Über den Karlsruher Grat - Wanderung - Mittlerer Schwarzwald

Start Touren Über den Karlsruher Grat
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Wanderung Top

Über den Karlsruher Grat

(7) Wanderung • Mittlerer Schwarzwald
  • Ein Ausblick vom Karlsruher Grat.
    / Ein Ausblick vom Karlsruher Grat.
    Foto: Alpstein
  • Beliebt bei Kletterern: der Karlsruher Grat.
    / Beliebt bei Kletterern: der Karlsruher Grat.
    Foto: Alpstein
  • Herrliche Ausblicke bietet auch der Rückweg.
    / Herrliche Ausblicke bietet auch der Rückweg.
    Foto: Alpstein
  • Auch auf den Schliffkopf fällt unser Blick.
    / Auch auf den Schliffkopf fällt unser Blick.
    Foto: Alpstein
  • Ein Blick über Wiesen und Streuobstflächen.
    / Ein Blick über Wiesen und Streuobstflächen.
    Foto: Alpstein
Karte / Über den Karlsruher Grat
400 600 800 1000 m km 2 4 6 8 10 12 Eichkopf Edelfrauengrab-Wasserfälle Herrenschrofen Karlsruher Grat Bosensteiner Eck Brennte Schrofen
Wetter

Diese Wanderung über den Karlsruher Grat ist erlebnisreich, wenn wir vor einigen Kletterpassagen nicht zurückschrecken.

Mittlerer Schwarzwald: Beliebter Rundwanderweg

mittel
12,2 km
5:27
728 m
723 m
alle Details
Sportliche Tour mit Klettersteig und zu Wasserfällen. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich

 

Schwierigkeit mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
822 m
297 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
aussichtsreich
kulturell / historisch
geologische Highlights
faunistische Highlights

Start

Bahnhof in Ottenhöfen (296 m)
Koordinaten:
Geogr. 48.567261 N 8.151817 E
UTM 32U 437426 5379699

Ziel

Bahnhof in Ottenhöfen

Wegbeschreibung der Wanderung mit Einkehrmöglichkeit

Vom Bahnhof aus folgen wir der Beschilderung des Genießerpfads Karlsruher Grat. Wir durchqueren eine kleine Parkanlage und biegen nach rechts auf die Allerheiligenstraße ab. Dann geht es nach links auf die Albert-Köhler-Straße und ein Stück am Hildahain entlang, in den man kurz darauf nach rechts einbiegt, zunächst der Marktgraf-Bernhard-Straße folgt und dann auf einem schmalen Pfad hinauf zum Eichkopf (1) (526 m) steigt. Vorbei an der Eichkopfhütte erreichen wir nach dem Abstieg die sagenumwobenen und wildromantischen Edelfrauen­grab-Wasserfälle (2). In diesem als ­Naturschutzgebiet ausgewiesenen Bereich liegt etwa 500 m weiter auf der linken Seite das Edelfrauengrab, ein vom Wasser ausgehöhlter Felsen. 

Weiter am Bachlauf des Gottschlägbaches entlang wandert man nun an einer romantischen Brücke vorbei durch den lichten Wald, bis man an einer Spitzkehre einen Wegweiser zum Karlsruher Grat entdeckt. 

Auf diesem zum Teil recht steilen Weg erreichen wir unseren ersten Aussichtspunkt, den Herrenschrofen (3), einen ins Tal vorspringenden Felsblock. Jetzt folgt man dem Pfad noch einige Meter, bevor es rechts zur Kletterpartie über den Karlsruher Grat (4) geht. Dies ist der anstrengendste Teil unserer Wanderung. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sollten hier vorhanden sein, denn wir müssen uns immer wieder selbst den Weg über die schroffen Felsen suchen. Für die Mühen belohnen uns wunderschöne Ausblicke auf die vor uns liegende Landschaft.

Wenn wir uns der Kletterei nicht gewachsen fühlen, folgen wir der Wegalternative links vom Grat. Am Ende der etwa 1 km langen Kletterpartie trifft man auf einen befestigten Weg, dem man links, der blauen Raute nach, Richtung Bosenstein folgt. Kurze Zeit später sind wir am Bosensteiner Eck (5), einem großen Wanderparkplatz mit Einkehrmöglichkeit im Gasthaus. Von hier aus führt der Pfad leicht bergab zum Brennte Schrofen (6), einem weiteren Aussichtsfelsen mit Rundumblick, unter anderem auch auf den Karlsruher Grat und Ottenhöfen. 

Am Kleineck folgen wir der Asphaltstraße, die nach einer großen Wende bergab entlang einer Streuobstwiese und durch ein kleines Waldstück Richtung Hubersloch führt. Nach ca. 400 m erreicht man die ersten Häuser und biegt scharf rechts ab. Diesem Weg folgen wir nun vorbei an einem weiteren Wohnhaus und dann bergab durch Mischwald bis zur Hagenbruck. Am Hotel Sternen vorbei wandert man links, wendet sich nach rechts und folgt dem Bachlauf nach Ottenhöfen zurück. Dort trifft man schließlich wieder auf die Albert-Köhler-Straße, von der man auf dem bereits bekannten Weg wieder zum Ausgangspunkt am Bahnhof kommt. 

Öffentliche Verkehrsmittel:

Mit dem Zug nach Ottenhöfen

Anfahrt:

A5 Ausfahrt Achern, weiter nach Ottenhöfen

Buchempfehlungen für diese Region:

mehr zeigen

Empfohlene Karten für diese Region:

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte zumindest einen Titel eingeben.
Michael Walz ›
25.07.2016
Schöne Tour zum einlaufen Landschaftlich sehr schön geht durch den Wald am Wasserfall hoch zum Felsen. Eine nette Überraschung sind die Schänken mit kühlen Getränken am Wegesrand.Tolle Aussichtsplattform mit Blick ins Rheintal.
Bewertung
Gemacht am
02.04.2016

Rainer Bräuning ›
03.04.2016
Zum "Einlaufen" haben wir die Tour bei schönstem Wetter am 02.04.16 gemacht. Sie ist nicht zu anspruchsvoll und hat trotzdem alles was das Wander-Bergtourenherz begehrt. Schöne Landschaft und einen netten Klettersteig über augesetztes Gelände. Dieser ist nicht zu anspruchsvoll, aber man sollte trotzdem absolut schwindelfrei und trittsicher sein. Wem das unsicher ist, auch mit Kindern, kann man neben dem Steig entlanggehen. Alles in allem ein super schönes Saison-Opening. Von mir ganz klar 5 Punkte.
Bewertung
Gemacht am
02.04.2016

Jutta Dierauf ›
07.10.2015
Ich war relativ ungeübt - aber es war eine super schöne Tour und ich werde sie gerne wiederholen. Das Klettern hat mich ein bissel Überwindung gekosten - war aber dann doch ganz easy
Gemacht am
21.02.2015


Schwierigkeit mittel
Strecke 12,2 km
Dauer 5:27 Std.
Aufstieg 728 m
Abstieg 723 m

Eigenschaften

Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Wetter Heute

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Jetzt Fan werden
Geheimtipps und Inspiration für Dein nächstes Outdoor-Abenteuer!
Jetzt Fan werden

Werde Fan und folge uns: Wir schenken Dir Geheimtipps, Träume und Inspiration für Dein nächstes Abenteuer!

 auf Facebook folgen  auf Twitter folgen  auf Google+ folgen