Frauenkogel - Skitour - Großarltal

 
Ù Û
Merken
Ù È
Gemerkt
>
Tour drucken
& À
Diese Tour Freunden zeigen

Skitour Top Frauenkogel

  • Schneebaum
    Schneebaum
    Autor: TVB Großarltal, Quelle: Tourismusverband Großarltal
  • Abfahrt durch den Tiefschnee
    Abfahrt durch den Tiefschnee
    Quelle: Tourismusverband Großarltal
  • Aufstiegsspur
    Aufstiegsspur
    Autor: TVB Großarltal, Quelle: Tourismusverband Großarltal
  • Gipfelkreuz Frauenkogel
    Gipfelkreuz Frauenkogel
    Autor: TVB Großarltal, Quelle: Tourismusverband Großarltal
  • Tiefschneeabfahrt
    Tiefschneeabfahrt
    Autor: TVB Großarltal, Quelle: Tourismusverband Großarltal
   
/
Tour / Karte / Skitour
elevationprofile
1200 1500 1800 2100 2400 2700 m km 2 4 6 8 10 12 14 8,5 km Schotter 6,6 km weglos

Tourdaten

Skitour

Strecke ä 15,1 km
Dauer P 4:00 - 7:00 h
Aufstieg â 1374 m
Abstieg à 1442 m
Schwierigkeit mittel
Kondition
Technik
Höhenlage
2384 m
1242 m

Wetter Heute

powered by MetGIS

Beste Jahreszeit

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Bewertungen

Autoren

Erlebnis
Landschaft

Community

Tour (0)
99999

Community

Service

Druck & Download

> PDF GPX KML

einbetten

¯ Tour einbetten

Fitness

Kalorienverbrauch berechnen

Mobil

Exposition (i)

Ausrichtung der Tour

Eigenschaften

Streckentour
aussichtsreich
Geheimtipp
Gipfel-Tour

Diese Tour wird präsentiert von:
Tourismusverband Großarltal ö
mehr Touren ö

Autor: , am 03.01.2011
Herrliche Skitour mit verschiedenen Aufstiegsmöglichkeiten auf den Frauenkogel, einem der schönsten Aussichtspunkte in Großarl.

Großarltal: Aussichtsreiche Skitour


Vom Parkplatz beim Bauernhof Hinterfeld geht es zuerst gemütlich entlang des Güterweges. Danach zweigen Sie zu den Ebenalmen, die aber nicht bewirtschaftet sind, ab. Nun müssen Sie sich entscheiden: Route A oder Route B.

Die Route A führt direkt über die "Frauenfelder" von den Ebenalmen hin zum Gipfel. Hier ist kaum Bewuchs und es ist relativ steil, daher ist diese Strecke nicht ungefährlich und sollte nur bei absolut geringer Lawinenwarnstufe gegangen werden.

Route B ist die "gemütlichere", aber auch landschaftlich schönere Variante. Bei der rechten Hütte gehen Sie in Richt

ung "Schulter". Den Bergrücken steigt man ganz sanft hinauf. Auf der linken Seite tut sich der Gipfel des Frauenkogels auf, den man über das "Kar" erreicht.

Der Gipfel des Frauenkogels ist wohl einer der schönsten Aussichtspunkte von Großarl. Die Hohen Tauern mit den ersten Dreitausendern, der Hochkönig, das Tennen- und Hagengebirge, der Dachstein - alle sind im Blickfeld.

Vom Talboden bildet der Frauenkogel optisch den Abschluss der Talweite von Großarl. Der markant herausragende, verwitterte Gipfelfelsen mit den gegen Norden steil abfallenden Felswänden, die sanft in eine weite Mulde – das Frauenkar – auslaufen, geben dem Berg ein eigenes Gepräge. Wie eine Pyramide steht er da und wacht über dem Tal.
Ein besonders schönes Gipfelkreuz mit riesigem Edelweiß in der Mitte steht auf diesem Berg. Dieses stellte die Bergrettung Großarl in Gedenken an die verstorbenen Kameraden auf.

Die Abfahrt erfolgt über die hindernisfreie Ostflanke zu den Ebenalmen.

Die Skitour auf den Frauenkogel ist besonders als Firnschneetour im Frühjahr sehr beliebt. Aber Achtung: Im Frühjahr müssen Sie zeitig in der Früh losgehen, damit der Schnee dann richtig "auffirnt" und durch die Sonneneinstrahlung aber trotzdem nicht bricht.

 

Autorentipp!

Tourismusverband Großarltal:  „Besonders schön ist diese Tour im Frühling!“



Wegbeschreibung der Skitour


AUFSTIEG: Vom Hinterfeldbauern den Forstweg entlang, bei der ersten Abzweigung rechts, nach 100 m den Wald hinauf zum beginnenden Almgebiet der Ebenalm (3 Hütten). Hier entscheidet man sich für Route A oder B.

Route A: Ab den Ebenalmen direkt hin zum Gipfel über die "Frauenfelder", kaum Bewuchs, recht steil und nicht ungefährlich!
Route B: Bei der rechten Hütte Richtung "Schulter" - oberhalb der Almen tun sich im Waldbereich kleine Lichtungen auf - sanft steigt man über diesen runden Bergrücken auf - linker Hand wartet der Gipfel, bald zieht die Spur in ein Kar hinein. Hier quert man dann in Richtung Frauenkogel, Aufstieg ca. 3 -3 1/2 h.

ABFAHRT: Vom Gipfel über die hindernislose Ostflanke und den Hütten der Ebenalm, dort rechts haltend auf einem Almweg ins Toferntal zu einer Forsstraße, auf dieser zum Gehöft Hinterfeld, Abfahrt ca. 1 h.



Startpunkt der Tour

Hüttschlag-Hinterfeld

Zielpunkt der Tour

Frauenkogel

Ausrüstung

Skiausrüstung, LVS-Gerät, Lawinenschaufel, Sonde

Sicherheitshinweise

Lawinenwarnstufe beachten!



Informationsmaterial


Karte

Wanderkarte tappeiner Nr. 311

Literatur

Skitourenführer Großarltal

Weitere Infos / Links

www.grossarltal.info



Anreise


Öffentliche Verkehrsmittel

Postbus Linie Nr. 540 bis Hüttschlag

Anfahrt zur Skitour nach Großarl

Fahrt mit dem PKW Richtung Hüttschlag, vor dem Tunnel rechts den Güterweg Hinterfeld bis zum Schranken hoch fahren.

Parken

Parkmöglichkeit beim Bauernhof Hinterfeld

weiterlesen ô
Kommentare & Bewertungen (0)
Aktuelle Bedingungen (0)
Direkt zur Tour eingegebene Bedingungen
Aktuelle Bedingungen in der Umgebung
Keine direkt eingegebenen aktuellen Bedingungen gefunden.
Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.

Schildere Deine Eindrücke!

Kommentar
Aktuelle Bedingung
R
Einfach und schnell: Je Upload bis zu 12 Bilder und 50 MB. Die Reihenfolge kann anschließend durch Ziehen der grauen Balken am rechten Rand verändert werden.
Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
Ich finde die Tour ...
9 9 9 9 9
Vorschau ö
Heute
Findet die Tour .
99999

Hat die Tour am gemacht.
    Veröffentlichen ö
    ó Bearbeiten
    ó  Zurück zur Eingabe

    Aktuelle Bedingung erstellen

    R
    Einfach und schnell: Je Upload bis zu 12 Bilder und 50 MB. Die Reihenfolge kann anschließend durch Ziehen der grauen Balken am rechten Rand verändert werden.
    Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
    *Pflichtfeld
    Speichern ö
    Veröffentlichen ö
    Abbrechen X
    Löschen X
    Eingabe abgebrochen.
    Bitte einen Titel eingeben.
    Bitte einen Punkt auf die Karte setzen.
    Die neue aktuelle Bedingung wurde erfolgreich gespeichert! Danke fürs Eingeben.
    Das Speichern schlug fehl. Bitte später erneut versuchen.
    Die Änderung zur aktuellen Bedingung wurden erfolgreich gespeichert. Danke für die Arbeit.
    Das Speichern schlug fehl. Bitte später erneut versuchen.
    Die aktuelle Bedingung wurde gelöscht.
    Das Löschen der aktuellen Bedingung schlug fehl.
    Keine Änderung. Speichern ist nicht nötig.
    Schließen, ohne die Änderungen zu speichern?
    Die aktuelle Bedingung wird für immer gelöscht.
    neue aktuelle Bedingung anlegen
    Punkt auf Karte setzen
    (Klick auf Karte)
    oder
    Tipp
    Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
    Löschen X
    Bearbeiten ö
    Abbrechen X
    Bearbeiten ö

    Aktuelle Bedingung erstellen

    Punkt auf Karte ändern ö
    0
    Einfach und schnell: Je Upload bis zu 12 Bilder und 50 MB. Die Reihenfolge kann anschließend durch Ziehen der grauen Balken am rechten Rand verändert werden.
    Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
    R
    *Pflichtfeld
    Vorschau ö
    abbrechen X
       
      /

      !
      Wetter:

      ó Bearbeiten
      Veröffentlichen ö
      Skitour
      !
      Wetter:
        Veröffentlichen ö
        ó Bearbeiten
        Bitte zumindest einen Titel eingeben.

        .KML-Datei


        .GPX-Track

        Wegpunkte für diese Tour als Waypoints exportieren
        Das Gefahrenpotential einer Ski- oder Schneeschuhtour dient der besseren Planbarkeit einer Unternehmung und bietet eine Hilfestellung bei der Einschätzung der Risiken einer geplanten Tour. 1=niedrig bis 6=hoch.

        Das Gefahrenpotential wird von den Tourenautoren bewertet nach Kriterien wie "Hangneigung", "Hangexposition", "Schlüsselstellen", "Orientierung", "Gefahr von Wächten" oder "Spaltengefahr" ermittelt. Diese Kriterien beziehen sich auf das Gelände, das bei dem angegebenen Tourenverlauf im Aufstieg und während der Abfahrt/des Abstiegs begangen wird.

        Das Gefahrenpotential ist immer in Zusammenhang mit der aktuellen Lawinenwarnstufe zu bringen. Bei hoher Lawinengefahr kann auch eine Tour mit niedrigem Gefahrenpotential gefährlich sein. Eine Tour mit hohem Gefahrenpotential kann nur bei geringer Lawinenwarnstufe begangen werden.
        Die Exposition bezeichnet die Ausrichtung der Hänge/Flanken, die während einer Tour hauptsächlich befahren/begangen werden.
        Berechnen Sie Ihren Kalorienverbrauch bei dieser Tour.
        Geschlecht:
        Alter:
        Gewicht:

        Kalorienverbrauch:
        -- kcal
        Y

        Tour '###TOUR###' freigeben

        Einfach den Link kopieren und an Freunde verschicken. Sie können sich dann die komplette Tour anschauen.

        abbrechen X

        Nutze das kostenlose Widget, um diese Tour auf Deiner Webseite anzuzeigen.

        1. Passende Größe wählen
        2. AGB zustimmen
        3. HTML-Code kopieren und einbetten
        Klein (256px x 437px)
        Groß (620px x 680px)
        Individuelle Größe
        (funktioniert am Besten ab einer Größe von 500px x 650px)  px   x    px
        Vorschau ö

        Ich habe die AGB gelesen und bin damit einverstanden.

        Vorschau

        • 2 Wegpunkte
        • ü
        Im Süden des Großarltales bildet der Frauenkogel optisch den Abschluss der Talweite von ...

        Autor:  Tourismusverband Großarltal
        Quelle:  Tourismusverband Großarltal


        Autor:  Tourismusverband Großarltal
        Quelle:  Tourismusverband Großarltal

        • 2 Wegpunkte
        • ¢
        P : Std.
        ä  km
        â  m
        à  m
        Höchster Punkt
         m
        Tiefster Punkt
         m
        Höhenprofil anzeigenò Höhenprofil verbergenô
        Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.

        Weitere Tourenvorschläge

        Jetzt am Gewinnspiel teilnehmen!

        Zum Gewinnspiel ö
        Nein Danke, ich möchte nicht teilnehmen.
        Weiter ö

        Gewinne 2 Nächte zu zweit in Südtirol

        Exklusiv für outdooractive Mitglieder
        Werde Fan von uns auf Facebook
        Y