E5-Var-3-Staufner Haus-Gunzesried - Fernwanderweg - Allgäu

Start Touren E5-Var-3-Staufner Haus-Gunzesried
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Fernwanderweg

E5-Var-3-Staufner Haus-Gunzesried

(1) Fernwanderweg • Allgäu
  • Nagelfluhkette
    / Nagelfluhkette
    Foto: Oliver Schwarzbach (Meteoritenfreund) - Eigenes Werk. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons - https://commons.wikimedia.org/wiki/Filedia/File:Nagelfluhkette.jpg, Wikipedia
  • Stuiben Klettersteig
    / Stuiben Klettersteig
    Foto: Allgäu erleben, Allgäu erleben
  • Hochgrat
    / Hochgrat
    Foto: „Hochgrat“ von Adlerulr in der Wikipedia auf Deutsch - Übertragen aus de.wikipedia nach Commons.(Originaltext: Selbst fotografiert (adlerulr)), Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons - https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hochgrat.jpg#/media/File:Hochgrat.jpg
  • Rindalphorn
    / Rindalphorn
    Foto: „Rindalphorn-2008 27.08.2008 13-06-57 3072x2304“ von Bene16 - Eigenes Werk., Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons - https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Rindalphorn-2008_27.08.2008_13-06-57_3072x2304.JPG#/media/File:Rindalphorn-2008_27.08.2008_13-06-57_3072x2304.JPG
  • Buralpkopf
    / Buralpkopf
    Foto: „Buralpkopf110821“ von Herbert Bader - Eigenes Werk, Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons - https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Buralpkopf110821.jpg#/media/File:Buralpkopf110821.jpg
  • Steineberg
    / Steineberg
    Foto: „Steineberg“ von Kai Brühne - Eigenes Werk, Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons - https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Steineberg.jpg#/media/File:Steineberg.jpg
  • Gunzesriedertal
    / Gunzesriedertal
    Foto: Allgäu erleben, https://allgaeu-erleben.com/img/gunzesrieder-tal.jpg
  • Kamin Eck
    / Kamin Eck
    Foto: Allgäu erleben, https://allgaeu-erleben.com
Karte / E5-Var-3-Staufner Haus-Gunzesried
900 1200 1500 1800 2100 m km 2 4 6 8 10 12 14 16
Wetter

                       
                    

Zu Fuß über die Alpen, Etappe 3:

Wer alle 15 Etappen machen möchte: Nichts für Seilbahn-, Bus- oder Taxifahrer!

Diese Alpen-Tour ist zu Fuß geplant, von Bregenz nach Meran, durch flache Täler, hinauf zu alpinen Gipfeln, über Hängebrücken und durch Bäche. Exponierte, ausgesetzte oder seilversicherte Steige führen über Geröllfelder, Grate und Klettersteige.

Ein klassiker der Allgäuer Alpenwelt erwartet uns. Die Nagelfluhkette mit ihren Gipfen liegt vor uns. Der Hochgrat (1833 m), früher auch als Farnach bezeichnet, ist der mächtigste, der höchste Gipfel der Nagefluhkette mit dem besten Panorama im westlichen Allgäu. Bei schönem Wetter kann man bis nach Ulm, Mindelheim und Augsburg sehen. Auf der anderen Seite: Alpenhauptkamm, die Vorarlberger- und Lechtaler Alpen sowie Allgäuer Hauptkamm. Zugspitze im Osten und Bodensee im Westen runden das Bild ab.

Allgäu: Beliebter Fernwanderweg

schwer
16,1km
6:00
1.020 m
1.775 m
alle Details

Ein Höhepunkt unserer Alpenüberquerung wartet auf uns! Frühaufstehen ist angesagt.! Wir wandern vorbei an der Bergstation Hochgratbahn (1704 m) über den  Südwestgrat auf die höchste Erhebung der Nagefluhkette, den Hochgrat (1833 m). Von den unterschiedlichsten Alpenblumen gesäumt: Schneeheide, Mehlprimel, Trollblume, Stengeloser Enzian, Silberdistel und Alpenglöckchen, liegt der lange Grat der Nagefluhkette vor uns. Runter zur Brunnenauscharte (1626 m), dann wieder rauf zum Gipfel des Rindalphorns, den wir in kleinen Serpentinen (Achtung bei Nässe) zur Gündlescharte (1542 m) verlassen.

Die südlich gelegene Rindalpe (Einkehr) (1474 m) bietet bei Nässe einen Abstieg ins Gunzenriedertal.

Gipfel an Gipfel reiht sich: Gündleskopf (1748 m), Buralkopf (1772 m), queren die Sedererwände und erreichen über den gut ausgebauten Weg die Sedererstuiben (1737 m) und Stuiben (1749 m). Weiter geht es auf dem Ostgrat, der schwierigsten Stelle der Nagelfluhketten-Überschreitung, über ausgesetzte Stellen, mit Drahtseilen gesichert, erreichen wir nach 30 Min. die tiefste Stelle zwischen Stuiben und Steineberg, bis zum Gipfelaufstieg Steineberg (1660 m). 

Eifrige Gipfelsammler nehmen auch noch den Bärenkopf (1479 m) (20 Min.) mit, bevor es über Vordere Krunbach Alpe (1322 m)und Dürrehorn-Alpe (1150 m) ins Gunzenriedertal abwärts geht und Gunzenried (889 m) uns zu Füßen liegt.

Autorentipp

Übernachtung:

Berggasthof Goldenes Kreuz

Talstraße 41,

D -87544 Gunzesried/Allgäu

Tel: 49(0)8321 2560

info(et)goldeneskreuz.de

outdooractive.com User
Autor
Gerd Groß
Aktualisierung: 13.05.2017

Schwierigkeit schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1.834 m
680 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
familienfreundlich familienfreundlich
mit Bahn und Bus erreichbar
Streckentour
Etappentour
aussichtsreich
geologische Highlights
botanische Highlights
faunistische Highlights

Start

Staufner Haus (1.636 m)
Koordinaten:
Geogr. 47.491305 N 10.069393 E
UTM 32T 580552 5260317

Ziel

Gunzesried

Wegbeschreibung

Auf dieser Etappe sollten wir früh starten! Vorbei an der Bergstation der Hochgrat Bahn steigen wir auf über den Südwestgrat zum Hochgrat (1834 m 0:45 Std), der unsere Mühen mit einem einzigartigen Rundumblick entschädigt. Auf dem Grat der Nagelfluhkette gelangen wir hinab zum Pass, Brunnenauscharte 1626 m 1:30 Std, stetig bergauf lassen wir den Gipfel Rindalphorn zur linken liegen (1822 m 1:45 Std), gelangen zur Gündlesscharte 1542 m 2:15 Std, dem Gündleskopf 1748 m 2:45 und schauen bereits auf den Buralpkopf 1772 m, den wir nach 3:15 Std erreichen. Wer sich den schwierigen Abstieg von Stuiben 1749 m 4:45 sparen möchte, kann den Stuben Gipfel auslassen (empfohlen bei schlecht Wetter) und zur Gundalpe 1502 m wandern um im Abstieg nach Gunzesried das Tal zu erreichen. Für alle anderen erfolgt ein interessanter Abstieg über den Ostgrat, die schwierigste Stelle der Nagelflukette, ausgesetzt, mit Drahtseilen gesichert ist der Weg bei gutem Wetter kein Problem. Noch einmal geht es nach oben zum Gipfel des Steinebergs 1660 m 6:15 bis wir durch eine große Mulde hinab auf Gunzesried 889 m 8:15 schauen.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Diese Tour ist gut mit Bahn und Bus erreichbar.

Anreise per Zug / Bahnhof: Oberstaufen DB, ÖOVV
Anreise per Bus / Bushaltestelle: Hochgratbahn Talstation Bus 9795

Talstation Hochgratbahn; Oberstaufen /Steibis (857 m): Hochgratbahn

Anfahrt:

Aufstieg:

Der Aufstieg zum Staufner Haus beginnt am P der Hochgratbahn. 150 m westlich der Talstation geht es auf der Teerstraße Richtung Hochgrat. Nach ca. 1,4 km kommst Du an der im Sommer bewirteten Unterlauchalpe vorbei. Nochmals ca. 600m weiter endet die Teerstraße und es geht links weiter auf dem Wirtschaftsweg. Nach einem weiteren km überquerst Du den Horbach und kommst kurz darauf an der Talstaion der Matrialseilbahn vom Staufner Haus vorbei. Der Weg wird nun am Wasserfall steiler und schon bald kommst Du an der Oberlauchaple vorbei. Konstant steil geht es weiter aber es trennen Dich  nur noch knapp 2 km  vom Ziel.


Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Bernhard Schneider
25.04.2016
Hallo Herr Groß, danke für den Autorentipp. Die weiterführenden Links haben sich geändert (siehe www.goldeneskreuz.de). Wir wünschen einen guten und erlebnisreichen Tourensommer. Bernhard und Christa Schneider
Bewertung

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit schwer
Strecke 16,1 km
Dauer 6:00 Std.
Aufstieg 1.020 m
Abstieg 1.775 m

Eigenschaften

mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Wetter Heute

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.