubringers Bad Tatzmannsdorf - Gschaidt bringt uns in einem Rundkurs nach Aschau zur Kreuzberg-Aussichtswarte.

Oberwart-Bad Tatzmannsdorf: Aussichtsreicher Fernwanderweg

mittel
5 km
1:31 Std
161 m
161 m

Dieser Rundkurs bringt uns nach Aschau, wo wir pausieren, das Uhrenmuseum besuchen und von der Kreuzberg-Aussichtswarte einen herrlichen Rundblick genießen können. 

Autorentipp

sehenswertes Uhren-Museum (Kirchturm-Uhrwerke)

die Aussichtswarte am Kreuzberg natürlich

 

outdooractive.com User
Autor

Walter Laschober

Aktualisierung: 16.05.2018

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
602 m
441 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Festes Schuhwerk

Regenschutz

Kleidung der Jahreszeit entsprechend

Weitere Infos und Links

www.alpannonia.at 

www.best-trails.at 

www.weitwanderwege.com 

Start

Aschau (539 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.399703 N 16.195666 E
UTM
33T 590220 5250276

Ziel

Aschau

Wegbeschreibung

Auf dem Weg durch die Willersdorfer Schlucht können wir an der Kreuzung Willersdorf/Aschau/Gschaidt nach rechts abbiegen und Richtung Kreuzberg marschieren. Etwa 500 Meter weiter müssen wir uns entscheiden ob wir links (und im Uhrzeiger-Sinn) oder rechts (gegen den Uhrzeiger-Sinn) diesen Berg umrunden. Links herum folgend gehen wir am Fuß dieses Hügels nach Aschau, kommen dabei am örtlichen Fußballplatz vorbei und erreichen den Ort an der Hauptstraße direkt am Uhrenmuseum. Schon an der ersten Seitengasse rechts abbiegend, kommen wir schon nach wenigen Metern zu jener Warte, von der wir einen herrlichen Rundblick auf viele Stationen des "alpannonia" Hauptweges haben. Ob Hochwechsel, der markante Aussichtshügel bei Bernstein oder den Hirschenstein mit seinem weit sichtbaren Sendetürmen, all dies lässt sich von hier oben bewundern. An der Aussichtswarte vorbei, biegen wir an einem kleinem Gässchen zwischen den ersten beiden Häusern rechts hinab und folgen dem Forstweg bis zu jener Gabelung , an der wir uns noch vor kurzem entscheiden mussten. Wieder am Christuskreuz vorbei erreichen wir wieder den "alpannonia" Zubringer-Weg und folgen diesem weiter nach Gschaidt.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Zum Reiseführer: Österreich Burgenland

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
5 km
Dauer
1:31 Std
Aufstieg
161 m
Abstieg
161 m
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Gewinne Ausrüstung von RaidLight