Rundtour am Duisburger Innenhafen - Wanderung - Ruhrgebiet

 
yGPX
Ù Û Merken Ù È Gemerkt
Wanderung Top

Rundtour am Duisburger Innenhafen

99999 (1) Wanderung • Ruhrgebiet
  • Die Schwanentorbrücke.
    / Die Schwanentorbrücke.
    Autor: Raimond Spekking (GFDL – GNU-Lizenz für freie Dokumentation), Quelle: Outdooractive Redaktion
  • Die Küppersmühle.
    / Die Küppersmühle.
    Autor: Hps-poll (GNU-Lizenz für freie Dokumentation), Quelle: Outdooractive Redaktion
  • Jüdisches Gemeindezentrum Mülheim.
    / Jüdisches Gemeindezentrum Mülheim.
    Autor: Hans Peter Schaefer http://www.reserv-a-rt.de (GNU-Lizenz für freie Dokumentation), Quelle: Outdooractive Redaktion
  • Innenhafen Duisburg - Speicherzeile mit Küppersmühle und Werhahnmühle.
    / Innenhafen Duisburg - Speicherzeile mit Küppersmühle und Werhahnmühle.
    Autor: Harald Schrapers ( Creative-Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Deutschland), Quelle: Outdooractive Redaktion
  • Reste der Duisburger Stadtmauer am Innenhafen.
    / Reste der Duisburger Stadtmauer am Innenhafen.
    Autor: Hans Peter Schaefer (GNU Free Documentation License), Quelle: Outdooractive Redaktion
Karte / Rundtour am Duisburger Innenhafen
0 150 300 m km 1 2 3 4 5 6 6,3 km Länge Rathaus Museum Küppersmühle Schwanentorbrücke
Wetter

Diese Tour führt uns durch Duisburg und um dessen Innenhafen, für den die Stadt international bekannt ist. Ein Spaziergang um das Hafenbecken zeigt, wie in einer attraktiven Mischung historischer Bauten mit modener Architektur Geschichte lebendig gemacht wird.

 

Ruhrgebiet: Beliebter Rundwanderweg

leicht
ä 6,3 km
P1:30
â26 m
à26 m
Alle Details ö

Diese Tour führt uns durch die Altstadt und um den Innenhafen Duisburgs. Die Altstadt war ursprünglich von einer mittelalterlichen Stadtmauer umgeben. Mit der Industrialisierung wuchs die Stadt über diese Mauern hinaus. An der Stelle des verlandeten alten Rheinarms baute man Außen- und Innenhafen, die als Transportweg für Getreide und Holz dienten. Mit Mühlenwerken und Speichern entstand um 1900 am Duisburger Innenhafen das Zentrum des deutschen Getreidehandels. Nach dem Zweiten Weltkrieg verlor der Innenhafen seine Bedeutung, in den 1970er Jahren drohte den alten Getreidespeichern der Abriss. Heute gestalten Architekten, Künstler und Stadtplaner den Innenhafen zu einem attraktiven Stadtquartier um, das Arbeiten, Wohnen und Freizeit miteinander verbindet. Besondere Attraktionen sind das MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, die attraktive Gastronomiezeile, das Kultur- und Stadthistorische Museum sowie die Rundfahrten durch den größten Binnenhafen der Welt vom Steiger Schwanentor aus.

 

outdooractive.com User
Autor
Viktoria Specht ö
Aktualisierung: 23.02.2014

Schwierigkeit leicht
Technik ¥¥¥¥¥¥
Kondition ¥¥¥¥¥¥
Erlebnis ¥¥¥¥¥¥
Landschaft ¥¥¥¥¥¥
Höhenlage
33 m
22 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
familienfreundlich familienfreundlich
aussichtsreich
kulturell / historisch

Start

Duisburg Hauptbahnhof (26 m)
Koordinaten: 51.429930, 6.773010

Wegbeschreibung der familienfreundliche Wanderung mit Einkehrmöglichkeit

Diese Altstadt- und Hafenwanderung beginnt am Hauptbahnhof in Duisburg. Von dort geht es auf der Friedrich-Wilhelm-Straße in Richtung Altstadt. Schon nach wenigen Metern passieren wir den Kantpark, in dem sich die „Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum – Zentrum Internationale Skulptur“ befindet. Am Friedrich-Wilhelm-Platz halten wir uns rechts und folgen der Steinschen Gasse ebenfalls ein Stück nach rechts. An der Schwanenstraße biegt man schließlich nach links ab und kommt so in die Altstadt Duisburgs. Diese war ursprünglich von einer Stadtmauer umgeben, einige Teile davon sind heute noch erhalten. Nachdem wir das Rathaus passiert haben, gelangen wir an die Schwanentorbrücke. Vier Brückentürme zeichnen diese Hubbrücke aus, die 1950 erbaut wurde. Bei Bedarf öffnet sich die Brückenplattform in der Mitte der Türme waagerecht nach oben, sodass die Hafenrundfahrtschiffe in den hinteren Teil des Innenhafens fahren können. Links von der Brücke befindet sich die traditionsreiche Anlegestelle in der Innenstadt, der Steiger Schwanentor, an dem die Schiffe für die Hafenrundfahrten durch den größten Binnenhafen Europas ablegen. Im Zuge der Neugestaltung des Innenhafens wurde diese Anlage nach Entwürfen des Architekten Norman Foster erneuert. Vor der Schwanentorbrücke biegt man nach rechts zum Duisburger Innenhafen ab. Aufgrund des Strukturwandels verlor dieser immer mehr an Bedeutung und lag für 20 Jahre brach. Mittlerweile hat sich der als Industriedenkmal ausgewiesene Innenhafen zu einem Ort entwickelt, der Arbeiten, Wohnen, Kultur und Freizeit am Wasser verbindet.

 

Wenige Meter östlich der Schwanentorbrücke durchlaufen wir das parkartige Gelände des Jüdischen Gemeindezentrums, das im Südosten von der historischen Stadtmauer begrenzt ist. Anschließend überqueren wir den Philosophenweg – links von uns ist der Portsmouth Damm – und gelangen an einen ehemaligen Holzlagerplatz mit dessen historischen Gebäuden „Speicher Allgemeine“, „Faktorei 21“, „Hafenforum“, "Wehrhahn Mühle" und "Küppersmühle". In diesen Ziegelbauten wurden ursprünglich verschiedene Getreidesorten zu Mehl und Gries gemahlen und aufbewahrt. Heute befinden sich in den Gebäuden Büros, Gastronomie und Museen. In der Küppersmühle kann man dem MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst einen Besuch abstatten. Getrennt werden diese historischen Speicher und Mühlen durch Grachten, die ebenfalls vom Architekturbüro Foster & Partners geplant wurden. Wir umrunden auf der Schifferstraße den Innenhafen, der aufgrund der Erhöhung des Wasserspiegels für Freizeitaktivitäten nutzbar ist. Auf der nördlichen Seite des Innenhafenbeckens passieren wir zahlreiche moderne Bürogebäude. Auf der Schwanentorbrücke geht es schließlich wieder zurück in die Altstadt Duisburgs. Wir halten uns stets geradeaus und gelangen über die Kuhstraße in die als Fußgängerzone ausgewiesene Königsstraße. An dessen Ende liegt unser Ausgangspunkt, der Hauptbahnhof.

Anfahrt:

A59 nach Duisburg

 

Parken:

Am Hauptbahnhof in Duisburg

 

Öffentliche Verkehrsmittel:

Mit dem Zug nach Duisburg

 

Buchempfehlungen

Ruhrgebiet
Bergverlag Rother GmbH

Ruhrgebiet

Das Ruhrgebiet ist grün! Die geschichtsträchtige Kulturlandschaft zwischen Rhein, Lippe und Wupper bietet viele Möglichkeiten für Ausflüge und ...
Kategorie Tourenbuch

ISBN 978-3-7633-4345-4
Preis 14,90 € Kaufen ö

Community


; Kommentar
< Aktuelle Bedingung
outdooractive.com User
9 9 9 9 9
Veröffentlichen
ó  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten ö
Abbrechen X
Bearbeiten ö
Punkt auf Karte ändern
<
R Ë
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte zumindest einen Titel eingeben.
Arnd Kornfeld ö
31.07.13
Schöner Sonntagsspaziergang.
Bewertung
99999
Gemacht am
04.05.2013

Aktuelle Bedingungen in der Umgebung ô ò
Weiterlesen ô

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit leicht
Strecke ä 6,3 km
Dauer P 1:30 h
Aufstieg â 26 m
Abstieg à 26 m

Eigenschaften

Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Wetter Heute

Statistik

`
P : Std.
ä  km
â  m
à  m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigenò Höhenprofil verbergenô
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Werde Fan von uns auf Facebook
Y