Die Route der Vulkane - Bergtour - La Palma

 

Bergtour Top Die Route der Vulkane

  • Auf der Vulkanroute.
    Auf der Vulkanroute.
    Autor: Andreas Wallner, Quelle: Graja-Tours
  • Vulkanroute.
    Vulkanroute.
    Autor: Andreas Wallner, Quelle: Graja-Tours
  • Vulkanroute.
    Vulkanroute.
    Autor: Andreas Wallner, Quelle: Graja-Tours
  • +hinzugefügt
    Autor: Roland Kaus, Quelle: Community
   
/
Tour / Karte / Bergtour
elevationprofile
900 1200 1500 1800 2100 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 0,8 km Asphalt 1,3 km Weg 15,6 km Pfad Mirador de Birigoyo Cumbre Vieja Hoyo Negro Vulkan Deseada Fuente de los Roques

Tourdaten

Bergtour

Strecke ä 17,8 km
Dauer P 5:30 - 7:00 h
Aufstieg â 801 m
Abstieg à 1547 m
Schwierigkeit schwer
Kondition
Technik
Höhenlage
1922 m
710 m

Wetter Heute

powered by MetGIS

Beste Jahreszeit

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Bewertungen

Autoren

Erlebnis
Landschaft

Community

Tour (2)
99999

Community

letzter Kommentar

outdooractive.com User
Roland Kaus / 23.06.2012
„Roland Kaus hat die Bewertung 'sehr gut' abgegeben.“ ö
Alle Kommentare ö

Service

Downloads

> PDF GPX KML

einbetten

¯ Tour einbetten

Fitness

Kalorienverbrauch berechnen

Mobil

Exposition (i)

Ausrichtung der Tour

Eigenschaften

Streckentour
aussichtsreich
geologische Highlights
steinig
steile Passagen
Waldwege


Autor: Mike Keim, am 06.08.2010
Die klassische Wanderung zu den insgesamt 118 Vulkanen der Cumbre Vieja, den jüngsten Teil La Palmas.

La Palma: Beliebte Bergtour


Die Rute der Vulkane ist ein Highlight der Wanderungen auf La Palma. Ständig wechselnde Landschaftsbilder, vom üppigen Pinienwald bis zu kargen Lavafeldern, erlauben Einblicke in die Vulkangeschichte der Insel. Auf dieser anstrengenden Tagestour bieten sich phantastische Ausblicke über die West- und Ostküste, sowie auf die Nachbarinseln Tenerife, La Gomera und El Hierro.

Autorentipp!

Mike Keim:
  1. Variante: Man kann den Weg über den Birigoyo nehmen, der sehr steil und geröllig und sehr schlecht beschildert ist.
  2. Vom GR 131 geht nach etwa 10 Min links ein Weg zum Nambroque 1922m ab. Alternativ kann hier zum Gipfel gewandert werden 15 Min hin und zurück.
  3. Weg links ist ein Trampelpfad und führt über die Gipfel der Vulkane Deseada. Nur gehen, wenn kein starker Wind herrscht! Offizieller Weg geht rechts.




Wegbeschreibung der Bergtour


Startpunkt dieser Wanderung ist der Parkplatz am Refugio El Pilar. Der Beschilderung GR131 nach Los Canarios folgend, überqueren wir den Grill- und Spielplatz und wandern am Besucherzentrum vorbei durch den Pinienwald. Nach 15 Minuten ist der Aussichtspunkt Mirador Birigoyo (1) mit seiner Informationstafel erreicht. Hier haben wir einen wunderschönen Blick über das Aridanetal und die höchsten Berge La Palmas. Fünf Minuten später trifft man auf die Abzweigung zum Pico Birigoyo, zu dem es nach links geht. Wir aber wandern geradeaus weiter. Der Wald beginnt sich zu lichten und es geht an der mit Asche bedeckten Westflanke des Birigoyo vorbei. Der Weg führt jetzt leicht abwärts auf eine Schotterpiste, auf der es danach ca.zehn Minuten bergauf geht. Am Schild in Richtung Los Canarios verlassen wir anschließend die Piste nach rechts. Weiter der Route der Vulkane folgend kommt man, immer bergauf gehend an eine Holzbrücke, an der die Pinien enden und es nur noch kargen Bewuchs und Lava gibt. Nach weiteren zehn Minuten etwas steilerem Aufstieg haben wir die Cumbre Vieja (2) erreicht und genießen die fantastischen Ausblicke über die West- und Ostseite und nach Teneriffa. Weiter auf der Vulkanroute, kommt man nach etwa zwei Stunden Gesamtwanderzeit zum Hoyo Negro. Das schwarze Loch ist ein Vulkankessel des Vulkan Juan (letzter Ausbruch 1949). Etwa 30 Minuten später teilt sich der Wanderweg und wir haben nun die Wahl, links oder rechts den Weg nach Los Canarios zu nehmen. Wir wandern rechts auf dem offiziellen Weg. Nachdem sich die Wege wieder vereinigt haben, ist man am höchsten Punkt der Wanderung, am Vulkan de Deseada (4; TopTipp) (1945m) angekommen und genießen jetzt die schönsten Blicke über die Cumbre Vieja bis hin zu den Nachbarinseln. Auf der Kammhöhe wandert man nun in Richtung Süden bergab. Rund eine Stunde später erreichen wir einen Aussichtspunkt (5) mit Infotafel, und werden mit einem tollen Blick auf den vegetationslosen Vulkan Martin belohnt. Man nimmt dort ab den Weg rechts am Vulkan vorbei und wandert über die mit Geröll bedeckten Lavahänge hinab. Über einen langen und bequem zu wandernden Weg, geht es wieder durch den Pinienwald weiter hinab und nach einer Stunde zur Fuente de Roques (6). Nach einer weiteren Stunde erreichen wir unser Ziel Los Canarios.Mit dem Bus L3 (2 Stundentakt) geht es nach San Nicolas zurück.

Startpunkt der Tour

Refugio El Pilar

Zielpunkt der Tour

Los Canarios

Ausrüstung

Gute, knöchelhohe Wanderschuhe. Sonnenschutz, Kopfbedeckung, ausreichend Trinkwasser, Regenjacke.

Sicherheitshinweise

Bei schlechtem Wetter, Nebel und Sturm nicht wandern! Das Wetter kann sich innerhalb von 20 Min. ändern!

Wegkennzeichen

GR 131


Anreise


Öffentliche Verkehrsmittel

Für die Rückfahrt. Buslinie L3 im 2 Stundentakt Richtung Los Llanos.

Anfahrt zur Bergtour nach El Paso

LP 1 von Los Llanos nach Los Canarios, in San Nicolas an der Tankstelle parken. Mit dem Taxi zum Refugio El Pilar (Tel. 00 34 / 922 485 003)

Parken

Parkplätze am Refugio El Pilar

weiterlesen ô
Kommentare & Bewertungen (2)
Aktuelle Bedingungen (0)
outdooractive.com User
Kommentare
Am 23.06.12
Roland Kaus
Findet die Tour sehr gut.
99999

Roland Kaus hat die Bewertung 'sehr gut' abgegeben.

outdooractive.com User
Kommentare
Am 23.06.12
Roland Kaus
Findet die Tour sehr gut.
99999

Roland Kaus hat die Bewertung 'sehr gut' abgegeben.
Autor: Roland Kaus, Quelle: Community

Direkt zur Tour eingegebene Bedingungen
Aktuelle Bedingungen in der Umgebung
Keine direkt eingegebenen aktuellen Bedingungen gefunden.
Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.

Ich möchte hinzufügen

kommentieren
Aktuelle Bedingung
R
Einfach und schnell: Je Upload bis zu 12 Bilder und 50 MB. Die Reihenfolge kann anschließend durch Ziehen der grauen Balken am rechten Rand verändert werden.
Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
Ich finde die Tour ...
9 9 9 9 9
Vorschau ö
Heute
Findet die Tour .
99999

Hat die Tour am gemacht.
    Veröffentlichen ö
    ó Bearbeiten
    ó  Zurück zur Eingabe

    Aktuelle Bedingung erstellen

    R
    Einfach und schnell: Je Upload bis zu 12 Bilder und 50 MB. Die Reihenfolge kann anschließend durch Ziehen der grauen Balken am rechten Rand verändert werden.
    Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
    *Pflichtfeld
    Speichern ö
    Veröffentlichen ö
    Abbrechen X
    Löschen X
    Eingabe abgebrochen.
    Bitte einen Titel eingeben.
    Bitte einen Punkt auf die Karte setzen.
    Die neue aktuelle Bedingung wurde erfolgreich gespeichert! Danke fürs Eingeben.
    Das Speichern schlug fehl. Bitte später erneut versuchen.
    Die Änderung zur aktuellen Bedingung wurden erfolgreich gespeichert. Danke für die Arbeit.
    Das Speichern schlug fehl. Bitte später erneut versuchen.
    Die aktuelle Bedingung wurde gelöscht.
    Das Löschen der aktuellen Bedingung schlug fehl.
    Keine Änderung. Speichern ist nicht nötig.
    Schließen, ohne die Änderungen zu speichern?
    Die aktuelle Bedingung wird für immer gelöscht.
    neue aktuelle Bedingung anlegen
    Punkt auf Karte setzen
    (Klick auf Karte)
    oder
    Tipp
    Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
    Löschen X
    Bearbeiten ö
    Abbrechen X
    Bearbeiten ö

    Aktuelle Bedingung erstellen

    Punkt auf Karte ändern ö
    0
    Einfach und schnell: Je Upload bis zu 12 Bilder und 50 MB. Die Reihenfolge kann anschließend durch Ziehen der grauen Balken am rechten Rand verändert werden.
    Limit erreicht! Bitte nicht mehr als 12 Bilder und 50 MB je Upload auswählen.
    R
    *Pflichtfeld
    Vorschau ö
    abbrechen X
       
      /

      !
      Wetter:

      ó Bearbeiten
      Veröffentlichen ö
      Bergtour
      !
      Wetter:
        Veröffentlichen ö
        ó Bearbeiten
        Bitte zumindest einen Titel eingeben.

        .KML-Datei


        .GPX-Track

        Wegpunkte für diese Tour als Waypoints exportieren
        Das Gefahrenpotential einer Ski- oder Schneeschuhtour dient der besseren Planbarkeit einer Unternehmung und bietet eine Hilfestellung bei der Einschätzung der Risiken einer geplanten Tour. 1=niedrig bis 6=hoch.

        Das Gefahrenpotential wird von den Tourenautoren bewertet nach Kriterien wie "Hangneigung", "Hangexposition", "Schlüsselstellen", "Orientierung", "Gefahr von Wächten" oder "Spaltengefahr" ermittelt. Diese Kriterien beziehen sich auf das Gelände, das bei dem angegebenen Tourenverlauf im Aufstieg und während der Abfahrt/des Abstiegs begangen wird.

        Das Gefahrenpotential ist immer in Zusammenhang mit der aktuellen Lawinenwarnstufe zu bringen. Bei hoher Lawinengefahr kann auch eine Tour mit niedrigem Gefahrenpotential gefährlich sein. Eine Tour mit hohem Gefahrenpotential kann nur bei geringer Lawinenwarnstufe begangen werden.
        Die Exposition bezeichnet die Ausrichtung der Hänge/Flanken, die während einer Tour hauptsächlich befahren/begangen werden.
        Berechnen Sie Ihren Kalorienverbrauch bei dieser Tour.
        Geschlecht:
        Alter:
        Gewicht:

        Kalorienverbrauch:
        -- kcal

        Nutze das kostenlose Widget, um diese Tour auf Deiner Webseite anzuzeigen.

        1. Passende Größe wählen
        2. AGB zustimmen
        3. HTML-Code kopieren und einbetten
        Klein (256px x 437px)
        Groß (620px x 680px)
        Individuelle Größe
        (funktioniert am Besten ab einer Größe von 500px x 650px)  px   x    px
        Vorschau ö

        Ich habe die AGB gelesen und bin damit einverstanden.

        Vorschau

        P : Std.
        ä  km
        â  m
        à  m
        Höchster Punkt
         m
        Niedrigster Punkt
         m
        Höhenprofil anzeigenò Höhenprofil verbergenô
        Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.

        Weitere Tourenvorschläge