Durch die Höllentalklamm zur Höllentalangerhütte - Bergtour - Zugspitz-Region

Start Touren Durch die Höllentalklamm zur Höllentalangerhütte
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Bergtour

Durch die Höllentalklamm zur Höllentalangerhütte

(3) Bergtour • Zugspitz-Region
  • Die Höllentalangerhütte.
    / Die Höllentalangerhütte.
    Foto: Alpstein
  • /
    Foto: Garmisch-Partenkichen Tourismus
  • Ganzjährige Schneezungen.
    / Ganzjährige Schneezungen.
    Foto: Alpstein
Karte / Durch die Höllentalklamm zur Höllentalangerhütte
800 1000 1200 1400 1600 m km 2 4 6 8 10 Höllentaleingangshütte Höllentalangerhütte
Wetter

Die Tour durch die Höllentalklamm bis zur Höllentalangerhütte entführt uns in die facettenreiche Welt des Gebirges. Außerhalb der Klamm erscheint der Hammersbach unscheinbar, doch in der Klamm ist er ein reißender Wildbach.

Zugspitz-Region: Beliebte Bergtour

schwer
10,9 km
5:45 Std
936 m
936 m
Von Hammersbach aus immer am namensgebenden Bergbach entlang bis du über den Stangensteig oberhalb und über die Höllentalklamm in den sich weiter öffnenden Höllentalanger gelangst. Hier ist die erste Einkehrmöglichkeit, die Höllentalangerhütte. Zurück nimmst du den Weg durch die Klamm hindurch und kannst nochmals in die Höllentalklammeingangshütte einkehren. Zurück ins Tal geht es dann nur noch bergab auf guten Waldwegen.

 

Eine detaillierte Tourenbeschreibung findest du im "PDF Druck" weiter oben.

Autorentipp

Hier fällt die Wahl schwer - auf diese Tour kannst du gleich zweimal sehr gut einkehren: in die Höllentalangerhütte und die Höllentaleingangshütte. Vielleicht einfach zweimal wandern und beim zweiten Mal einfach die Tour anders herum begehen und in die zweite Hütte einkehren. Es gibt auf dieser Route so viel zu entdecken, dass es auch beim zweiten Mal nicht langweilig werden kann.

outdooractive.com User
Autor
Garmisch-Partenkirchen Tourismus
Aktualisierung: 08.02.2017

Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1403 m
758 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Höllentaleingangshütte

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit und Kondition erforderlich.

 

Alpiner Notruf Tel: 112 (Bergwacht)

Bergwettervorhersage der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahnen Tel: +49 8821 79 79 79

Ausrüstung

Feste, knöchelhohe Schuhe, Regenjacke.

Weitere Infos und Links

www.gapa.de

 http://www.hoellentalklamm-info.de

www.alpenverein-ga-pa.de (für die Hütten)

Start

Wanderparkplatz Hammersbach / Haltestelle Hammersbach (757 m)
Koordinaten:
Geogr. 47.468190 N 11.040840 E
UTM 32T 653792 5259213

Wegbeschreibung

Wenn du mit dem Auto anreist, kannst du dir am großen Wanderparkplatz an der Infotafel einen ersten Überblick verschaffen. Von hier aus folgst du nach rechts der Straße hinein nach Hammersbach, wo du auf die kleine Kapelle direkt am Bach triffst. Wenn du mit der Zugspitzbahn anreist, nimmst du den Fußweg vom Bahnsteig weg, der dich auch zur Kapelle führt. Der Bus hält direkt hier, so dass die Kapelle der ideale Ausgangspunkt für dich ist. An der Kapelle rechts vorbei führt der Weg in den Wald hinein. Diesen Weg folgst du weiter bergauf und folgst kurz vor dem Eingang zur Klamm der Beschilderung "Höllental über Stangensteig" nach links bergauf. Nun steigst du hoch über den Eingang der Klamm hinauf und wanderst mit einem traumhaften Blick über die Bergwälder und ins Loisachtal bis zur Eisernen Brücke, die in 70 m Höhe die Klamm überspannt. Von hieran führt dich der Pfad weiterbergan. Ein kurzer steiler Abstieg und du triffst auf den Weg, der auch aus der Klamm herausführt und dich links bergan nach kurzer Wanderung zur Höllentalangerhütte leitet. Hier musst du unbedingt auf der Terrasse Rast machen und die beeindruckende Landschaft auf dich wirken lassen. Für den Rückweg nimmst du den gleichen Weg und wirst bemerken, dass die Klamm und der Weg aus dem Hammersbach-Tal hinaus auf einmal anders wirken und du ganz neue Dinge entdeckst - einfach nur durch den Wechsel der Blickrichtung!

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Deutschen Bahn nach Garmisch-Partenkirchen (stündliche Verbindungen von München, regelmäßige Anbindung von Innsbruck und Reutte / Tirol). Direkt hinter dem Bahnhof der Deutschen Bahn liegt der Bahnhof der Zugspitzbahn. Stündlich fährt – abgestimmt auf den Fahrplan der Deutschen Bahn – die Zugspitzbahn Richtung Grainau. Hier fährst Du bis zum Haltepunkt Hammersbach (Bedarfshaltestelle – bitte rechtzeitig nach der Haltestelle Kreuzeckbahn/Alpspitzbahn Haltewunsch-Knopf drücken).

Anfahrt

A95 von München Richtung Garmisch-Partenkirchen. Am Autobahnende bei Eschenlohe weiter auf die B2 nach Garmisch-Partenkirchen. Nach dem Farchanter Tunnel zunächst der Beschilderung Ortsteil Garmisch / Grainau / Zugspitze folgen. Durch Garmisch hindurch weiter Richtung Grainau / Zugspitze.

B2 von Innsbruck / Mittenwald kommend bis zur Rathauskreuzung in Partenkirchen. Hier links abbiegen Richtung Grainau / Zugspitze / Fernpass / Reutte und dem Straßenverlauf der Hauptverkehrsstraße folgen (Bahnhofstraße, St.-Martin-Straße). Aus Garmisch-Partenkirchen herausfahren, 1. Abfahrt links nach Grainau hinein und der Hauptverkehrsstraße folgen. Nach ca. 1,5 km zweigt nach links die Straße nach Hammersbach ab (beschildert). Kurz nachdem du die Gleise der Zugspitzbahn überquert hast, liegt rechts ein großer Wanderparkplatz.

B23 (kommend von Ehrwald/Tirol bzw. Grainau / Zugspitze) nimmst du noch bevor du Garmisch-Partenkirchen erreicht hast die zweite Abzweigung nach Grainau. Hier folgst du der Hauptverkehrsstraße für ca. 1,5 km bis nach links die Straße nach Hammersbach abzweigt (beschildert). Kurz nachdem du die Gleise der Zugspitzbahn überquert hast, liegt rechts ein großer Wanderparkplatz.

Parken

Wanderparkplatz Hammersbach

 

Koordinaten

Geogr.:47.468190 N 11.040840 E
UTM:32T 653792 5259213
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

GaPa Wanderführer mit KOMPASS Wanderkarte (1:35.000), erhältlich bei Garmisch-Partenkirchen Tourismus und unter www.gapa.de. Alpenvereinskarte, Wetterstein- Mieminger Gebirge, Östliches Blatt (1:25.000) freytag & berndt, Garmisch-Partenkirchen, Wettersteingebirge, Werdenfelserland (1:25.000). Die Tourist Information verleiht kostenlos einen digitalen Wanderführer mit interessanten Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Pflanzen und Tierwelt sowie Einkehrmöglichkeiten. Weitere Infos unter +49 8821 180 700 oder auf www.gapa.de

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Anett De Oliveira Gansauge
25.09.2017
Höllentalklamm
Höllentalklamm
Foto: Anett De Oliveira Gansauge, CC BY

Marina
11.10.2016
Sehr einfache Tour. Von der Klamm bis zur Hütte in 1,5 Stunden machbar. Insgesamt sind es nur 750hm. Bin die dieses Jahr zwei Mal hoch und weiter zur Zugspitze
Bewertung

Verena Irl
18.07.2016
Bewertung
Gemacht am
18.07.2016
Aufstieg zur Klamm
Aufstieg zur Klamm
Foto: Verena Irl, Community
Foto: Verena Irl, Community
Foto: Verena Irl, Community
Foto: Verena Irl, Community

Weiterlesen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
10,9 km
Dauer
5:45 Std
Aufstieg
936 m
Abstieg
936 m
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Gewinne 2x2 WinterCARDs des Skigebiets Saas-Fee
Zum Gewinnspiel