Ù Û
Merken
Ù È
Gemerkt
>
Unterwegs lesen
& À
Diese Geschichte Freunden zeigen

Reportage Teuflisches Maskottchen der Tour de France – Tourteufel Didi Senft

  • Teufel in gefährlicher Mission
    Teufel in gefährlicher Mission
    Quelle: © Armin Kübelbeck (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)
  • Der Teufel trägt Bart
    Der Teufel trägt Bart
    Quelle: © Armin Kübelbeck (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)
  • Der Teufel als Tüftler
    Der Teufel als Tüftler
    Quelle: © Armin Kübelbeck (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)
   
/
Geschichte / Karte / Reportage

Schlagwörter

Porträt

Bewertungen

Community

Geschichte (0)
99999

Service

drucken

>
19.08.2009 Reportage
Er ist seit ebenso vielen Jahren bei der Tour de France wie Lance Armstrong und fast ebenso bekannt: Didi Senft, der Tourteufel. Anstatt dem maillot jaune, dem gelben Trikot, hinterher zu radeln, steht er alljährlich in seinem roten Teufelskostüm am Straßenrand, springt, jubelt, grölt und schwenkt seinen Dreizack, um die Radprofis anzufeuern.

Der Teufel trägt Bart

Der Teufel trägt Bart
Quelle: © Armin Kübelbeck (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)
Damit ist der 57-jährige Brandenburger mit dem weißen Zottelbart eine Art inoffizielles Maskottchen der Frankreichrundfahrt geworden. Nicht nur auf der Tour de France feuert er die Sportler an. Auch beim Giro d’Italia, der Tour de Suisse, der Rad-Weltmeisterschaft in Kolumbien, den Olympischen Spielen in Sydney oder der Fußball EM in Österreich und der Schweiz versprüht Didi seinen teuflischen Charme. Doch die „Große Schleife“ durch Frankreich ist und bleibt für ihn das Größte. „Das ist die schönste Zeit des Jahres“ findet er.

Eine teuflische Geschichte

Bereits als 12-jähriger schaute der in Reichenwalde bei Berlin geborene Radfan heimlich die Tour de France im Westfernsehen. Zu DDR-Zeiten selbst Radamateur und mehrfacher Bezirksmeister, erfüllte er sich 1993 dann den lang gehegten Traum und fuhr zum ersten Mal zur Tour. Natürlich in voller Montur! Seine Markenzeichen – Hörner, schwarz-rotes Flattergewand und Dreizack – gehen auf den so genannten Teufelslappen, die Flamme Rouge, zurück. Die dreieckige Fahne markiert die letzten 1000 m vor dem Ende einer Etappe. Endspurt ist angesagt! Die Kameramänner staunten damals 1993 nicht schlecht, als sie sahen, wie der Leibhaftige den italienischen Radprofi Claudio Chiapucci den Col d’Ordino hinauf trieb – und hielten drauf. Seitdem ist der Tourteufel weltbekannt. Für die Fans ist er ein kleiner Star, für die Radsportler ein Glücksbringer, für die Kameramänner ein beliebtes Motiv. Es gibt natürlich auch Leute, die ihn für einen Verrückten halten. Das ist Didi Senft aber egal: Er sieht sich als Künstler, der in eine Rolle schlüpft. Und diese Rolle liebt er.

Teufel in gefährlicher Mission

Teufel in gefährlicher Mission
Quelle: © Armin Kübelbeck (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)
Didi Senft ist immer auf Achse, immer unterwegs von Sportveranstaltung zu Sportveranstaltung. Gesponsert wird er dabei von Beginn an von dem Autozulieferer LuK. Doch sein Engagement für den Radsport ist nicht immer ganz ungefährlich. Im Jahr 2004, in dem er für das Fernsehmagazin „MDR um 12“ live von der Tour de France berichtete, wurde der Übertragungswagen, der den Tourteufel begleitete, aufgebrochen und Kameras, Mikrofone, Scheinwerfer und ein Laptop gestohlen. Bei der Tour de Suisse 2005 wurde Didi Senft von der Kantonpolizei Graubünden wegen für den Radsport typischen Bemalens der Fahrbahn mit Radmotiven und Anfeuerungen festgenommen. Während der Tourteufel seine Zeichnungen als künstlerische Dekoration ansah, erklärte die Polizei sie zu “Fremdreklamen und irreführenden Markierungen”. Straßenmalerei ist in Graubünden nun einmal auch bei Radrennen strikt verboten. Bei einer Alpenetappe der „Tour“ im Jahr 2007 attackierte eine wegen des Rummels verschreckte Kuh den Teufel und zerriss sein Kostüm. Ihm selbst ist dabei Gott sei Dank nichts passiert.

Der Teufel als Tüftler

Der Teufel als Tüftler
Quelle: © Armin Kübelbeck (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)
Zwischen den Sportereignissen bastelt und tüftelt er in seiner Werkstatt im brandenburgischen Storkow an neuen Fahrradkuriositäten. Mit den ausgefallenen Motiv-Rädern, wie seinem für die EM 2008 entworfenen Fußballfahrrad, tourt er von einem Event zum anderen. In seinem eigenen Museum „Didis Weltrekorde zwischen Neu Boston und Philadelphia“ stellt der Erfinder gut 120 seiner skurrilen Bikes aus. 17 Eigenkreationen stehen bereits im Guiness-Buch der Rekorde, z.B. das mit 7,8 m längste Fahrrad der Welt oder das größte Rad der Welt mit einer Höhe von 3,70 m. Das Modell mit dem kleinsten Vorderrad – es hat einen Durchmesser von 2 mm – wurde ebenfalls prämiert.

Mit dem Teufel auf Tour

Wer selbst gerne in die Pedale tritt, dem bieten sich in der Heimat des Tourteufels einige reizvolle Radwege. So kann man auf der 105 km langen Jan-Ullrich-Tour zwischen Bad Saarow und Storkow einem echten Tour de France-Star nacheifern oder sich als „angehender Radprofi“ an der  278 km langen, mit einer Eule markierten Oder-Spree-Tour versuchen. Auf die Spur des Tourteufels begibt man sich dann auf der „Großen Teufelstour“. Sie führt auf 53 km durch die herrliche Landschaft des Storkower Sees und der Groß-Schauener-Seenkette und endet, wie auch die Jan-Ullrich-Tour, direkt am Radkuriositäten-Museum Didi Senfts. Dabei laden schöne Badeplätze zu einem erfrischenden Sprung ins kühle Nass ein.  Markiert ist der Radweg mit der Unterschrift des Radsport-Originals und dem unentbehrlichen Dreizack. Vielleicht haben die Leute ja doch recht, die Didi Senft als Verrückten bezeichnen. Eines ist er unbestreitbar: radverrückt.

Genauere Informationen zu der Großen Teufelstour, Jan-Ullrich-Tour und weiteren Radtouren in der Umgebung von Storkow findet Ihr natürlich auch auf outdooractive.com.

Community


; Kommentar
outdooractive.com User
Du hast noch nichts ausgefüllt. Schreib' doch was nettes, lade Bilder hoch oder bewerte, was Du siehst.
9 9 9 9 9
Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
Veröffentlichen ö

Über den Autor / die Autorin

outdooractive.com User

Kommentare & Bewertungen
9=  0
Aktuelle Bedingungen
<  0

Zum Autor ö

Regionen 1

Regionen & Orte



Paris  (Arrondissement)

 (Gemeinde)

Weitere Tourenvorschläge

Jetzt am Gewinnspiel teilnehmen!

Zum Gewinnspiel ö
Nein Danke, ich möchte nicht teilnehmen.
Weiter ö

Outdooractive Gewinnspiel bis 31.12.2014

ORTOVOX schenkt Dir ein Stück Sicherheit

Werde Fan von uns auf Facebook
Y