Die Route der Vulkane - Bergtour - La Palma

 
yGPX
Ù Û Merken Ù È Gemerkt
Bergtour Top

Die Route der Vulkane

99999 (4) Bergtour • La Palma
  • Auf der Vulkanroute.
    / Auf der Vulkanroute.
    Autor: Andreas Wallner, Quelle: Graja-Tours
  • Vulkanroute.
    / Vulkanroute.
    Autor: Andreas Wallner, Quelle: Graja-Tours
  • Vulkanroute.
    / Vulkanroute.
    Autor: Andreas Wallner, Quelle: Graja-Tours
  • /
    Hinzugefügt von: Roland Kaus, Quelle: Community
Karte / Die Route der Vulkane
900 1200 1500 1800 2100 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 0,8 km Asphalt 1,3 km Weg 15,6 km Pfad Mirador de Birigoyo Cumbre Vieja Hoyo Negro Vulkan Deseada Fuente de los Roques
Wetter

Die klassische Wanderung zu den insgesamt 118 Vulkanen der Cumbre Vieja, den jüngsten Teil La Palmas.

La Palma: Beliebte Bergtour

schwer
ä 17,8 km
P5:30
â801 m
à1547 m
Alle Details ö
Die Rute der Vulkane ist ein Highlight der Wanderungen auf La Palma. Ständig wechselnde Landschaftsbilder, vom üppigen Pinienwald bis zu kargen Lavafeldern, erlauben Einblicke in die Vulkangeschichte der Insel. Auf dieser anstrengenden Tagestour bieten sich phantastische Ausblicke über die West- und Ostküste, sowie auf die Nachbarinseln Tenerife, La Gomera und El Hierro.

Autorentipp

  1. Variante: Man kann den Weg über den Birigoyo nehmen, der sehr steil und geröllig und sehr schlecht beschildert ist.
  2. Vom GR 131 geht nach etwa 10 Min links ein Weg zum Nambroque 1922m ab. Alternativ kann hier zum Gipfel gewandert werden 15 Min hin und zurück.
  3. Weg links ist ein Trampelpfad und führt über die Gipfel der Vulkane Deseada. Nur gehen, wenn kein starker Wind herrscht! Offizieller Weg geht rechts.
outdooractive.com User
Autor
Mike Keim
Aktualisierung: 03.08.2015

Schwierigkeit schwer
Technik ¥¥¥¥¥¥
Kondition ¥¥¥¥¥¥
Erlebnis ¥¥¥¥¥¥
Landschaft ¥¥¥¥¥¥
Höhenlage
1922 m
710 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Streckentour
aussichtsreich
geologische Highlights
steinig
steile Passagen
Waldwege

Exposition `

Ausrichtung der Tour

Sicherheitshinweise

Bei schlechtem Wetter, Nebel und Sturm nicht wandern! Das Wetter kann sich innerhalb von 20 Min. ändern!

Ausrüstung

Gute, knöchelhohe Wanderschuhe. Sonnenschutz, Kopfbedeckung, ausreichend Trinkwasser, Regenjacke.

Start

Refugio El Pilar (1456 m)
Koordinaten: 28.614017, -17.837971

Ziel

Los Canarios

Wegkennzeichen

GR 131

Wegbeschreibung der Bergtour

Startpunkt dieser Wanderung ist der Parkplatz am Refugio El Pilar. Der Beschilderung GR131 nach Los Canarios folgend, überqueren wir den Grill- und Spielplatz und wandern am Besucherzentrum vorbei durch den Pinienwald. Nach 15 Minuten ist der Aussichtspunkt Mirador Birigoyo (1) mit seiner Informationstafel erreicht. Hier haben wir einen wunderschönen Blick über das Aridanetal und die höchsten Berge La Palmas. Fünf Minuten später trifft man auf die Abzweigung zum Pico Birigoyo, zu dem es nach links geht. Wir aber wandern geradeaus weiter. Der Wald beginnt sich zu lichten und es geht an der mit Asche bedeckten Westflanke des Birigoyo vorbei. Der Weg führt jetzt leicht abwärts auf eine Schotterpiste, auf der es danach ca.zehn Minuten bergauf geht. Am Schild in Richtung Los Canarios verlassen wir anschließend die Piste nach rechts. Weiter der Route der Vulkane folgend kommt man, immer bergauf gehend an eine Holzbrücke, an der die Pinien enden und es nur noch kargen Bewuchs und Lava gibt. Nach weiteren zehn Minuten etwas steilerem Aufstieg haben wir die Cumbre Vieja (2) erreicht und genießen die fantastischen Ausblicke über die West- und Ostseite und nach Teneriffa. Weiter auf der Vulkanroute, kommt man nach etwa zwei Stunden Gesamtwanderzeit zum Hoyo Negro. Das schwarze Loch ist ein Vulkankessel des Vulkan Juan (letzter Ausbruch 1949). Etwa 30 Minuten später teilt sich der Wanderweg und wir haben nun die Wahl, links oder rechts den Weg nach Los Canarios zu nehmen. Wir wandern rechts auf dem offiziellen Weg. Nachdem sich die Wege wieder vereinigt haben, ist man am höchsten Punkt der Wanderung, am Vulkan de Deseada (4; TopTipp) (1945m) angekommen und genießen jetzt die schönsten Blicke über die Cumbre Vieja bis hin zu den Nachbarinseln. Auf der Kammhöhe wandert man nun in Richtung Süden bergab. Rund eine Stunde später erreichen wir einen Aussichtspunkt (5) mit Infotafel, und werden mit einem tollen Blick auf den vegetationslosen Vulkan Martin belohnt. Man nimmt dort ab den Weg rechts am Vulkan vorbei und wandert über die mit Geröll bedeckten Lavahänge hinab. Über einen langen und bequem zu wandernden Weg, geht es wieder durch den Pinienwald weiter hinab und nach einer Stunde zur Fuente de Roques (6). Nach einer weiteren Stunde erreichen wir unser Ziel Los Canarios.Mit dem Bus L3 (2 Stundentakt) geht es nach San Nicolas zurück.

Anfahrt:

LP 1 von Los Llanos nach Los Canarios, in San Nicolas an der Tankstelle parken. Mit dem Taxi zum Refugio El Pilar (Tel. 00 34 / 922 485 003)

Parken:

Parkplätze am Refugio El Pilar

Öffentliche Verkehrsmittel:

Für die Rückfahrt. Buslinie L3 im 2 Stundentakt Richtung Los Llanos.

Buchempfehlungen

ó
  • ADAC Verlag GmbH & Co. KG

    La Palma

    40 Touren führen Sie zu den schönsten Wanderzielen auf La Palma. Dazu gehört auch die bekannte Vulkanroute. Auf einem schmaler Pfad ...
    Kategorie Tourenbuch

    ISBN 978-3899058451
    Preis 9,95 € Kaufen ö

  • La Palma
    Bergverlag Rother GmbH

    La Palma

    La Palma, die grünste Insel der Kanaren, wartet mit einer landschaftlichen Vielfalt auf, wie sie kaum eine andere, vergleichbar kleinräumige Region ...
    Kategorie Tourenbuch

    ISBN 978-3-7633-4246-4
    Preis 14,90 € Kaufen ö

ö
Alle Bücher und Karten ö

Community


; Kommentar
< Aktuelle Bedingung
outdooractive.com User
9 9 9 9 9
R Ë
Veröffentlichen
ó  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten ö
Abbrechen X
Bearbeiten ö
Punkt auf Karte ändern
<
R Ë
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte zumindest einen Titel eingeben.
Michael Eichinger ö
15.06.15
Für mich eine der schönsten Touren auf der Insel. Landschaftlich toll und nicht zu anspruchsvoll, eignet sich somit gut für den Einstieg.
Bewertung
99999

Ulrich Dinges ö
23.04.15
Eine Tour die mir im positiv im Gedächtnis geblieben ist. Das Gehen im Geröll ist an ein paar stellen beschwerlich. Eindrücke und Aussichten grandios. Heißes Gestein am Wegrand habe ich vorher so noch nicht erlebt.
Bewertung
99999

Stefan P. ö
09.01.15
Sehr beeindruckend & abwechslungsreich. Taxi von Los Llanos zum Refugio El Pilar ca. € 20 - € 25. Es empfiehlt sich aufgrund des Anstieges nicht, die Tour umgekehrt zu machen.
Bewertung
99999

Aktuelle Bedingungen in der Umgebung ô ò
Weiterlesen ô

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit schwer
Strecke ä 17,8 km
Dauer P 5:30 h
Aufstieg â 801 m
Abstieg à 1547 m

Eigenschaften

aussichtsreich

Wetter Heute

Statistik

`
P : Std.
ä  km
â  m
à  m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigenò Höhenprofil verbergenô
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Werde Fan von uns auf Facebook
Y