Garmisch Partenkirchen - Partnachklamm - Reintal - Schachen - Schachenhaus - ... - Bergtour - Zugspitz-Region

Start Touren Garmisch Partenkirchen - Partnachklamm - Reintal - Schachen - Schachenhaus - Kälbersteig
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Bergtour Top

Garmisch Partenkirchen - Partnachklamm - Reintal - Schachen - Schachenhaus - Kälbersteig

(3) Bergtour • Zugspitz-Region
  • Blick ins Oberreintal
    / Blick ins Oberreintal
    Foto: ich, Community
  • Über dem Oberreintal hinauf zum Teufelsgsaß und Schachen 1
    / Über dem Oberreintal hinauf zum Teufelsgsaß und Schachen 1
    Foto: ich, Community
  • Über dem Oberreintal hinauf zum Teufelsgsaß und Schachen 2
    / Über dem Oberreintal hinauf zum Teufelsgsaß und Schachen 2
    Foto: ich, Community
  • Über dem Oberreintal hinauf zum Teufelsgsaß und Schachen 3
    / Über dem Oberreintal hinauf zum Teufelsgsaß und Schachen 3
    Foto: ich, Community
  • Über dem Oberreintal hinauf zum Teufelsgsaß und Schachen 4
    / Über dem Oberreintal hinauf zum Teufelsgsaß und Schachen 4
    Foto: ich, Community
  • Oberreintal Hütte mit dem Oberreintalschrofen
    / Oberreintal Hütte mit dem Oberreintalschrofen
    Foto: ich, Community
  • Oberer Anger mit Zugspitz Platt
    / Oberer Anger mit Zugspitz Platt
    Foto: ich, Community
  • Das Schachenhaus
    / Das Schachenhaus
    Foto: ich, Community
  • Schachenhaus mit dahinter liegendender Berghütte (bewirtschaftet)
    / Schachenhaus mit dahinter liegendender Berghütte (bewirtschaftet)
    Foto: ich, Community
  • Blick zurück vom Schachentor zum Schachenhaus
    / Blick zurück vom Schachentor zum Schachenhaus
    Foto: ich, Community
  • Abstieg über Kälbersteig 1
    / Abstieg über Kälbersteig 1
    Foto: ich, Community
  • Abstieg über Kälbersteig 2
    / Abstieg über Kälbersteig 2
    Foto: ich, Community
Karte / Garmisch Partenkirchen - Partnachklamm - Reintal - Schachen - Schachenhaus - Kälbersteig
900 1200 1500 1800 2100 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20
Wetter

Sehr abwechslungsreiche und lange Bergwanderung über die Partnachklamm und dem Reintal hinauf zum Schachenhaus (ca. 3 Std. 40 Min).

Rückweg über den Schachenweg, Kälbersteig und Partnachklamm zurück zum Parkplatz am Skistadion (3 Std. 10 Min)

 

Zugspitz-Region: Beliebte Bergtour

schwer
21,9 km
7:00
1.539 m
1.539 m
alle Details
Mit Pause und Besichtigung des Schachenhauses und/oder dem Botanischem Garten am Schachen muß man insgesamt 10 Stunden einplanen.

Ich würde den Weg genauso als beste Option zum Schachenhaus sehen. Der Aufstieg über Partnachklamm, Reintal, Oberreintal und Teufelsgsaß ist unheimlich abwechslungsreich und interessant. Ab dem Oberreintal sehr steil und hinauf zum Teufelsgesaß auch noch teilweise etwas ausgesetzt mit Drahtseilsicherung. Daher ist der Weg zum Bergaufgehen ideal.

Bergab bietet sich der ebenfalls schöne Weg über den Schachenweg, Schachentor  und den Kälbersteig an. Der ist insgesamt nicht so steil (siehe Höhenprofil), hat im unteren steileren Teil viele "Holztreppen" und ist daher recht gut bergab zu gehen.

Der Weg von Elmau ist hier für den Bergwanderer keine alternative. Man geht auf breiten Forstwegen zusammen mit vielen anderen Wanderern und vor allem Mountainbikern. Viel zu sehen gibt es hier nicht. Ich habe selbst die Bike und Hike Tour mit dem Mountainbike zum Schachen und anschließend zu Fuß zur Meilerhütte und Dreitorspitze gemacht. Der Weg von Elmau ist da ideal und die einzige Möglichkeit. Tolle Tour, aber als Wanderer würde ich die Route nie nehmen.

Autorentipp

Vor der Partnachklamm ist von 8 -18 Uhr das Kassenhäuschen besetzt. Wer die 3,-€ pro Nase sparen will, geht außerhalb der Zeiten durch.
outdooractive.com User
Autor
Johann Weber
Aktualisierung: 22.02.2014

Schwierigkeit schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1.872 m
730 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Rundtour Rundtour
Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
aussichtsreich


Sicherheitshinweise

Gute Kondition und Schwindelfreiheit für den Aufstieg über das Reintal erforderlich.

Ausrüstung

Gute Bergstiefel, warme Kleidung, Regenjacke und ausreichend Wasser!

Öffentliche Verkehrsmittel:

Bahnanreise mit anschließendem Bus zum Skisprungstadions ist möglich.

Anfahrt:

München - Garmisch Partenkirchen

Parken:

Am Stadion des Olympia Skisprungstadions

Buchempfehlungen für diese Region:

mehr zeigen

Empfohlene Karten für diese Region:

Bayrisches Landesvermessungsamt UK50-50 Werdenfelser Land 1:50000

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte zumindest einen Titel eingeben.
Markus Schuster ›
12.09.2015
Wir, meine Tochter (12) und ich haben diese Tour am 10.09.2015 gemacht. Sie ist wirklich sehr schön und abwechslungsreich. nach gut 6 Stunden waren wir oben. Unter und im Teufelsgsaß mussten wir dann doch mehrere Pausen einlegen, da meine Tochter doch an die Grenzen kam. Hat Ihr aber dennoch Spaß gemacht und als wir am nächsten Tag über den Kälbersteig runter sind, war sie auch froh, dass wir den anderen Weg rauf gegangen sind. Fazit: Eine lohnende Tour, die auch mit Kindern zu schaffen ist. Sie brauchen aber Ausdauer. Eine Führung im Schachenhaus ist auch zu empfehlen. Beim Abstieg über den Kälbersteig lohn sich der kurze Abzweig zum Schachensee, da es dort nicht nur sehr schön ist, sondern auch ein Brunnen bei einer Hütte steht, mit dem man seine Wasservorräte auffüllen kann.
Gemacht am
10.09.2015

Karin Weber ›
18.12.2014
Wir haben diese Tour am 19.6.2014 gemacht. Ankunft Parkplatz Olympiastadion: 9.00 Uhr, durch die Klamm ins Reintal. Nach ca. 2 Stunden an der Abzweigung Richtung Schachen, da geht’s dann in kleinen Serpentinen steil bergauf. Der Weg ist gut zu gehen, nur an ein paar kurzen Stellen braucht man die Hände, ist mit Seilen gesichert. Ist ein landschaftlich ganz toller Weg, sehr empfehlenswert. 13.15 Uhr oben am Schachenhaus. Um 13.30 Uhr gab’s eine Führung (je nach Andrang gibts alle 30-60 min eine). Nach Mittagspause auf der Hütte ca. 14.45 Uhr wieder abgestiegen. Den Alpingarten haben wir wegen Regen ausgelassen. Dann sind wir über den Kälbersteig runter. Um 17.45 Uhr waren wir wieder am Parkplatz. Sehr schöne Tour, trotz Feiertag und brauchbarem Wetter (nur kurz nachmittags etwas Regen) waren auf der Strecke hinter der Klamm nicht sehr viele Leute unterwegs. Oben am Schachenhaus war natürlich viel los, den Kälbersteig runter wieder wenig. Bergab waren wir froh um unsere Teleskopstöcke. Toller Tagestrip, Natur und Kultur in einem Aufwasch.
Bewertung

Christian Neukirchinger ›
19.08.2013
Die Tour war sehr schön und abwechslungsreich. Der Aufstieg über das Reintal ist wirklich schöner als wenn man den Kälbersteig aufsteigen müsste. Technisch war die Wanderung nicht zu aufwendig, aber konditionell war sie schon sehr anspruchsvoll. Wir sind eher langsamer gegangen und waren 8,5 h Stunden unterwegs. Unterhalb vom Schachenhaus kann man sich sehr schön mit einer Decke auf die Weide legen und sich ausruhen. Der Eintritt in die Parnachklamm kostet mittlerweile 3,50€. Parken am Olympiastadium würde 2,50 für 12 Stunden kosten. Aber wenn man den Parkplatz beim Kainzenbad nutzt, kann man sich die Parkgebühren sparen.
Bewertung
Gemacht am
17.08.2013


Schwierigkeit schwer
Strecke 21,9 km
Dauer 7:00 Std.
Aufstieg 1.539 m
Abstieg 1.539 m

Eigenschaften

Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Wetter Heute

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Jetzt Fan werden
Geheimtipps und Inspiration für Dein nächstes Outdoor-Abenteuer!
Jetzt Fan werden

Werde Fan und folge uns: Wir schenken Dir Geheimtipps, Träume und Inspiration für Dein nächstes Abenteuer!

 auf Facebook folgen  auf Twitter folgen  auf Google+ folgen